09.10.06 08:54 Uhr
 5.539
 

Nordkorea zündete seine Atombombe in unterirdischem Test

Nach Angaben der nordkoreanischen amtlichen Nachrichtenagentur KCNA ist ein erfolgreicher Atomwaffentest durchgeführt worden. Laut dieser Quelle sind bei dem unterirdischen Test weder Strahlung noch radioaktives Material freigesetzt worden.

In der Agenturmeldung wird von der Frieden erhaltenden Wirkung dieses Tests gesprochen; ebenso wird die Freude des koreanischen Volkes über diesen Test gewürdigt.

US-Geheimdienstkreise wollen diesen Test noch nicht bestätigen, jedoch habe man in Südkorea eine Erschütterung verzeichnet. Die Regierung Südkoreas berief eine Krisensitzung ein.


WebReporter: primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Test, Nordkorea, Atombombe
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2006 06:39 Uhr von primera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde besonders die nordkoreanische Meldung bezeichnend. Das Volk ist am Verhungern, dafür spielt der Führer dieses Landes mit dem Pulverfass. Und angeblich steht das Volk total glücklich hinter dem Diktator und freut sich, mit dem Verzicht auf die tägliche Mahlzeit seinem Herrscher dieses gefährliche Spielzeug finanzieren zu dürfen.

Wenn es denn mal stimmt und es wirklich eine Atomladung war. Das wird aber bald von richtigen Agenturen (hoffentlich) dementiert oder bestätigt werden.
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:26 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verhungern oder: politisch/wirtschaftliche Ausrottung durch die Amerikaner, bzw. der Westmächte.

Ich finde es gut, dass eine Kultur Atomwaffen braucht, um sich zu behaupten. Dass dann das Geld für die Zivilisation fehlt ist dann logisch.
Wie gesagt: Die Bank gewinnt immer und irgentwann wählen die dortn auch einen FBI-Agenten als Präsident...
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:47 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
picasso2489: "Ich finde es gut, dass eine Kultur Atomwaffen braucht, um sich zu behaupten. Dass dann das Geld für die Zivilisation fehlt ist dann logisch"

Ist das ernst gemeint bzw. sind bei Dir noch alle Tassen im Schrank?

Und wegen den USA ... erstmal haben ein paar mehr Länder Probleme mit Nordkorea als die USA falls Du das nicht weißt und dann frage Dich mal warum das Land Sanktionen bekommt bevor Du drauflos maulst wie böse doch die Westmächte sind.
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:50 Uhr von xSATANx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank. Ich finde es einfach nur Krank und pervers.
Ich stimme der Meinung des Autors zu.
Sollen die doch lieber was zu Essen kaufen, anstatt ihr eigenes Land mit Atommüll zu verseuchen.
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:08 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@picasso2489: Hast du dein Gehirn im Pfandhaus abgegeben?
Schau dir doch einfach mal Südkorea an. Dort hungern die Menschen nicht ,nein sie Leben und können ihre Träume verwirklichen. Und sie sind keine Sklaven Amerikas. Sie sind frei und können ihre Chancen nutzen im gegensatz zu den armen Menschen im Norden.
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:25 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt ändert sich auch nicht viel.
Wenn er sie benutzt, wie damals die USA, kriegt er von denen welche zurück.
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:33 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambra: Nur dass er sie nicht gegen die USA einsetzen kann, sondern gegen Südkorea oder Japan.

Wenn der die Bombe über Seoul oder Tokyo abschmeißt können 10 mio !!!!!! Menschen sterben! Dagegen sinHiroshima und Nagasaki garnichts!

Außerdem hätte dieser Typ nicht die geringsten Skrupel diese Bombe einzusetzen. Der hat ja schon millionen auf dem Gewissen.
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:46 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science: Wenn das die Launen eines einzelnen Menschen wären, dann würde es ja reichen, Kim Jong Il zu erschießen. Es ist leider nicht so einfach, weil ein ganzes System hinter ihm steht. Und solange die Bevölkerung Angst hat und sich unterdrücken lässt, kann man gegen das Regime nichts machen. Keiner hat das Recht, von außen einzugreifen, um ein politisches System, das ihm nicht gefällt, in seinem Sinne zu ändern.

