08.10.06 20:14 Uhr
 2.820
 

Weiherberg: Fußgänger erlitt schwere Kopfverletzungen durch Modellflugzeug

Nach Meldung der Polizei kam es zu einer folgenschweren Kollision zwischen einem Fußgänger und einem Modellflugzeug in Weiherberg, Nähe Fulda. Das Modell gehörte einem 62-jährigen Mann und verfügte über eine Spannweite von vier Metern.

Im Landeanflug traf es einen 52-Jährigen, dem durch den Aufprall schwere Kopfverletzungen zugefügt wurden. Ein Notarztfahrzeug transportierte ihn in ein Krankenhaus.

Das Flugzeug, rund 2.000 Euro wert, wurde bei dem Zusammenstoß zerstört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Model, Modell, Fußgänger, Weiher
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2006 22:00 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:DLOL:D: auch mal goil
Kommentar ansehen
08.10.2006 22:05 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: hätte ja auch schlimmer ausgehen können. Da das Flugi ja im Landeanflug war, ist zum Glück für den Spaziergänger die Geschwindigkeit nicht ganz so hoch gewesen
Kommentar ansehen
08.10.2006 22:39 Uhr von Brownie1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ equitas und Co.: Modellflugzeuge sind kein Spielzeug!! Das sollten sowohl die Zuschauer als auch die Piloten wissen. Leider ist es oft der Fall, dass beide Parteien Modellflugzeuge eben als Spielzeug einschätzen, und wenns dann doch kracht ist der Aufschrei groß! Ich bin selbst Modellflieger und auch schon an besagtem Berg geflogen, der meines Wissens nach WeiherSberg heißt, und habe noch keinen Wanderer ins Krankenhaus geflogen... Jedoch wird durch diesen Vorfall/den Fehler eines einzelnen Piloten der Berg wahrscheinlich für alle Modellflugpiloten gesperrt, die Grünen sind da ja ganz flott dabei...
Kommentar ansehen
09.10.2006 01:49 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wuschelkuschel & Brownie1988: @ wuschelkuschel

du hast anscheinend auch schwere kopfverletzungen, oder wie kommt man zu so einem beitrag?
der landeanflug sagt bei dem modelflugzeug gar nicht aus, ob es wesentlich langsamer war, als beim flug in normalen höhen.
schwere kopfverletzungen finde ich auch nicht gerade als geringfügige verletzung einzuordnen.

@ Brownie1988

wenn da öffentliche wege sind, halte ich es auch nur für vernünftig diesen bereich für die "piloten" zu sperren.
man braucht schließlich keine prüfung um die modelle zu steuern. somit ist auch nicht gesagt, dass nicht demnächst der nächste anfänger eine kamikaze-attacke auf fußgänger oder radfahrer startet.
das halte ich für genauso gefährlich, wie die ganzen leute die einen lenkdrachen auf promenaden oder am strand steigen lassen, ohne das gerät unter kontrolle zu haben.
einen habe ich schon kaputt getreten, als das ding einen meter neben mir in den boden einschlug.
dem 62 jährigen piloten erwartet hoffentlich ein schöner zivilprozeß (schmerzensgeld) und ein strafprozeß (gefährliche körperverletzung).
Kommentar ansehen
09.10.2006 06:56 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gar nicht: so ungefährlich die modellfliegerei. hoffentlich bleibt kein schaden zurück.
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:24 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mal: ein Segelflugzeugmodell in den Bauch bekommen. Schon das hat den grössten Bluterguss gegeben den ich je hatte.

Gefährlich sind die Dinger allemal. Aber gleich zu sagen, dass es kein Spielzeug ist, ist Blödsinn.
Es ist ein Spielzeug. Und zwar für Erwachsene, und teilweise auch für Junge. Genauso wie ein Ferrari ein Spielzeug für Erwachsene ist.

Auch mit nem Matchboxauto kannst du jemanden Umbringen wenn du willst...
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:29 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Brownie1988: ey ich bin selber modelflieger
hab zuhause 5 solcher dinger liegen
also sei mal ruhig
Kommentar ansehen
10.10.2006 08:33 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Equitas: Weshalb sollte er ruhig sein? (Meist sind es Männer, die Modellbau betreiben)

Jedes Wort ist korrekt, sowohl die Warnung als leider wohl auch die Vorahnung!

Ich erninnere ungern daran: man darf an den meisten Orten elektrisch angetriebene Modellbooote nicht mehr auf Seen fahren lassen, da angeblich Öl in den Antriebswellen das Gewässer verschmutzen kann.

Solch ein Scheiß kommt heraus, wenn grüne halbhirne an Modellbau denken "Macht Lärm und Abgas und Dreck, sieht nicht aus, alles Spießer, VERRRBOTTEN!"

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?