09.10.06 21:38 Uhr
 550
 

USA: Erneute Schulschießerei konnte knapp verhindert werden

In der Stadt Joplin im US-Bundesstaat Missouri sind Schüler und Lehrer einer Schule knapp einer Schießerei entgangen.

Mit einer AK-47 kam ein 13-jähriger Schüler in die Schule. Unter anderem schoss er in die Luft und traf eine Wasserleitung. Mit den Direktoren verließ der Junge die Schule. Draußen konnte er von Polizisten zum Aufgeben bewegt werden.

Zudem trug der Junge eine Notiz bei sich, die besagte, dass in der Schule ein Sprengsatz platziert sei. Die Schule wurde geräumt. Nachdem es in der vergangenen Zeit drei Schulschießereien gab, wurden die Sicherheitsvorkehrungen enorm verstärkt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 21:46 Uhr von con. jur. Honeke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?????WOHER hat ein 13 jähriger Junge eine Ak47 und Munition?????? Ernsthaft mal, ich wüsste selbst heute nicht woher ich eine bekommen könnte?????
Kommentar ansehen
09.10.2006 22:03 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne scheiss: krass..... ein 13 jähriger.... kaum zu glauben...
Kommentar ansehen
09.10.2006 23:57 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher wohl bei Papa unterm bett gefunden, oder im Schrank... da wo alle Kinder in den USA Waffen herhaben und entweder aus Versehen Geschwister erschießen oder einen Rachefeldzug in der Schule starten.

Aber die Amis werden es wohl nie begreifen....
Kommentar ansehen
10.10.2006 01:43 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte: gerade zuerst gelesen "Schulscheißerei" naja das wäre wohl besser gewesen als eine Schulschießerei....
Wie kommt überhaupt ein 13 Jähriger Bengel an eine AK47? Verrückte Amis....
Kommentar ansehen
10.10.2006 03:14 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch bei uns kann man an waffen gelangen
zB G36 (mit einschränkungen zB einzelschuss)

man brauch halt nur einen waffenschein und die waffe muss nac weisbar sicher aufbewart werden

dass das keiner weiss liegt wohl an der desinterres an waffen bei uns bzw an den Ami beispiel

ernsthaft wozu brauch man waffen im haushalt ?? damit Mann den Postboten (den er mit seiner Frau im Bett erwischt hat) zu erschiessen ?

Für die Amis sind Geweher, Pistolen so etwas wie eine ski-ausrüstung bei den Össis jeder hat es halt
Kommentar ansehen
10.10.2006 08:04 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Häufigkeit der auftretenden Fälle: So tragisch und unverständlich das ganze auch ist, die in letzter Zeit dramatisch ansteigende Häufigkeit (jedenfalls mein Eindruck) solcher Fälle hat zumindest den Vorteil, daß auch mal auf andere Gründe für solche Taten geschaut werden muss, als immer nur auf böse "Killer-Spiele".

Sage meinen Dank

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?