Was die Atomwaffen betrifft, finde ich natürlich nicht gut, wenn immer mehr Länder dazukommen, die welche besitzen. Es helfen keine Verträge zur Reduzierung, sondern diese Waffen müssen vollständig abgeschafft werden. In der heutigen Weltlage ist das unmöglich, weil es zu viele instabile Systeme gibt. Aber vielleicht werden die Menschen eines Tages noch vernünftig.
Kommentar ansehen
09.10.2006 11:18 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Strahlung / Radioaktives Material? Ne, ist klar.
damit ginge doch der ganze sinn dieser waffe verloren...

vielleicht ist kein material an die oberfläche gelangt, aber der erdboden ist, wenn es eine a-bombe war, türlich nun über jahrtausende verseucht...
Kommentar ansehen
09.10.2006 11:37 Uhr von Benutzername69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen unsereins freut sich über jeden Tag, an dem er seine Kinder aufwachsen sieht und anderswo gibt es Menschen, denen es scheissegal ist, das die Personen, für die es Verantwortung trägt, verhungern! Lieber die ganze Kohle in Atomwaffen stecken und wenn das eigene "Volk" dann so oder so halbwegs verreckt ist, weil es unter unmenschlichen Bedingungen leben muss, dann trete ich mit nem grossen Knall ab! Und es ist ja nicht nur das eigene Volk, das dieser "Mensch" in der Existenz gefährdet! Nein, mit Atomwaffen kann man nun mal leider die gesamte Menschheit ausrotten! Und wenn nun eine dieser sogenannten "Atommächte" irgendwann mal ausrastet, weil alles schief läuft oder weil einfach Macht demonstiert werden soll, kann so etwas ruckzuck in die Hose gehen! Ich weiss nicht genau, wieviele beschissene Atombomben es auf dieser Welt gibt, aber sicherlich genügend um sie komplett zu verseuchen! Vielen Dank aber auch!
Kommentar ansehen
09.10.2006 11:49 Uhr von El Damiano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch immer: das gleiche mit diesen "Schurkenstaaten".
Zu blöd, daß dem westlichen Volk (noch) die Hände gebunden sind.
Aber warten wir mal ab wie sich diese Sache jetzt entwickeln wird.
Das es immer wieder ungebildete Dummköpfe gibt
die mit dem Feuer spielen ist mir unverständlich,
zumal ihnen die ganze Welt auf die Finger schaut.
Mann, Mann. Zu traurig das Ganze!
Kommentar ansehen
09.10.2006 11:50 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@benutzername: schau Dir Picasso oben an ... der freut sich sogar das jeder Atomwaffen baut. Wegen solchen Spinnern haben wir das Problem.
Kommentar ansehen
09.10.2006 11:53 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo, laut Meldungen hatte die Bombe gerade mal eine Sprengkraft von 0,55 Kilotonnen, das entspricht einem Zehntel der Hiroshima-Bombe. Eine amerikanische Bombe mit derselben Sprengkraft zerstörte nicht einmal den Mast, auf dem sie installiert war. Klar, bei einem Test braucht es keine Megatonnen-Explosion, man muss nur zeigen, das man kann, wenn man will. Ich Ich könnte mir aber vorstellen, Nord-Korea hat eine grosse Menge konventionellen Sprengstoff zur Explsion gebracht und freut sich jetzt diebisch... Das alle deswegen schreien...
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:01 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Justme: "Ich Ich könnte mir aber vorstellen, Nord-Korea hat eine grosse Menge konventionellen Sprengstoff zur Explsion gebracht und freut sich jetzt diebisch... Das alle deswegen schreien...

Jepp, das war auch mein erster Gedanke. Würde ich im Bedarfsfall genauso machen. *g*
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:07 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maki: Eben. Da Korea ja keinem die Bombe vorher zeigt oder auch beim Test keiner dabei war, der nicht zu NK gehört, haben wir ja keine Beweise. Trotzdem sollte man die nicht unterschätzen...
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:00 Uhr von haguemu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum aufregen: Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
Wenn man nicht in NK einmarschieren will (kein Öl) gibt es auch keinen Grund Angst vor der Bombe zu haben.
Zumindest könnte NK dann die riesige Armee abschaffen und sich der Landwirtschaft widmen.

