10.10.06 14:58 Uhr
 194
 

Bulgarien/Kosloduj: Zwischenfall im umstrittenen Atomkraftwerk

Im bulgarischen Kosloduj ist es im Atomkraftwerk zu einem Zwischenfall gekommen, bei dem an einer Heizvorrichtung eine radioaktive Lösung nach einem Bruch austrat. Dieses Leck wurde während einer Inspektion entdeckt.

Messungen ergaben keine erhöhten Strahlenwerte in der näheren Umgebung des Kraftwerks. Auch habe dieser Zwischenfall keine Arbeiter geschädigt, so das Werk in seinem Bericht.

Die bulgarische Behörde für atomare Sicherheit ist über den Zwischenfall in Kenntnis gesetzt worden und der Vorfall wird nun von einer Kommission untersucht. Bis zum EU-Beitritt im Januar müssen teile des Werks geschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atomkraftwerk, Atomkraft, Bulgarien, Zwischenfall
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 14:10 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es seltsam, dass erst bei einer Inspektion dieser Bruch bemerkt wird. Gibt es denn keine Überwachungssysteme, die einen solchen Bruch bemerken müssten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?