09.10.06 16:59 Uhr
 496
 

China nun drittgrößter Autofabrikant der Welt

Wie der Welt-Branchenverband OICA mitteilte, produzierte China im ersten Halbjahr 2006 mehr Autos als Deutschland. Während in Deutschland nur drei Millionen Autos gebaut wurden, wurden in China 3,6 Millionen Autos gebaut.

Nur in den USA und Japan wurden mehr Autos produziert als in China.

Während vor allem die Autoproduktion in China, Indien und Südamerika zunahm, gab es in der EU nur einen leichten Anstieg. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2006 35,4 Millionen Autos gebaut.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Welt
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 17:16 Uhr von sebbyfighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmh also ich weiss ja nicht, aber einem chinesischem auto wollte ich nicht meine gesundheit anvertrauen...
Kommentar ansehen
09.10.2006 17:56 Uhr von Syro028
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Satz Bitte nochmals lesen... Danke
Kommentar ansehen
09.10.2006 18:01 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Auto? Sollte wohl mehr Autos heißen, fiel mir erst beim 3. mal durchlesen auf. Oder ist dies eine geheime Botschaft? Die Deutschen produzieren Multifunktionskarren, die auch fahren, die Chinesen produzieren Autos die noch ein paar andere Dinge können, außer fahren.
Schade, China wird uns nach und nach den Rang in allem ablaufen, was wir haben. Die brauchen nicht mehr lange, dann sind sie Exportweltmeister.

Bis dann
Kommentar ansehen
09.10.2006 18:43 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundesprop. >>Die Deutschen produzieren Multifunktionskarren, die auch fahren, die Chinesen produzieren Autos die noch ein paar andere Dinge können, außer fahren.

Was denn z.B.? Ich hab mir auf der letzten IAA den chin. Karren angeschaut, sorry, außer elegant aussehen, war da nicht viel.

>>Schade, China wird uns nach und nach den Rang in allem ablaufen, was wir haben.

Halte ich für ein Gerücht. Die Natur und Ökologie wird denen eine Grenze aufzeigen, die noch kein Land gekannt hat. WIR stehen vor einer ungewissen Zukunft, aber was China bevorsteht, das will ich gar nicht wissen.
Allein die Frage, wie die Zukunft der vielen hundert Millionen alten Leuten aussehen soll, bleibt unbeantwortet. Durch die lange 1-Kind-Politik steuert China geradewegs auf eine demographische Katastrophe zu.

>>Die brauchen nicht mehr lange, dann sind sie Exportweltmeister.

Schon möglich, aber wenn sie dafür weiterhin in wertlosen Dollars bezahlt werden, können sie sich mit den Greenbucks den Hintern abwischen.
Die ganzen Geldreserven für die Waren sind nichts wert, wenn sie massivst abgewertet werden.
Kommentar ansehen
09.10.2006 19:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
china ist zunkunft...nicht nur als autofabrikant, hier an der wirtschaftsschule in london wird schon chinesisch gelehrt, vielleicht die wirtschaftssprache nr.1 in zukunft
Kommentar ansehen
09.10.2006 20:32 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selten so gelacht: Also wer heutzutage immer noch nicht sieht das china uns bald komplett (wirtschaft) platt macht, der ... ich weiß es nicht, bin einfach sprachlos :)

>>Die Deutschen produzieren Multifunktionskarren, die auch fahren, die Chinesen produzieren Autos die noch ein paar andere Dinge können, außer fahren.
Was denn z.B.? Ich hab mir auf der letzten IAA den chin. Karren angeschaut, sorry, außer elegant aussehen, war da nicht viel.

Hallo, die wollen nicht elegant sein, oder sonst was, das einzige was die sein wollen ist günstiger! Und das sind die, im schnitt kosten chinesische wagen nur die hälfte bis zu einem viertel eines vergleichbaren deutschen wagen. Die anfänglichen sicherheitsprobleme, werden sich mit der zeit legen, man will die autos ja auch verkaufen können und es gibt seit diesem jahr einige modelle, die den gängigen europäischen sicherheitsstandards entsprechen.

>>Die brauchen nicht mehr lange, dann sind sie Exportweltmeister.
Schon möglich, aber wenn sie dafür weiterhin in wertlosen Dollars bezahlt werden, können sie sich mit den Greenbucks den Hintern abwischen.

Achja, genau an der stelle hast du mir bewiesen, dass du keine ahnung von der materie hast, setzen sechs! Weil es sieht nämlich genau ungekehrt aus, china profitiert enorm von der koppelung an den us dollar. Für details steh ich zur stelle, ist mir jetzt zu anstrengend, schon wieder das grundwissen der economie aus zu packen.

Zum wachstum, deutschland kann sich mit dem titel export weltmeister bald den ar... abwischen, weil wir den sehr sehr bald abgeben werden!

Schaut dazu folgendes an:
https://www.cia.gov/...
Und beachtet das die zahlen nicht die aktuellsten sind und china pro jahr ca. 10% wirtschaftswachstum hat. Also könnt ihr selber erkennen wo es hingeht.

