07.10.06 17:44 Uhr
 137
 

Bundesregierung will höhere Energieeffizienz

Die Bundesregierung will den Energieverbrauch bei Primärenergien über einen Zeitraum von 15 Jahren um 20 % senken. Vor dem zweiten "Energiegipfel" gibt es dafür bereits Vorschläge und Ziele, auch einzelne Bereiche betreffend.

Gespart werden sollen zehn Prozent beim Strom, rund 20 % Wärmeenergie in Bauten und im Straßenverkehr ca. fünf. Dazu sollen zum Beispiel Gesetze neu formuliert, die Kfz-Steuer umgestaltet und stromverbrauchende Produkte besser gekennzeichnet werden.

Erste Maßnahmen gibt es bereits: So wird Biotreibstoff dem Benzin beigemischt und es gibt ein Abkommen mit der Industrie zur Erneuerung von Kraftwerken. Die Wärmedämmungsvorschriften für Gebäude sind ebenfalls schon enger gefasst geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Bundesregierung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 19:27 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler Straßenvekehr
Straßenverkehr

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?