09.10.06 15:58 Uhr
 1.681
 

McCartney wütend: Touristenpaar filmt für "YouTube" auf Privatgrundstück

Ein besonders dreistes Touristenpaar aus den Vereinigten Staaten bringt Ex-Beatle Paul McCartney zum Schäumen: Die Urlauber spazierten seelenruhig über sein Grundstück im britischen Peasmarsh und filmten das Anwesen. Das Video landete bei YouTube.

Sichtlich wütend hat McCartney seine Angestellten beauftragt, für bessere Sicherheitsmaßnahmen zu sorgen. Der Daily Mirror berichtete, dass "Macca" außer sich vor Wut gewesen sei.

Während diese beiden Eindringlinge in mehr oder weniger friedlicher Absicht kamen, war 1999 ein Mann in das Haus von Ex-Beatle George Harrison eingebrochen und hatte diesen niedergestochen. John Lennon wurde 1980 von einem Attentäter erschossen.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tourist, Paul McCartney
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 16:29 Uhr von Thingol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mich im ersten Moment gefragt, warum er sich so aufregt, aber wenn man an die Tode von Harrision unde Lennon denkt, dann leuchtet das ein.
Kommentar ansehen
09.10.2006 17:53 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana -> Bewertung: 5er Bewertung weil "zu nah an der Quelle"?

Wo denn bitte? Doch nicht etwa, dass ich die Äußerung des Daily Mirror widergebe, oder? Die kann ich ja schlecht abändern. Steht im Original als Zitat in Anführungszeichen. Kann ja nicht was anderes behaupten. Sonst kommt jemand und bewertet "5" mit "Hat der Daily Mirror so nicht gesagt"..

Alles andere ist ja nun wirklich umgeschrieben...
Kommentar ansehen
09.10.2006 19:50 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thingol....-: zitat:....die Tode von Harrision unde Lennon denkt, -----

ich wusste garnicht das g.harrison tot ist.

zur news:soll sich mc cartney halt ein neues anwesen kaufen,hat doch genug kohle.
so ist das halt wenn man beruehmt ist.
Kommentar ansehen
09.10.2006 21:14 Uhr von superuserrob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207: George Harrison nicht tot?: Oder wie meinst du das? Natürlich ist er tot und zwar schon fast 5 Jahre. Er hat zwar 1999 die Messerattacke dieses Psychopathen überlebt, ist aber 2001 an Lungenkrebs gestorben.
Kommentar ansehen
09.10.2006 21:19 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superuserrob ja und muss ich das wissen???
ich finde und fand die beatles schon immer schlecht.

ich habe mich nur daran erinnernt das er damals die messerattacke ueberlebte......

deswegen mein post.
Kommentar ansehen
09.10.2006 22:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207: <<....ja und muss ich das wissen???
ich finde und fand die beatles schon immer schlecht.>>

Muß man die Beatles denn gut finden um sowas zu wissen...?
Kommentar ansehen
09.10.2006 22:32 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung 69: zitat:Muß man die Beatles denn gut finden um sowas zu wissen...?

keine ahnung??vielleicht kannst du es mir sagen.......
schlaumeier.
Kommentar ansehen
10.10.2006 14:45 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207: Entschuldigung, dass ich mich da einmische...

stellung69´s Frage mal anders formuliert:
"Befreit einen die Tatsache, dass man die Musik der Beatles nicht wertschätzen kann, davon, sich Allgemeinwissen anzueignen?"

Wenn der Schreihals (sorry... "Sänger") von Scooter morgen mit dem Schädel voll Koks in seinem Porsche tot am Baum kleben sollte, würde ich es trotzdem registrieren (und in meinem körpereigenen Großrechner, genannt Hirn, abspeichern), obwohl ich die partout nicht leiden kann...
Wobei das bestimmt weniger zur Allgemeinbildung zählen würde, als der Tod George Harrisons - immerhin Mitglied einer der (wenn nicht DER) einflussreichsten Bands der Geschichte.

Am meisten wundert mich jedoch, dass Du vom Attentat wusstest, die Meldungen über sein Ableben jedoch scheinbar vollkommen ignoriert hast... Darüber hat doch sogar die BILD-Zeitung berichtet. ;)
Und dabei hätte doch ein Blick bei Google oder Wikipedia Schlimmeres verhindern können...

Tja, wie sagt man so schön: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen... ;)
Kommentar ansehen
10.10.2006 16:18 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katschinger: Mega*lol* .... :)
Kommentar ansehen
10.10.2006 16:24 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thingol: George Harrison starb nicht durch eine Messerattacke. Er starb an Lungenkrebs.
Die Nachricht suggeriert hier jedem Leser aber etwas anderes.
Kommentar ansehen
10.10.2006 21:22 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katschinger gut gebruellt,loewe!
also mein hirn selektiert automatisch zwischen wichtigen und unwichtigen news......g.harrison=unwichtig

da du ja zu wissen scheinst was in der bild steht,ist das schoen fuer dich.
ich lese keine bild!!!

und mein algemeinwissen ist im allgemeinen gut,auch ohne wikipedia und co.

und im grossen ganzen habe ich kein problem damit vieles nicht zu wissen.

da hier aber anscheinend alle bis auf enny nicht raffen worum es eigentlich ging.............ach findet es selber raus...oder auch nicht.

mfg aus der sonne

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?