07.10.06 16:59 Uhr
 239
 

EU: Verheugen warnt vor Negativspirale bei Verhandlungen mit der Türkei

Vize-Kommissions-Präsident Verheugen hat die Mitglieder der EU dazu aufgefordert, den Umgang mit der Türkei nicht länger nur mit negativen Äußerungen zu gestalten. Die Reaktionen und Gegenreaktionen würden eine negative Spirale in Gang setzen.

Auch aus der SPD kamen Warnungen vor einer Vorabfestlegung. SPD-Chef Beck betonte, man dürfe der Türkei keine zweitrangige Perspektive bieten, sondern müsse ihr alle Möglichkeiten offenhalten.

Im Gegensatz zur CDU hob Verheugen noch einmal hervor, dass die Gespräche unter dem Aspekt einer Vollmitgliedschaft der Türkei aufgenommen worden seien. Die Reformkräfte in der Türkei sollten auf Unterstützung der EU bauen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Türke, Verhandlung, Negativ, Verheugen
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 17:16 Uhr von Novray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst die Steuerzahler der EU wählen: Ich bin mir immer noch nicht im Klaren warum mit aller Macht die Türkei in die EU soll?Kann mir das mal der Herr
Verheugen erklären?Wirtschaftliche Argumente können ja kaum ausschlaggebend sein.Es müssen sicherlich über jahrzehnte Milliarden eingezahlt werden damit die Türkei
am westlichem Standart angelangt ist.
Es sollte lieber eine Volksbefragung stattfinden (wir müssen ja das alles bezahlen),nur haben die Verantwortlichen mit Recht Angst,dass keiner die Türkei oder noch andere zusätzliche Mitgliedsstaaten haben will.
Integration klappt schon auf nationaler Ebene nicht richtig,wie dann erst auf internationaler?
Kommentar ansehen
07.10.2006 17:20 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Novray, naja ehrlich. Über Bulgarien, Rumänien, Polen in der EU wären die Europäer froh?? Bzw. hätten zugestimmt...

Ausserdem wird Türkei eh niemals in die EU reingehen, man will nur dem türkischen Volk vor Augen führen, was EUROPA ist....

Eine Abkehr von der EU ohne dies, würde die Pro-EUler der Türkei stärken.
So aber haben diese Minderheit KEINE Argumente mehr um eine Abkehr der Türkei von der EU zu kritisieren.
Kommentar ansehen
07.10.2006 17:35 Uhr von Novray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: Ja da stimm ich dir schon in Teilen zu,mal abgesehen davon das die neuen Mitgliedsstaaten über diesen Weg auch nicht reingekommen wären.
Nur fehlen mir die Gründe,nachvollziehen zu können,warum
die EU so in ihren Dimensionen erweitert werden muss?
Die Regulierungsmaschinerie wird ja immer bürokratischer,mächtiger usw.Jeder Mitgliedssaat möchte seinen Willen durchsetzen,die Blase wird immer größer so das am Ende nichts mehr funktioniert.
Ich sehe das so kommen,dass Deutschland irgendwann wieder aus der EU aussteigt und das System insich zusammenbricht weil der größte Nettozahler da nicht mehr mitmacht.Aber das ist Zukunftmusik.
Kommentar ansehen
07.10.2006 17:44 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Lieben Landsleute "Türken": Nehmen wir die beste Ausbildung, die wir Türken in Europa bekommen können und kehren zurück in die eigene Heimat "Der Türkei", bauen die Türkei mit auf zu einem demokratischen, souveränen wirtschaftlich starken Staat auf, und leisten dann irgendwann in der Zukunft Entwicklungshilfe für Europa, zu unseren Bestimmungen.

Kommt Landsleute macht mit, für die Türkei für die Türken, und die Menschen die in unserem Land in Frieden leben wollen.

Ich möchte es noch erleben, MACHT MIT, so wie es hier aussieht, haben wir keine Zukunft.

Türkiye icin.
Kommentar ansehen
07.10.2006 18:00 Uhr von Novray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Weiser: Die Türken brauchen eigentlich nicht in ihr Land zurück.
Aufgrund der hiesigen Geburtenrate der Deutschen "übernehmen" die Einwanderer wenn das so weitergeht sowieso dieses Land.Dann wird Deutschland zur Türkei 2.
Da ja hier schon alles aufgebaut ist,warum sich noch die Mühe machen?
Dieser Beitrag soll als Ironie verstanden werden,aber so Realitätsfern ist das nicht......
Kommentar ansehen
07.10.2006 18:04 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Weiser @Novray: @Novray...

Tja pech wa? wenn die deutschen keine kinder in die welt setzen so machen es andere. Daran sind die Türken wohl auch schuld wa? das die deutschen nicht mehr kinder zeugen....

