08.10.06 09:37 Uhr
 253
 

Fußball: Deutschland besiegt Georgien mit 2:0

In einem Testländerspiel siegte am Samstagabend das deutsche Team in Rostock gegen Georgien mit 2:0. Dabei feierten Piotr Trochowski (HSV), Clemens Fritz (Bremen), Jan Schlaudraff (Aachen) und Alexander Madlung (Wolfsburg) ihr Debüt im DFB-Team.

In der ersten Halbzeit ging das ersatzgeschwächte deutsche Team durch Bastian Schweinsteiger mit 1:0 in Führung. Jedoch hatten auch die Gäste aus Georgien gute Chancen, der Ex-Freiburger Levan Tskitishvili traf nur die Latte.

Im zweiten Durchgang wurde Lukas Podolski nach einer Tätlichkeit ebenso vom Platz gestellt wie wenig später Surab Kisanishvili (Gelb-Rot). Michael Ballack gelang dann in der 67. Minute das 2:0.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Deutsch, Georgien
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 23:34 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein letztendlich sicherlich verdienter Sieg für das Team von Jogi Löw, auch wenn für meinen Geschmack die Georgier zu viele Torchancen hatten.
Kommentar ansehen
08.10.2006 11:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdienter sieg: aber ein nicht allzu starkes spiel. trochowski war meiner meinung nach sehr stark , genauso wie clemenc fritz. die roten karten waren absolut in ordnung auch wenn podolski provoziert wurde, das darf nicht passieren.
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:11 Uhr von Hallu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zusammenfassung: weiß jmd wo man sich eine spielzusammenfassung als video ansehen kann?!
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:46 Uhr von BigBandi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz vieler "Neuer" im Team blieb die Gesamtstrategie, nach vorne spielen zu wollen, erhalten. Das fand ich persönlich eigentlich das Erfreulichste an der Partie gegen Georgien.
Natürlich darf nicht unerwähnt bleiben, dass die Abstimmung im Defensivverhalten gewaltig verbessert werden kann - sogar muss, denn die Slowaken haben in Wales gezeigt, dass sie auch Tore schießen können.
Dennoch, das Testspiel hat insgesamt - bis auf Poldis Ausraster - doch einige gute Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt. Weiter so!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?