09.10.06 10:47 Uhr
 550
 

BSE: Höheres Risiko nach Einsatz von Milchaustauschern?

Die vor rund zehn Jahren verwendeten Milchaustauscher haben unter Umständen das Risiko einer BSE-Infektion erhöht. Denn Tiere, die auf diese Weise gefüttert wurden, infizierten sich häufiger mit BSE. Die Erkrankung ist auch für den Menschen tödlich.

Das berichtet das Fachmagazin LifeGen.de unter Berufung auf einen amtlichen Bericht, der nun den Behörden vorgelegt wurde. Danach war eine Rinderrasse ("Holstein Rotbunt") besonders stark von dem höheren Risiko einer Infektion betroffen.

Die EU hatte laut LifeGen.de bereits vor zwei Jahren auf massive Lücken im Kontrollsystem aufmerksam gemacht. Wie das Magazin berichtet, lagen den Politikern Hinweise vor, dass wichtige Papiere der Ware fehlten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jan_Adelante
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Einsatz, Risiko, Milch
Quelle: www.lifegen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 11:07 Uhr von AgenturSklavin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird doch immer besser Ich mein die Wahl beim Essen. Mach ich heute Abend BSE, Geflügelpest, Gammelfleisch mit Salmonellen oder lieber eine große Portion Antibiotika? So viele potenzielle Möglichkeiten Krank zuwerden oder zukünftigen Krankheiten den Weg zu ebnen, dass ich als Konsumentin gar nicht mehr weiss, wo ich anfangen soll.
Nein jetzt mal im Ernst. Was bezahlbar ist ist im Grunde mit irgendwas verseucht und was nicht bezahlbar ist, ist es nicht selten auch.
Mal sehen, was mir noch blühen wird....
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:47 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AgenturSklavin: du hälst mal lieber den mund.
du ißt das, was dein herr dir gibt.
wenn du noch mal maulst, dann gibt es was mit der neunschwänzigen.
Kommentar ansehen
11.10.2006 17:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: die erkrankung bse gibt es beim menschen nicht, da heißt sie kreuzfeld jakob. und wir wollen sicher nicht wissen, was man so alles schon zu sich genommen hat, da kommt es darauf wahrlich nciht mehr an.
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:42 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha schon eine interessante Sache! Mich wundert aber, dass man da erst so spät drauf kommt....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?