Und für alle die den china wahnsinn immer noch nicht verstehen, dem empfehl einfach mal hin zu gehen und dann seht ihr was wirtschaftswachstum ist!
Kommentar ansehen
09.10.2006 21:03 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor001-Die Wahrheit: Du darfst nicht übersehen, dass der Kostenfaktor >Staat< eine erhebliche Rolle spielt in Deutschland. Nicht nur Arbeitnehmer leiden darunter, sondern auch Arbeitgeber. Die Chinesen haben keinen Gesundheitsreform oder GEZ-Gebühren auf Brötchen. Sie müssen auch nicht die EU finanzieren, und haben keine betrügerischen Französischen Landwirten. Rentner kennen sie schon aber keine Beamten mit Luxuspensionen wie in Deutschland. Zum ersten Mal wurden Chinesiche Verhältnisse in Deutschland durch Hartz-IV geschaffen, und die Opfer merken längst die harte Hand eines hilflosen Staates. Auswandern ist die Lösung - in England und Irland gibt es noch viele offene Stellen. Dort werden nur 37% des Einkommens abgepresst - in Deutschland dagegen 52%. Deshalb ist Deutschland so arm. Jaja Münte - Geiz ist nicht geil, sondern notwendig und die einzigen Heuschrecken nennen sich SPD und CDU.

Ich habe fertig.
Kommentar ansehen
09.10.2006 21:59 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz: hast recht, aber ein bisschen naiv klingt das schon von dir. Dir ist wohl bewusst das wir mit unseren nebenkosten unseren ach so tollen sozialstaat bezahlen!? Alles hat nunmal seinen preis, lebt man in einem kapitalistischem land wie z.B. usa hat man sehr wenig nebenkosten und abgaben an den staat zu zahlen (kurz gesagt, es lebt sich günstiger), aber dementsprechend, muss man halt auch nicht viel erwarten.
Jeder sollte finanziell für sich selber abwägen, was für ihn das beste ist, ich habe mich schon entschieden und habe deutschland verlassen. Ich sehe es irgendwo nicht ein ca. 50% meines einkommens direkt an den staat abzugeben ohne wirklich was davon zurück zu bekommen und dann sehe ich MANCH (nicht alle!!!) andere leute, die den ganzen tag faul in der bude rumhocken und ich soll für die mitarbeiten, wie seh ich aus?? hab mir nicht jahre lang, den arsch aufgerissen, damit andere von meinem verdientem leben!
Meiner meinung nach hat es jeder (90%) selbst in der hand was aus seinem leben wird.

Und es is ja nicht so das ihr keine wahl habt, dafür gibts nunmal die demokratie!
Wenn sich dochmal was drastisch ändern sollte, könnte ich mir gut vorstellen, zurück zu kehren, so nicht!
Kommentar ansehen
09.10.2006 23:07 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor: "Die anfänglichen sicherheitsprobleme, werden sich mit der zeit legen"

genau dieses BWLer Denken ist es, das regelmäßig Projekte wie den A380 und co. an die Wand fahren ;)

Nein Sicherheitsprobleme legen sich nicht, man muss investieren um sie zu beheben..... und du hast wohl keine Ahnung wieviel, weil dann sind die süssen Autochens nichmehr n viertel so günstig wie die europäischen ;)
Kommentar ansehen
10.10.2006 05:35 Uhr von Master_X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: << Dummer Vergleich.Nr. 1 ist Japan, dann das deutsche Reich, bzw. BRD.
Denn die USA und China sind ja keine Staaten..
In China leben ja über 1 MRD Menschen und die USA sind ja auch ein Bündniss von Staaten. >>

So einen Bullshit habe ich ja wohl lange nicht mehr gehört. Nur weil China über 1 Mrd Menschen hat, ist es kein Staat mehr? Was dann? Ein TeraStaat? Und nach deiner Ansicht wäre die BRD auch nicht mehr in der Rangliste vertreten, denn die USA sind eine Bundesrepublik und jetzt rate mal was BRD heisst...

Greez
Kommentar ansehen
10.10.2006 08:29 Uhr von enzi1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland hat lächerliche 80 mio leute und behauptet sich als exportweltmeister.... china dagegen fast 1,3 milliarden, also hier wird pro einwohner mehr waren hergestellt als in china udn zwar sehr sehr sehr sehr viel merh!!!!

leute, im verhältnis sind wir noch sehr überlegen und werden das noch länger bleiben.

chnas küstenstädte wachsen wie wild, das hinterland verkümmert jedoch., die umweltkatastrophe wird auch noch kommen, dollars kann man nciht essen und 1,3 milliarden können jede menge reis futtern...

ausserdem wird auch eine zeit kommen wo die chinesen nciht für 50 dollar im monat arbeiten wollen...... dann wollen wir sehen ob die ihre ramschkopien für schleuderpreise weiterhin anbieten können. eigene entwicklungsabtelungen haben die chinesen nciht, know how fehlt und ohne NEUENTWICKLUNGEN werden deren produkte bald obsolet. wie gesagt sobald die leute dort mehr lohn fordern werden sich ihre kopien nciht mehr so günstig herstellen lassen und dann müssen sie was eigenes entwickeln, aber da ihnen die bildung, und das gewachsene know how wie z.b. deutschland und usa fehlt werden sie nciht weiterwachsen können.