@ Der Weiser

Ich als Alevit warte noch das die Rahmenbedingungen in der Türkei besser für mich werden. Sobald Erdogan weg vom Fenster ist und die Türkei zu ihren Wurzeln(Laizismus,Kemalismus) und die Religion volkommen aus dem Staat verschwindet. Dann werde ich in die Türkei fahren und mein Land aufbauen. Vorher geht das nicht.
Kommentar ansehen
07.10.2006 18:16 Uhr von Novray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atatuerk1881: Wieso Pech?Warum sollen die Türken daran Schuld sein?
Das haben wir uns selber zuzuschreiben durch diese
Politik.Wir müssen nur unseren Wohlfahrtsstaat ein bisschen für Auswärtige ändern.Da kann man niemanden
einen Vorwurf machen wenn diese dann Mittel in Anspruch nehmen.
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:44 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als: wenn dem jemand zuhören würde. Heute so, morgen so. Typisch Politiker.
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:58 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weiß net: eigenntlich bin ich für den beitritt, aber wenn man das wirklich durchziehen würde, hätte das land innerhalb wenigen tagen keine einwohner mehr.
Kommentar ansehen
07.10.2006 22:06 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Das bezweifle ich sehr stark, Würde die Türkei in einer sehr tiefen Rezession stecken würde man da auswandern. Aber der Gegenteil ist der Fall die Wirtschaft ist am blühen und die Leute wissen wie dreckig es den Menschen hier geht und nix mehr zu holen ist. Eher würden einige Tausend Türken auswandern. Die Bildungselite der Türkei könnte vllt herkommen um zu studieren aber so normale Arbeiter bezweifel ich. Weil das ist schon ein Weg...über 2000 Km von der Heimat entfernt. Wäre Deutschland direkter nachbar könnte man sowas eher behaupten
Kommentar ansehen
07.10.2006 23:56 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: solange hierzulande die deutschen als ungläube angesehen werde, mit denen die türken nix zu tun haben wollen und die türken als moslems gelten, mit denen der deutsche nix am hut hat, wird so etwas wie der eu-beitritt der türkei kaum möglich sein......(ich bezieh das bewusst auf deutschland, weil wir in der eu die wollmilchsau schlecht hin sind und dehalb eine art "vorrecht" haben sollten)
Kommentar ansehen
08.10.2006 01:47 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atatürk, in dieser Sache stimme ich dir nicht bei: Erdogan ist GUT.
Wenn die Politik der Türkei islamisch angehaucht ist, ist das VOLLKOMMEN in Ordnung, schliesslich wird die Türkei NIEMALS ein Gottesstaat werden, das ist defakto ausgeschlossen....

Die Türkei wie du sie willst, müsste einen Grossteil ihres Volkes unterdrücken, damit eine MInderheit zufrieden ist, das GEHT nicht.
Und dieses mit Gewalt durchzuboxen zündet nur eine Zeitbombe in der türkischen Bevölkerung...

Dank des Kreuzzuges ist eh die Zeit gekommen das die Moslems unter sich Frieden schliessen, aber nicht zu lasten der Mehrheit.
Es hört sich vielleicht für dich blöd an, aber eine Minderheit muss halt Kompromisse eingehen für eine friedliche Zukunft, sie kann nicht die Mehrheit unterdrücken und meinen das geht auf ewig gut.
Kommentar ansehen
08.10.2006 12:17 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pinok:
Die Deutschen wandern aus, noch nicht mitgekriegt.

Atatürk:
Ich werde die Aleviten beschützen.
Kommentar ansehen
08.10.2006 13:18 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der weiser: doch habs schon mit bekommen, die ziehen alle in die türkei, weil dort unser ganzes geld geblieben ist.

naja mal spaß bei seite, die türkei hat schon große chancen eine richtige wirtschaft auf zu bauen, schon alleine wegen dem sehr hohen und schnellen bevölkerungszuwachs, zumindest sollte es die nächsten paar jährchen wieder gut aufwärts gehen, aber irgenndwie kriegt die türkei nichts auf die reihe sie machen nur mit tourismus geld, und bisschen bei der textilindustrie mit zum größten teil gefälschten markenartikeln, dadran sind die deutschen aber schuld, weil die nachfrage so groß nach diesen artikeln.

ich finde man sollte den import für das land ausbauen, damit sich auch chancen entwickeln können, aber wenn es am geld fehlt wirds schwer, zudem sollte man mehr geld in die bildung stecken.

mitlerweile gibt es ja auch ein paar große investoren die sich in die türkei getraut haben, vieleicht wird das der wirtschaft gut tun.
Kommentar ansehen
09.10.2006 07:56 Uhr von atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: @atatürk: Als alevite bist du ein teil des islams. Warum also willst du denn den islam "verbannen"? Des weiteren fällt mir auf das wir türken hier unter uns sind und nur eine minderheit von deutschen ein komment ab gibt. :-) sind die etwa schon alle tot? haben wir das Land unter kontrolle? :-)
(ein bisschen spass muss sein ;-) )
Aber um auf die türkei zurück zu kommen. Das problem liegt an dem grossen Bevölkerungszuwachs. Denn wenn es so weiter geht dann sind wir bald die stärkste partei in der EU falls wir dann mal rein kommen. und das stört natürlich frankreich deutschland und england total. Deswegen versuchen sie uns solche aufgaben zu geben, dass wir nicht damit klar kommen, und sie sagen können " wir haben euch die chanche gegeben". so wie jetzt mit dem Armenien dings bums. aber der herr erdogan wird das schon hin biegen. der mann hats drauf.
apropo erdogan... Manschen leuten ( wie atatürk 1881) passt es nicht das die türkei im aufwind ist. sie wollen lieber die verhältnisse wie vor 5 jahren. oder besser noch vor 15 jahren als herr erdogan noch nicht bürgermeister war. das waren schöne zeiten, nicht war. und das kaos... herlich.... solche leute bezeichnet man in der türkei als bergmenschen. menschen die vom berg gekommen sind und keine ahnung von der welt haben. sorry aber musste sein

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?