10.10.06 08:06 Uhr
 1.475
 

Nordkorea plant möglicherweise einen weiteren Atomtest

Nach Angaben der Tageszeitung "Die Welt" bereitet das nordkoreanische Regime möglicherweise die Zündung einer weiteren Atombombe vor. Die Welt beruft sich dabei auf Geheimdienstberichte aus Südkorea.

So gäbe es Anzeichen für Vorbereitungen zur Zündung einer Atombombe im östlichen Norden des Landes. In Südkorea vermutet man, dass Nordkorea genügend Material für die Zündung von bis zu sieben Nuklearsprengköpfen habe.

In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul zündeten Demonstranten derweil ein Bild des nordkoreanischen Präsidenten an und skandierten "Nieder mit Kim Jong II!". Auch eine ganze "Testserie" von Atomexplosionen wird für möglich gehalten.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 08:31 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mc.Bison ich glaube kaum, daß die genannten SSN-User Fans von
Kimi sind.
Aber Georgi-Boy, der konventionelle TNT-Bomben mit der
gleichen Sprengkraft wie die koreanische A-Bombe gegen
Städte im Irak einsetzt, ist nicht besser!
Kommentar ansehen
10.10.2006 08:34 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: der macht sich über den Westen lustig.

Warum bekommt nicht gleich jeder Staat einen roten Knopf mit dem er die ganze Welt in die Luft sprengen kann, dann hätte sich das Problem sicher schon in 3-4 Wochen erledigt.

@mike
Das einzige was Koyan und die restlichen Konsorten wollen ist "hauptsache gegen die USA". Das ist deren ganze Meinung und mehr ist nicht möglich. Da ist es egal ob Nordkorea die Atombombe bekommt oder die Argumente noch so abwegig sind.
Kommentar ansehen
10.10.2006 08:53 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Bewertung: Die News ist inhaltlich völlig in Ordnung, aber die Formulierungen und der Aufbau sind doch etwas "ungewöhnlich".

Ich habe noch niemals gehört, dass jemand statt "Nordosten" den Begriff "östlicher Norden" verwendet.

Außerdem passt der letzte Satz wohl eher zum zweiten Absatz. Er hat eigentlich nichts mit den Reaktionen der Menschen in Süd-Korea zu tun.
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:09 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wwie lange will die Welt soetwas noch dulden ? Fehlt nur noch, das diese Irren Sprengungen in der Atmosphäre machen. Von der Politischen Stabilität der Region mal abgesehen - stellt sich mir die Frage - wie lange wird ein solch Destruktives Verhalten von der Weltgemeinschaft noch geduldet ?
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:14 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bisiiii, du kapierst die SAche nicht Solagen solch ein Staat wie die USA die Welt diktiert (Absolut und belegbar das BÖSE) solange ist jeder Staat der sich erhebt und sagt "Nicht mit mir" das Gute...

Denn ich habe keine Angst das Nordkorea Deutschland angreifen würde, bzw. finanziell auspresst (die USA machens ja verdeckt) oder das iranische Truppen Deutschland besetzen (von US-Truppen sind wir ja besetzt, nur ist das hier nicht so offen)....

Also jeder Staat der sich erhebt gegen die USA und sagt, LECK MICH. Ist einStaat der für die MENSCHEN steht...

Ganz egal wie es motiviert ist.

Danke Gott das er uns Bush schickte, der die Fratze der US-Aussenpolitik enttarnte...

Wäre Bush nicht gewesen und der Irak-Krieg, würde ich wohl auch unter den US-Fahnenschwingern weilen..
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:20 Uhr von Deluxe2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch vollkommen egal: sollen doch Ihr Land verstrahlen... und wenn das Volk sich nicht auflehnt... was soll man da machen??? meint Ihr das die Amerikaner in Südkorea einmarschieren oder das die UN einen einmarsch proklamieren wird???
Wird nixx auser Sanktionen geben und die bringen nichts weil Kim noch genug zu essen hat und ihm sein Volk auf gut Deutsch am A.... vorbei geht.
Die UN ist einfach nur noch lächerlich und Europa zu schwach um den Norden Koreas zu besetzen und Kim einen Kopf kürzer zu machen...
USA hat genug mit dem Mittleren-Osten zu tun und ist an Nordkorea null interessiert weil se kein Erdöl haben... btw. die Japaner werden auch nixx machen weil ansonsten die Chinesen aufs rote Knöpfchen drücken, auch wenn China Mr. Kim kritisiert aber der Hass auf Japan ist größer als die angst vor Kim.

Am ende bekommt Kim seine Atommacht ... Iran bekommt als nächstes seine eigene A-Bombe ... die UN wird ausgelacht und die Amis... die müssen es erst mal schaffen die Djihad typen los zu werden, was ich für unmöglich halte aber egal.
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:30 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: sind halt nicht alle so ausgeschlafen wie beide.
Eurer Meinung nach sollte die USA Nord-Korea angreifen
und entwaffnen, wie den Irak.
Aber das werden sie nicht tun, weil sie das für unkalkulierbar halten (China, Japan, 2Koreas, USA, Russland).
Also eurer Kriegsgeschrei ist sinnlos.
Den USA ist der Mittlere Osten mit seinem Öl das wichtigste Projekt, vielleicht noch Venezuela/Kuba.
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:33 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Aussenpolitik, der Reichen Länder: Das ist meine Meinung. Sanktionen und Druck sind
der Grund für sognannte "Schurkenstaaten".

Wie will man einem Volk mit Sanktionen drohen,
das eh nichts hat?? Sie haben ja ausser ihrem
Leben nichts zu verlieren, also muss man den
Leuten etwas geben, was sie verlieren können.