übrigens in den 80ger hatte auch die usa angst vor japan, haben prophezeit japan übernimmt die wirt. weltherschaft.... udn was war am ende? jahrzehnte wirtschaftskrise in japan!

hier in deutschland wird QUALITÄT gebaut und das weiß die welt zu schätzen. deutschland hat keine resourcen nur die menschen und ihre köpfe halten dieses land aufrecht, ZURECHT!

immerhin hat deutschland ja wohl unzählige erfindungen und neurungen hervorgebracht, was können die chinesen ausser schiesspulver vorbringen??? nur klauen und kopieren und ihre bevölkerung ausnutzen....


wir sind imemr noch das volk der dichter und denker

denn du bist deutschland!
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:15 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke auch: das China nicht wirklich zu fürchten ist. Es ist
jetzt nur eine Phase, wo sie sich stark dem westen
öffnen. Aber China hat einfach noch zu viele
Nationale Probleme, die sie nicht im Griff haben
und mit Gewalt versteckt halten.

Ausser das die Regierung beschliesst, alle über 55
oder 60 Jahren zu erschiessen. Damit könnten sie
wirklich vieles mit einem Schlag Lösen :)
Kommentar ansehen
10.10.2006 09:29 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: kann es sein, dass du einen an der Karre hast ? Also das "Reich" gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr.

Das China Deutschland überholt hat, ist doch kein Wunder - wenn selbst unser Ex-Kanzler daunten Mercedeswerke einweihen tut, die Autos produzieren, welche nun nichtmehr in Deutschland von hiesigen Arbeitern gebaut werden.

@alle Firmen - verlagert euere Produktionsstätten ruhig nach China - da habt ihr ja "noch" nichts zu befürchten - keine richtigen Umweltschutzrichtlinien - keine ordentlichen Gewerkschaften - Menschen die für Hungerlöhne arbeiten - aber eines ist gewiss - Die Chinesen werden auch schlauer mit der Zeit - die stellen auch Ansprüche mit der Zeit - und - wenn die Zeit gekommen ist - werdet ihr als "Ungläubige" aus dem Land geworfen.
Kommentar ansehen
10.10.2006 15:59 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor: >>Hallo, die wollen nicht elegant sein, oder sonst was, das einzige was die sein wollen ist günstiger! Und das sind die, im schnitt kosten chinesische wagen nur die hälfte bis zu einem viertel eines vergleichbaren deutschen wagen.
>>

Nützt ihnen auf dem Automobilsektor nur nicht viel.
In Europa werden die ihre ach-so-günstigen Autos gar nicht los. Das steht außer Frage. In dem Fall wird sich Deutschlands Einfluß in der EU erstmals richtig bemerkbar machen. Und Frankreich bzw. Italien stehen da ebenfalls Gewehr bei Fuß. Also keine chin. Autos in der EU-Handelszone ohne entsprechenden Zoll.
Und der wichtigste Absatzmarkt für künftige chin. Autos, die USA? Pustekuchen...auch dort wird´s nix mit günstigen Autos. Warum? Lies einfach nach, was die NAFTA ist. DaimlerChrysler mußte ein Werk in Tuscaloosa/Alabama errichten, auch BMW produziert in den USA. VW läßt in Mexiko produzieren, usw. Das machen die nicht, weil sie glauben, die Nachfrage nach Autos in den USA nicht aus Deutschlands unausgelasteten Werken heraus befriedigen zu können.

>>Achja, genau an der stelle hast du mir bewiesen, dass du keine ahnung von der materie hast, setzen sechs! Weil es sieht nämlich genau ungekehrt aus, china profitiert enorm von der koppelung an den us dollar.
>>

Ähm...seit Juli vergangenen Jahres hat China die Kopplung des Yuan an den US-Dollar nach massiver Intervention der USA aufgeben müssen...
Die Währungsreserven lösen sich trotzdem nicht in Luft auf.

>>Zum wachstum, deutschland kann sich mit dem titel export weltmeister bald den ar... abwischen, weil wir den sehr sehr bald abgeben werden!
>>

Vielleicht, wenn wir weiter so Deals eingehen wie mit BenQ Mobile oder Grohe, ja dann. Aber das liegt in unserer eigenen Hand.

Bis China marktfähige Produkte auf eigene Faust entwickelt, wird´s noch ein bißchen dauern.

Ohne Joint-Ventures zum Know-how abgreifen wären die am Arsch die Räuber!

Die Probleme, die China außerdem hat, werden das Land nicht gerade attraktiver machen.

Weltmarktfähige Industrie und ein funktionierendes Bildungssystem aufzubauen ist enorm schwer.
Kommentar ansehen
10.10.2006 22:08 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine: große Überraschung eigentlich. Die Chienesen werden bald die Nummer eins sein !!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?