07.10.06 19:44 Uhr
 700
 

Einzelhandel denkt über Geldtransporte in Eigenregie nach

Nach den Skandalen um verschiedene Geldtransport-Unternehmen, allen voran die Firma Heros, überlegt der Einzelhandelsverband nun, ein eigenes Transportunternehmen für Werttransporte zu gründen. Ein Sprecher drückte der Branche sein Misstrauen aus.

Da der Einzelhandel jedoch auf diese Form der Dienstleistung angewiesen sei, würde die Eigeninitiative in Erwägung gezogen.

Allein der Schaden, der durch die Firma Heros verursacht worden war, beläuft sich auf etwa 400 Millionen Euro. Die Verantwortlichen wurden mittlerweile angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Einzelhandel, Geldtransport
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 21:28 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@checker: Flüchtigkeitsfehler Nr. xxxx?

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
08.10.2006 00:38 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kannst du: vielleicht mal lassen, unter jedem beitrag die newschecker zu defarmieren?? das sind auch nur menschen!!

zum thema: kann ich gut verstehen.
aber wer gibt denen die garantie, dass ein eigenes unternehmen vertrauenswürdiger währe? überall, wo menschen mit großen beträgen, die ihnen nicht gehören, zu tun haben, wächst die sehnsucht bei zu mindest einigen von ihnen, auch einen teil dieser geldmengen zu haben.
darum können auch die mitarbeiter in einem eigenen betrieb untreu werden.
Kommentar ansehen
08.10.2006 08:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da der Unterschied? Es bleibt doch gleichgültig, ob der Einzelhandel von Geldtransportfirmen oder bei einer Umstellung vom eigenen Personal betrogen wird.

Oder glauben die etwa, daß die Kriminalitätsrate bei eigenen Werttransporteuren niedriger ist?
Kommentar ansehen
08.10.2006 09:24 Uhr von Der_Wasserhahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigene Firma: eigentlich geht das ja darum, dass nicht die Transporteure (Fahrer) das Geld geklaut haben, sondern die Buchhaltung der Wertfirmen Rechnungen so umgeschrieben haben,dass sie das Geld behalten.

Wenn der Einzelhandel nun selber diese Transporte tätigt, dann kann er ja nur das Geld von sich selber klauen und das ist Unsinn.
Kommentar ansehen
08.10.2006 19:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und: auch wenn sie eine eigene firma gruenden...dort kann es genauso zum skandal kommen...niemand ist perfekt.
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:00 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigenes Transportunternehmen für Werttransporte: der einzelhandel handelt WAREN vom produzenten und
grosshaendler zum markt und zum kunden.

hoffentlich erhaelt der einzelhaendler fuer seine arbeit den
gegenwert GELD.

das tauschmittel GELD, was nicht stinkt, verdirbt oder aus
der mode kommt, gibt er aus der hand und laesst es dann
von anderen teuer transportieren?

warum ueberhaupt?
frag mal die versicherrung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?