07.10.06 18:42 Uhr
 7.845
 

Getunter Porsche brannte nach rasanter Fahrt vollständig aus

Ein 46-jähriger Software-Entwickler aus Liechtenstein ließ seinen Porsche tunen, so dass dieser über eine Leistung von 550 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h verfügte.

Um dieses Tempo auszuprobieren, fuhr er nach Deutschland und jagte mit 310 km/h über die A 96, wobei er kurze Motoraussetzer feststellte, die er bei der Wendeschleife Schwatzen überprüfen wollte.

Hierbei stellte er fest, dass der Auspuff des Porsches hell glühte. Auf einmal schlugen Flammen aus dem Motorraum und griffen in kurzer Zeit auf das ganze Fahrzeug über, das total ausbrannte. Der Schaden beträgt 260.000 Schweizer Franken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porsche, Fahrt
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 18:21 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl alles nur eine Frage der Versicherung. Da kann er sich ja gleich einen stärkeren Porsche ab Werk bestellen, der auch solche Belastungen aushalten kann ...
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:18 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, das der Porsche abgebrannt ist! Jetzt kann der Fahrer wenigstens nicht mehr mit 310 km/h über deutsche Autobahnen heizen. So ein Verhalten ist einfach hirn- und verantwortungslos!
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:38 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bogmen: Na ja, nur weil der Wagen 310 fahren kann heißt das noch lange nicht, dass der Fahrer das auch ausreizt.

Und wenn er es tut, ist es zumindest immer ein Verkehrsdelikt. Keine Verkehrssituation auf der Autobahn ist meiner Meinung nach dazu geignet, dass man bei über 300 km/h fahren kann, ohne eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer zu sein.

Hat halt auch viel mit Prestige zu tun zu sagen, so nach dem Motto, ich könnte wenn ich wollte.

Ich bin mal mit dem Sportwagen eines Arbeitskollegen gefahren und es hat mich schon gereizt, mit dem Auto ans Limit zu gehen (mein Auto könnte das bestimmt nicht).

War Sonntags morgens im Sommer, gerade Strecke, fast keine Verkehrsteilnehmer und blauer Himmel. So ab 280 hatte ich dann aber echt genug, dann macht keinen Spaß mehr, sondern ist reiner Streß. Also auf den Kick kann ich echt verzichten.
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:47 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bogmen: Obwohl, ich habe in der News überlesen, dass der Lichtensteiner tatsächlich 310 fuhr.

Tja, vor solchen Idioten sollte man dann doch vielleicht wirklich Angst haben.
Kommentar ansehen
07.10.2006 20:43 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Dinge: 1) In der Quelle steht etwas von 364 Stundenkilometern, daher frage ich mich gerade was richtig ist. Die Angabe in der News, oder das hier beschriebene Limit von 310.

2) @ artefaktum: du fährst selbst mit 280 über ne Autobahn, nennst aber dann den Lichtensteiner einen Idioten weil er 30 km/h schneller war?? Nunja...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
07.10.2006 20:50 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingChimera: du hast recht mit deiner bemerkung, dass nun 364 km/h angegeben sind. zum zeitpunkt der einlieferung der news standen in der quelle aber leider nur 310 km/h.

gemäss hinweis in der quelle:

"Akt: 07.10.06; 19:05"

ist davon auszugehen, dass dies im rahmen der aktualisierung geändert wurde - aber .... das kann kein autor beeinflussen.

