09.10.06 13:53 Uhr
 1.941
 

China informierte USA bereits vor dem nordkoreanischen Atombombentest

Wie US-Medien berichteten, wurde China bereits vor dem Atombombentest von Nordkorea darüber informiert, dass in weniger als einer Stunde der Test vollzogen wird. Daraufhin setzte China die US-Botschaft in Peking darüber in Kenntnis.

US-Präsident Bush erfuhr um 4:00 MESZ von dem bevorstehenden Test. Unter anderem die USA, China und Großbritannien übten scharfe Kritik an dem Test. China bezeichnete den Test als "dreist".

Während die US-Atombombe auf Hiroshima eine Sprengkraft von 21.500 Tonnen TNT hatte, hatte die nordkoreanische Atombombe lediglich eine Sprengkraft von 550 Tonnen TNT.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Atombombe
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 14:30 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
550 T: das war ohnehin nur eine Testbombe. Im Ernstfall z.B. Nordkorea Japan würden da andere Bömbchen fliegen.

Japan rüstet jetzt jedenfalls auf... wenn da eine Bombe einschlagen würden in so einer dichtbesiedelten Stadt, dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
09.10.2006 15:06 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"nur" eine testbombe: lol, wie das klingt.
aber ist leider war. aber ich würde ehrlich gesagt auch die Explosion einer 550 T A-Bombe nicht gerne in der Nachbarschaft erleben. Nicht nur, weil auch diese Bombe eben schon so viel Sprengkraft hat, wie 550 T (das sind 550.000 Kg!!!) TNT, sondern auch, wegen der doch auch durch so "geringe" mengen freigesetzte Strahlung...

Nebenbei glaube ich ja immernochnicht, dass es wirklich eine A-Bombe war. Wie in einem anderen Thread hier schon von anderen Usern angesprochen, hat keine Sau außer einige Nordkoreaner gesehen, dass es eine A-Waffe war. Bluffen ist seit jeher ein beliebtes politisches Druckmittel.
Kommentar ansehen
09.10.2006 15:15 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das zu 100% eine A-Waffe: Hätte Nordkorea eine 550T detonation nicht mit einer Atomwaffe sondern mit normalem Sprengstoff gezündet dann hätte Nordkorea das schon alleine von Finanziellen und Materiellen Aspekten nie auf die Reihe bekommen, zudem wäre es nahezu unmöglich solch große Waffentransporte geheim zu halten.
Kommentar ansehen
09.10.2006 15:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: alle reden vom atombombentest - dabei ist das einzige das im moment irgendjemand ausserhalb nordkoreas weiss, dass irgendwas ziemlich viel krach gemacht hat...
Kommentar ansehen
09.10.2006 16:05 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jamall: eine atombombe, und sei es nur eine mit 550 T Sprengkraft, soll billiger sein, als 550 Tonnen TNT? glaub ich ja noch nicht...
Kommentar ansehen
09.10.2006 17:40 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso TNT? Ich würde auch meinen, das war keine A-Bombe aber wieso denken eigentlich alle, dass es TNT gewesen sein muss oder irgendein anderer militärischer Sprengstoff? Es gibt auch andere Sachen, die ordentlich krachen. Es muss ja nun wirklich kein C4 oder TNT sein.

Als Beispiel:
http://de.wikipedia.org/...

Ok, is auch etwas krass, was man da an Masse zum zünden bräuchte. Aber ich meine ja nur - 550 t TNT bekommt man auch anders hin, wenn man unbedingt will und eh keiner zugucken kann.
Kommentar ansehen
09.10.2006 19:53 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir doch egal ob es wirklich ein a-bombe war.

Nordkorea hat gesagt das es eine a-bombe ist/war, habe gerade den bericht des nordkoreanischen fernsehen gesehen!
Ob sie nun bluffen oder nicht, wir sind hier nicht im kindergarten. ich hab kein bock zu warten, bis nordkorea mir ne a-bombe in den garten wirft und um dann gemütlich nach zu schauen ob es eine war.

Bisschen grips sollte man schon mitbringen, ich sage heutzutage auch nicht aus spaß in einem flughafen, "hört mir zu, ich habe eine bombe!"
Kommentar ansehen
10.10.2006 07:51 Uhr von bananisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ... isses jetzt A-Waffe oder TNT? TNT ist doch was ganz anderes als eine Atombombe oder? Oder ist hier eben nur ein Vergleich aufgestellt worden? Ach stimmt jetzt fällt mirs grad ein, dumm muss man sein.

greetz

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?