Das ist für mich eben Luxus! Hätte man die Politik
der Belohnung statt bestrafung aufgefahren, wäre
man sicher viel weiter!

Warum? Ganz einfach. Wenn das Volk Reichtum
hat, wird es eher Kämpfen diesen Reichtum zu
behalten.

Hätte also der Westen, statt immer Reicher und
Wohlhabender zu werden, dafür gesorgt, das die
gesamte Weltbevölkerung, gemeinsam wohlstand
bekommt, würden solche Diktatoren kaum
chancen haben.

Aber nein, Macht und egoismus war schon immer
wichtiger.
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:44 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bueyuekt: was für ein Luxus willst du denen geben ? Bunte Glasperlen.

Das einzigste was diesen Kim interessiert sind Waffen und Macht - und das Volk kannst du nicht mit Luxus ködern, da du zwischen dem Luxus und dem Volk - die Regierung - stehen hast.
Was du da an Luxus reinschicken willst - wird wahrscheinlich direkt wieder zu Kohle gemacht und in Waffen umgesetzt.
Ansich hast du ja Recht - nur leider pfeifen solche Staaten auf ihr Volk - siehe zB die Flutopferhilfe in Indonesien - viele Millionen wurde nicht ans Volk weitergegeben sondern wurden in Aufrüstung gesteckt.

Wie soll man einem Volk helfen, das durch passende Propaganda - hinter seiner Führung steht ?
Kommentar ansehen
10.10.2006 10:04 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _BigFun_: Glasperlen?? Tststs, wie hat man es mit den
Saudis gemacht?? Mit Geschenken. Wenn man
die Regierung mit Geschenken belohnt, weil sie
etwas bestimmtes erfüllen, kommt man immer
ans Ziel. Jeder Mensch ist Käuflich!

Und warum wird das ganze denn in Waffen
investiert?? Eben weil man sich bedroht fühlt.
Eine Regierung funktioniert immer nur solange, wie
das Volk mitspielt!

Warum klappt die Politik hier?? Weil das Volk
zwar schreit aber nichts unternimmt.

Stell dir doch einfach mal die Frage, warum hat
es nach dem Koreakrieg, mit Südkorea so positiv
geklappt?? Weil sie eben Unterstützt wurden mit
"Geschenken". Aber diese Klare Linie gegen
Kommunismus, ist doch an vielem Schuld!!

Kalter Krieg, Kuba, China, Nordkorea, sie denken
und handeln anders also werden sie Bestraft!
Was kann das bringen?? Doch auch nur Hass
oder Wut!
Kommentar ansehen
10.10.2006 10:13 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage der Zeit: Ist doch sowieso nur noch eine Frage der Zeit bis irgendein Fanatiker, Diktator oder sonst ein Idiot eine Atombombe in ner Großstadt zündet.
Kommentar ansehen
10.10.2006 10:57 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mathimon: Du meinst, wie in Nagasaki und Hiroshima?
Kommentar ansehen
10.10.2006 12:03 Uhr von dummeGesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es euch so stört das Nordkorea, ne Atombombe hat dann soltet ihr vieleicht dafür einstehen, das Alles Atombomben aus der Welt abgeschafft/abgerüstet werden.

Nach dem Kalten krieg wollten ja die Russen solche Verträge... und wer wollt sie nicht???

Und es ist sicher auch nicht richtig, einfach immer mit Militär zu drohen wenn UNS was nicht an ihnen passt.

Wenn ihr gestern WDR-gesehn hätte, würdet ihr euch um andere, wesentlich gefährlichere Themen gedanken machen, als Nordkorea.

Ausserdem ist es unwahrscheinlich das Nordkorea die Bomben zum Angriffskrieg benutzen, den dann würd das Atomare-Echo folgen und das würde sie nicht verträgen.
Kommentar ansehen
10.10.2006 12:32 Uhr von silver84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortlich: Soll der Kim Yong Ill sich am besten auf seine scheiss Bombe setzen und mal testen...

Einfach widerlich auf dem Rücken einer hungernden Bevölkerung eine A-Bombe zu bauen...
Dann bin ich wirklich eher auf der Seite der USA und der UN.

@Koyan: Deine Logik ist ja super: alle die gegen die USA sind, sind gut, weil die USA schlecht sind.
Schonmal drüber nachgedacht dass das ne zu einfache Betrachtung ist?

Apros pros: Nordkorea ist bestimmt kein Land "für menschen steht", es sei denn du findest Hungersnöte und Presserestriktionen echt geil!
Wenn dem so ist: Tschö!
Kommentar ansehen
10.10.2006 12:44 Uhr von dummeGesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Presserestriktionen finden auch in anderen Ländern statt. selbst in den USA.. aber da macht das nicht der Staat sondern der Rechtsanwalt über eine Klage....

Und die Zeiten des extremen Hungers sind in Nordkorea auch vorbei, aber durch internationale Hilfsorganisationen.

Aber man sollt halt auch nicht vergessen das es in Nordkorea auch viele Leute gibt die hinter ihrem Führer stehn. Das müßten wir ja eigentlich verstehn, weil bei uns war es ja auch nicht Anderst.
Kommentar ansehen
11.10.2006 05:17 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon ok so: Wer hat die Signale gesendet das Länder mit Atomwaffen, in Ruhe gelassen werden?

Auch Pakistan wurde doch in Ruhe gelassen.

Hätte der Irak welche gehabt wären die auch in Ruhe gelassen worden.

Länder die noch keine Atomwaffen haben, sollten nun schnell welche beschaffen oder entwickeln, sonst sind sie Frischfleisch für die USA.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?