labor
Kommentar ansehen
07.10.2006 21:03 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingChimera: Ich gebe ja auch zu, dass das nicht ganz korrekt war. Das war aber auch nur eine Ausnahme, ich bin sonst eher ein besonnener Autofahrer. Und ich denke, ich habe aus dieser Erfahrung gelernt.
Kommentar ansehen
07.10.2006 21:42 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
364km/h: Halte ich für warscheinlicher.
Ein 997 Turbo (so sieht das was von ihm übrig ist aus) schaft schon im ungetunten zustand 310 km/h.
Es könnte aber auch ein 996 sein.
Kommentar ansehen
08.10.2006 01:43 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
364kmh Ich persönlich würde sagen, dass das ein bisschen zuviel des Guten wäre. Der einzige Serienporsche, der deutlich über die 310 km/h Marke kommt, ist der Carrera GT, und der hatte nochmal locker 100PS mehr und kostete auch das doppelte (nachzulesen hier: http://de.wikipedia.org/...). Dessweiteren fährt kein "Seriensupersportwagen" viel mehr als 330 km/h (sprich: Ferrari Enzo, Carrera GT etc) und die haben nochmal alle mehr Power. Der Buggati Veyron kommt mit seinen 1001 PS auf einen Topspeed von 407 ... wie soll nun also ein halb so starkes Auto auf knapp 30 kmh weniger kommen`?
Kommentar ansehen
08.10.2006 01:57 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles eine Frage der Getriebeübersetzung.

Zur News: Ich find´s trotzdem seltsam dass die Karre abgebrannt ist. Entwerder hatte der Tuner nicht wirklich viel Ahnung von seinem Job oder der Porsche hatte einen Defekt.
Kommentar ansehen
08.10.2006 03:07 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch, dass 20min mehr weiss als die Feuerwehr: Sie nehmen zwar die Meldung der Feuerwehr und deren Bilder als Quelle her
http://www.feuerwehr-weissensberg.de/...
Erfinden aber eben mal ein paar km/h dazu (310<->364) ausserdem stellen sie es ja im Titel und im ersten Absatz so dar, als ob der Porsche bei voller Fahrt Feuer gefangen hätte.

Eine Gratulation nochmal an den Autor, aus der wirklich mülligen und ´ausgeschmückten´ News bei 20min.ch hast du hier eine ordentliche Meldung gezaubert.
Kommentar ansehen
08.10.2006 11:26 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist bitter: Komt die Tuning-Firma für den entstandenen Schaden auf??
Kommentar ansehen
08.10.2006 12:46 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady & gringe commander: Das ist mir schon klar, aber vlt solltest du selber an deinem aufgestellten Vergleich sehen, dass der Kollege niemals mit 370 Km/h gefahren ist - außerdem ist der Wert doch eh nur eine subjektive Aussage des Fahrers (bei 370 km/h in nem Auto das für eigentlich wesentlich weniger gebaut wurde, hätte ich andere Sachen außer den Blick auf´n Tacho im Kopf), oder wurde der Fahrer geblitzt?
Kommentar ansehen
08.10.2006 13:57 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Es gibt nur wenige Autos die so extrem getuned werden und dann bei voller Leistung 30 Minuten oder länger gefahren werden können ohne dass Schäden entstehen.
Nur weil eine Firma Tuning verkauft heisst das noch lange nicht, dass man das Auto dann auch so fahren kann als ob es Serie ist.

Vielleicht hat der gute Mann es einfach übertrieben.
Hätte der tolle Tuner aber eine EGT Anzeige, Öltemperatur usw. eingebaut, hätte sowas auch verhindert werden können. Gerade bei so einem extremen Tuning sind solche Anzeigen mit Warnfunktion PFLICHT!
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:05 Uhr von Pyro-Bass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war mal ein 996 Turbo: Ich finde das schon grob fahrlässig vom Tuner das Ding zu hochzuchrauben in der Leistung (420 -> 550 PS) und die normale Grauguß-Bremsanlage mit den roten Sätteln drinzulassen.
Daran sieht man auch, dass bloß Leistung rausholen nicht schwer ist, aber das Ding haltbar zu machen, steht auf einem ganz anderen Papier...

Sieht man jedesmal aufs neue bei den Auto-Motor-Sport Tuning Tests in Nardo...
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:39 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds geil Mein Gott, muss das ein geiles Gefühl sein, mit derarter Power über die Straße zubrettern...

