08.10.06 09:44 Uhr
 473
 

Boxen: Nikolaj Walujew verteidigt seinen WBA-Titel gegen Monte Barrett

Der russische Schwergewichtsboxer Nikolaj Walujew hat den WBA-Titel gegen den US-Amerikaner Monte Barrett erfolgreich verteidigt. Er konnte in der elften Runde seinen Kontrahenten durch einen technischen K.o. besiegen.

Der 2,13 Meter große Russe konnte seine körperliche Überlegenheit lange Zeit nicht nutzen. Erst ab der achten Runde gelang ihm dies besser.

Während der elften Runde schickte Walujew seinen Gegner Barrett mehrmals auf die Bretter, woraufhin die Ecke des Amerikaners den Kampf aufgab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Titel, Boxen, Walujew, WBA
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2006 09:12 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fand den Amerikaner sehr mutig - in den ersten Runden konnte er sogar ein paar gute Volltreffer anbringen - Walujew blieb davon aber wie immer unbeeindruckt.
Kommentar ansehen
08.10.2006 11:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieser walujew: ist ein killer-riese. dem möchte ich nicht vor die fäuste laufen....
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:42 Uhr von BigBandi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boxen zum Abgewöhnen: Mir ist klar, dass das Reglement nun mal so ist, wie es das ist. Aber ich finde einen Boxkampf, in dem der eine Kämpfer dem anderen derart deutlich körperlich überlegen ist, dass er mit knapp einem Zentner mehr Gewicht eigentlich nur immer wie so eine riesige Lok nur auf den Gegner zufahren muss - ohne Taktik, ohne Geschick, für den Zuschauer reichlich uninteressant. Ja, der Amerikaner hatte sich wirklich gut geschlagen, aber der ganze Kampf hatte von Beginn an etwas Lächerliches an sich. Und richtig spannend war es nie, vom technischen Anspruch, den ich ganz persönlich an einen Boxkampf stelle, wollen wir mal ganz schweigen. Fazit: Ich werde mir demnächst keinen Walujew-Kampf ansehen, dafür ist mir die Zeit zu schade.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?