08.10.06 16:34 Uhr
 1.453
 

Mord an Amishkindern - Gemeindemitglieder der Amish bringen Blumen für den Mörder

Am Montag erschoss ein Amokläufer an einer Schule der Amish im US-Bundesstaat Pennsylvania fünf Schulmädchen (ssn berichtete) und tötete sich nach der Tat selbst. Jetzt wurde der Täter zu Grabe getragen.

An der Trauerfeier nahmen auch viele Gemeindemitglieder der Amish teil und einige von ihnen hatten sogar Blumen dabei, die sie dem Selbstmörder an das Grab brachten.

Bereits kurz nach dem Amoklauf in der Schule hatten die meisten Angehörigen der Opfer erklärt, sie würden dem Mörder ihrer Kinder seine Tat vergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Mörder, Gemeinde, Blume
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2006 16:25 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinen tiefsten Respekt für diese Menschen, die so schwer durch das Schicksal geschlagen wurden und doch soviel Liebe in ihren Herzen tragen um dem Täter zu vergeben können.
Kommentar ansehen
08.10.2006 16:35 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Was man nach aussen hin tut und wie man denkt sind vielleicht 2 paar Schuhe ;)
Kommentar ansehen
08.10.2006 19:10 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobi-89: Toller Beitrag.
Kleiner Tip: es gibt Menschen mit viel Charakter und starkem Geist, und es gibt welche wie dich. Denk mal drüber nach bevor du dich öffentlich zum Horst machst.
Kommentar ansehen
09.10.2006 07:15 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@knötterkopp: dich will ich sehen wenn einer kommt, und deine kinder ermordet....
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:38 Uhr von Knötterkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Tja, das genau ist der Punkt. Ich weis nicht, ob ich die Größe dieser Angehörigen hätte. Deshalb gebührt ihnen nicht nur Beileid sondern auch allerhöchster Respekt.
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:38 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass man dem Täter vergibt bedeutet ja noch lange nicht, dass sie nicht um ihre Kinder trauern.

Ein Mensch, der so eine Tat begeht und sich dann selber tötet ist krank, Mitleid ist da nicht ganz so abwegig.

Was hätten die Angehörigen jetzt davon haßerfüllt durch die Gegend zu laufen!?
Es gibt halt Menschen, die anders mit solchen Situationen umgehen als die Allgemeinheit, "behindert" (als Beleidigung eigentlich unterstes Niveau...) sind dann eher die Menschen, die sowas nicht akzeptieren können.

@Holy:
Diese Menschen werden von Kindheit an extrem religiös erzogen, diejenigen von ihnen, die solche Aussagen machen, denken auch so.
Wie in einer Sekte (für viele sind die Amish ja auch eine Sekte), nach der Gehirnwäsche glaubt jeder alles das, was man ihm vorsagt, man verinnerlicht diese Einstellung einfach.
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:06 Uhr von Kurtofski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amish: sind die christlichsten Menschen ÜBERHAUPT. Ich könnte demjenigem, der meine Kinder tötet nicht verzeihen.
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:34 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: (edit)
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:35 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neccesite: was soll denn der scheiß??
das wahren menschen, die einem amokläufer zum opfer vielen... der täter kannte diese mädchen nichtmal.

der einzige der ne total nervige göre ist, bist du.
(solltest du n kerl sein, sei stolz auf deine männlichkeit und mach weiter mit deiner frauenverachtenden haltung - und lass dich am besten beim nächsten amocklauf selber erschießen, sowas wie dich braucht die welt sicher nicht!)
Kommentar ansehen
09.10.2006 14:43 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
necesite: Geht es NOCH asozialer? Hoffentlich sagt man so etwas nicht mal über deinen Nachwuchs.
Kommentar ansehen
09.10.2006 18:54 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Wird hier schon wieder Sturm gelaufen?!

Also tut mir leid - ICH finde es krank wenn Kinder getötet werden, und die Eltern schon nach ein paar Stunden von Vergebung sprechen!

Also, wenn das mal keine religiöse Verblendung ist und zeigt, welchen Stellenwert der Nachwuchs für diese Personen darstellt im Gegenzug zu ihren "religiösen" Fanatismus.

Das hier einige wieder auf 180 kommen ist mir da VOLLKOMMEN unverständlich! Das hat für mich nichts mehr mit christlicher Nächstenliebe zu tun, sondern mit absolut asozialem Verhalten.

Sicher habe ich das auf eine Art und Weise formuliert, die einem bösartigem Galgenhumor nahekommt, aber beim Lesen der News und dem Verhalten der Eltern war das wirklich mein erster Gedanke... weil das für mich vollkommen unbegreiflich ist!

Wenn meine Kinder von einem Amokläufer hingerichtet würden: ich würde persönlich dafür Sorge tragen, dass dieser Kerl die Radieschen zukünftig nur noch von unten betrachtet, wenn er nicht schon selbst dafür Sorge trägt! Und ich würde so einem Menschen nie, nie, nie, niemals verzeihen. NICHTS, nicht einmal christliche Nächstenliebe, rechtfertigt in meinen Augen eine Vergebung einer solchen Tat!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?