Das es danach abbrannte, ist natürlich nicht so doll :-/
Kommentar ansehen
08.10.2006 15:02 Uhr von MagicAM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gringe Commander: Hast du mal n Link zu dem Caporo T1 ? Weil Google findet rein gar nichts zu dem Ding und leichter als ein F1 Bolide? Würd ich gern mal sehen...
Kommentar ansehen
08.10.2006 15:15 Uhr von KaNuddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: zitat: "Keine Verkehrssituation auf der Autobahn ist meiner Meinung nach dazu geignet, dass man bei über 300 km/h fahren kann, ohne eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer zu sein."

Naja, so würd ich das nicht sagen. in meiner Gegend gibts eine neugebaute Autobahn.. Die A71 .. Die war zwar bitter nötig da der ganze Verkehr durch die Dörfer verlief, aber auf der Autobahn ist eigentlich nicht sonderlich was los.. Da würd ich ohne Probleme über 300 Fahren, wenn ich könnte.. Mein Maximum bisher wo ich mitgefahren bin, war - laut tacho - 290km/h .. Man muss eigentlich nur aufpassen, WO man so schnell fährt.. klar fährt jemand mit gesundem menschenverstand nicht mit 300km/h in eine (auch nur leichte) rechtskurve wo er nicht sieht was nach, oder in der kurve ist.. aber auf einer übersichtlichen, geraden strecke bei freier autobahn? why not..
Kommentar ansehen
08.10.2006 16:22 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe einmal bei tempo 130 km/h einen ausgewachsenen fuchs überfahren, der die autobahn überquerte. natürlich geradeaus weitergefahren und lenkrad festgehalten. sachschaden: ca. 4.000 euronen (kühler, lüfter, klima-lüfter, ölkühler, stoßstange).
ich nehme mal an, dass ich bei tempo 310 ohne chassis und karrosse auf dem fahrersitz angeschnallt weitergerutscht wäre ...
Kommentar ansehen
08.10.2006 16:23 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MUAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA: Übermut tut
selten gut.

Na jetzt muss er sich nen neuen kaufen oder hat er noch Garantie von der Tuning-Schmiede ?
Eine Runde Mitleid.

Oooooooooooooooooooooooooooooooooh
Kommentar ansehen
08.10.2006 16:28 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2006 16:30 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.10.2006 09:35 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Caparo: Tut mir leid, aber sowas ist kein Auto mehr. Das ist ein Rennwagen.
Sowas auf normalen Strassen zu fahren ist absolut hirnrissig. Da kann man nichtmal jemanden mitnehmen oder mit einkaufen fahren und sicher ist man darin bestimmt auch nicht bei einem Unfall...
Dann lieber gleich ein Motorrad...
Kommentar ansehen
09.10.2006 10:28 Uhr von xSATANx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum? warum kauft man sich ein teueres auto und bringt es weit über die grenzen des möglichen für dieses Fahrzeug?
Ich mein, ein Porsche ist ja sicherlich teuer.
Und den dann nochmal frisieren, bis er abfackelt...
Kann man sich dann nicht besser gleich einen Lamborghini Diabolo GT2 kaufen und 450 klamotten fahren?
Der ist wenigstens auf höhere geschwindigkeiten ausgelegt.
Abgesehen davon, wo liegt der sinn, so schnell zu fahren?
Da hat man doch gar keine Kontrolle mehr über die Karre.
Auf Kirmes gehen für adrenalin und dann von einer Brücke runterspringen ist billiger ;-)
Kommentar ansehen
09.10.2006 13:16 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich bestimmt der Luftwiderstand die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeugs. Der Motor oder das Getriebe spielen eher indirekt eine Rolle. Deshalb kann ich mir schon vorstellen, dass z.B. ein kleiner, flacher Porsche eine höhere Geschwindigkeit erreicht als ein stärker motorisierter aber "voluminöser" Wagen.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?