Andererseits hat die Geschichte gezeigt daß nur Staaten mit A-Waffen für voll genommen werden. Kann man denen da verdenken auch dabei zu sein?
Sind doch die Atommächte selber schuld, daß jeder eine A-Bombe haben will.

Wir sollten die Hilfslieferungen nicht einstellen!
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:35 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja super wieder son scheiss test
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:36 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die machen das einzig Richtige: von ihrem Standpunkt aus gesehen.
Was wuerdet Ihr denn machen wenn keiner will das ihr die A-Bombe habt, ihr sie habt und ihr einfach eure Ruhe wollt? Logisch - testen und damit abschrecken. Hat im Kalten Krieg auch prima funktioniert. Ich heisse das nicht gut aber der Schritt leuchtet ein weil jetzt werden sich Nachbarlaender und USA 2 x ueberlegen wie sie mit den Betonkoepfen da umgehen
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:57 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
i@nselaffe: Klar will der Diktator seine Ruhe damit sich keiner einmischt. Tolle Einstellung ... wir reden hier nicht von Kommunismus oder so sondern von Menschenrechtsverletzungen im großen Stil und keiner kann eingreifen.

Wie wärs denn wenn er kooperativer wird, die Sanktionen aufgehoben werden und damit dem Volk geholfen wird? Als ob eine A-Bombe die Lösung wäre .. für Spinner-Diktatoren vielleicht.

@all
Steht schon in den Nachrichten ... Japan will jetzt auch aufrüsten weil Nordkorea die Bombe getestet hat... super... so fängt die scheiße an.
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:16 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist denn koyan? er soll uns mal erklären, warum jetzt frieden und eitelkeit in der region herrschen wird!

japan wird aufrüsten. korea hat sich nun entgültig aus dem kreis der anwärter auf zivilistation geschossen. a-bombe aber nix zu fressen. super.

und die amis und chinesen werden sich in den arsch treten, dass sie soviel zeit und geld für einen kindischen kleinen ekligen tyrannen ausgegeben haben.
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:33 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: die erste A-Bombe wo kein Radioaktives Material freigesetzt wurde LOL. So einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört.

Haben die in ihrem verkorksten Land eigentlich nichts besseres zu tun als Atombomen zu bauen ? Solche Pseudo Regierungen sollte man ohne Vorwarnung einfach plätten.
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:37 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was viele vergessen Die Gefahr ist nicht nur das Nordkorea sie einsetzt, sondern das sie die Waffen auch an andere Länder die viel zahlen weiterverkaufen ...

Dann haben wir bald den Supergau.
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:48 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: "Dann haben wir bald den Supergau."

na das will ich doch wohl hoffen ,......das so ein größter anzunehmender unfall , der ja von menschenhand erschaffen wurde , "früchte" trägt !!!




Absichtlicher Unfall?
US-Pläne könnten Atomkrieg auslösen

http://www.freace.de/...

http://www.freace.de/...

http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
09.10.2006 15:07 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave , hier bin ich jungchen: >>
er soll uns mal erklären, warum jetzt frieden und eitelkeit in der region herrschen wird!<<

Ganz einfach, JETZT kann die USA z.B. Südkorea nicht zum äussersten treiben.
Das heisst Südkorea kann gewissen "Wünschen" der USA NEIN sagen, das geht nicht...

Ansonsten ist eine Atombombe inder Hand Nordkoreas nur befriedigend, denn von selber würde Nordkorea diese Waffe NIEMALS einsetzen, nur einige Staaten (USA, Israel, Frankreich..) haben das Potential und die Gewissenslosigkeit diese Waffe als Angriffswaffe einzusetzen.
Bei NordKorea ist sie DEFINITIV eine Defensivwaffe, nur dummies würden das verneinen.
Kommentar ansehen
09.10.2006 15:14 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@USRaelische Fahnenschwenker, nun gibt doch: zu was ihr am meisten hasst bei solchen News..

Das wieder ein Staat sich den Willen der USA nicht so leicht beugen muss.
Genau das.

DAS sehen solche Leute als die Gefahr, einzig und alleine das sie in der Lage sind der USA NEIN sagen zu können..

NUR das sonst nichts...

Auch der ganze Iran-Schwachfug hängt damit zusammen, man will einfach ncht das Iran wirtschaftlich stark wird und das ganz ohne US-Kontrolle.... SONST NICHTS:.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?