07.10.06 11:41 Uhr
 6.702
 

Empörung in den Niederlanden - Mutter lässt Kinder für Reality-Show im Stich

Angelehnt an das Fernseh-Format "Big Brother" wird in den Niederlanden auf dem im August gestarteten Sender "Talpa" eine neue Reality-Show ausgestrahlt - die Teilnehmer an "Goldener Käfig" sollen ein ganzes Jahr in einer Luxusvilla leben.

Bereits die erste Sendung erregte die Gemüter in den Niederlanden, da gezeigt wurde, wie eine 32-jährige Teilnehmerin ihre beiden Kinder im Stich lässt, um an dem Projekt teilzunehmen. Ihr Lebensgefährte und ihre Schwester sorgen nun für die Kinder.

Auch Politiker haben sich zu Wort gemeldet und fragen sich, ob man nicht das Jugendamt einschalten sollte, weil die 32-Jährige eventuell ihre Aufsichtspflicht gegenüber den Kindern - sechs und neun Jahre alt - verletzt haben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Mutter, Show, Niederlande, Empörung, Reality, Stich, Reality-Show
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
"Rambo" bekommt zwei offizielle Remakes
Tom Cruise dreht "Top Gun 2"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 09:32 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf http://www.degoudenkooi.tv findet man die Homepage des Projektes und kann sich die Villa, die Bewohner und die letzten Nachrichten rundum "De Gouden Kooi" (Golderner Käfig) ansehen. Veantwortlich für die Show ist - wie kann es auch anders - John de Mol.
Kommentar ansehen
07.10.2006 12:11 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss doch deprimierend sein wenn man nach dem jahr wieder in seine triste bude muss... O.o
aber naja wems gefällt.. ich würds nicht wollen...
Kommentar ansehen
07.10.2006 13:41 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Lasst die Frau doch machen, die Kinder sind doch durch Lebensgefährt und Schwester versorgt. Was will man mehr?

Wenn die Frau nun im Krankenhaus liegen würde und die Kinder wären allein, wäre das alles kein Problem, oder? In dem Fall könnte die Frau nicht mal Vorbereitungen treffen. Bei der Show kann die Frau doch Kinder/Gefährte/Schwester vorbereiten.

Und wetten ... wenn ein Mann seine Kinder wegen der Show allein lassen würde, würde kein Hahn danach krähen :D
Kommentar ansehen
07.10.2006 14:37 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatten wir doch auch! Die Tussi, die in der letzten Staffel zum nackt duschen eingestellt wurde, liess auch ihre 2 Kinder beim Mann.
Kommentar ansehen
07.10.2006 14:45 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Jahr? FALSCH! es sind nur 5 Monate ;)
Kommentar ansehen
07.10.2006 15:03 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls? Ich find zwar den Grund nicht unbedingt schlüssig, um seine Kinder der Familie anzuvertrauen, aber wer kräht danach, wenn ein Mann eine Arbeit auf einer Bohrinsel oder bei der Handelsflotte annimmt und 3 Monate nicht bei der Familie sein kann? Oder für ein Jahr nach Afrika in eine Hilfsmission geht? Was anders wäre doch gewesen, sie hätte sie unbeaufsichtigt gelassen. Aber bei Lebensgefährte und Schwester?
Kommentar ansehen
07.10.2006 15:50 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist das Problem ? Das eigentliche Problem ist doch wieder das hier sinnlos verallgemeinert wird.
Wenn das Kind beim Lebensgefährten ist dann ist doch alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
07.10.2006 15:54 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Bewertung: Auf die Gefahr hin, gleich wieder niedergemacht zu werden:
-- Reißerischer Titel. (Empörung ist eine übertriebene Umschreibung von Aufregung, außerdem läßt sie, auch wenn die Quelle dies wörtlich so schreibt, die Kinder nicht im Stich, sondern ist halt ein Jahr nicht für die Kinder da; das ist schon was ganz anderes...)
--KA3: Politiker fragen sich, ob man das Jugendamt NICHT(?) einschalten sollte... ; weil sie eventuell ihre Aufsichtspflicht verletzt hat, oder weil sie ihre Aufsichtspflich verletzt haben könnte ("eventuell" und "haben könnte" ist doppelt und deshalb falsch!)
--Meinung des Autors: Auf [......] findet man [...] und kan MAN(!) sich die [....] ; GoldeR(?)ner Käfig; daß John de Mol veR(!)antwortlich ist, steht so in der Quelle und macht das Kommentarfeld damit zu KA4.
Sehr viele Fehler! Und das bei einer Autorin die sich aufregt, daß so viele News hier "einfach durchgewunken" werden.......
Kommentar ansehen
07.10.2006 20:17 Uhr von petrapeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich könnte weder beim Vater noch bei der Mutter nachvollziehen, wenn sie ihre Kinder wegen so einer Sendung alleine lassen würden. Egal, ob einen Monat oder fünf Monate.

Es geht hier nicht darum, dass die Mutter genauso gut hätte krank werden können, und dann für eine gewisse Zeit nicht bei ihren Kindern sein kann. Natürlich kann jemand immer mal krank werden und -falls es ganz schlimm kommt- monatlang im Krankenhaus liegen. Dort kann man aber ständig Besuch empfangen. Das ist dann ja wohl höhere Gewalt und überhaupt nicht zu vergleichen.

Es geht hier darum, dass man freiwillig sich in so einen Käfig sperren lässt. Es ist eine Sache, wenn man ungebunden ist, sich auf so etwas einzulassen. Hat man jedoch Familie, speziell kleine Kinder, die unter einer solchen -freiwillig herbeigeführten- Trennung leiden, ist das eine andere Sache.

Tut mir Leid, aber für so etwas habe ich absolut kein Verständnis.
Kommentar ansehen
08.10.2006 09:53 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das schlimm mag ja sein das es euch egal ist Kinder 5 Monate allein zu lassen, ich finde ein Kind braucht da Mutter und Vater. Wir reden hier nicht über erwachsene Kinder....
Kommentar ansehen
08.10.2006 17:24 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Natürlich brauchen Kinder immer beide Elternteile, aber du willst uns doch hier nicht weiß machen das dieser Vorfall, wenn die Mutter 5 Monate in einem Glaskasten sitzt den alle Welt begutachten kann (die Kinder auch per TV), schlimmer sei, als wenn Menschen die nicht in einem solchen goldenen Käfig sitzen sich noch wesentlich weniger um ihre Kinder kümmern, weil wie üblich einer der beiden Elternteile mehr sich selbst oder die Arbeit im Kopf hat und das Erziehen auf die Mutter abwälzt.


Ja man kann es ihr vorhalten das sie sich für 5 Monate von ihren Kindern trennt, zum Leidwesen der Kinder.
Aber man kann und darf nicht über die Frau urteilen in welcher Form sie ihre Kinder erzieht, vorallem dann nicht wenn man die Erziehung durch andere Eltern die nicht besser ist, als Vergleich zu rate zieht oder aber man eben jene nicht anprangert.
Kommentar ansehen
09.10.2006 12:57 Uhr von Benutzername69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mutter ist ja sicherlich nicht nur in die Villa eingezogen, um dort zu wohnen und die Kinder im Stich zu lassen...es geht, wie auch bei Big Brother z. B. um Geld...und das möchte Sie gewinnen...ist doch nichts verwerfliches...ich würde meine Frau unterstützen, wenn Sie soetwas wollen würde...und anders herum wäre es genauso...wieviele Mütter sind gleichzeitig "Karriere-Frauen" und lassen Ihre Kinder auch oft wochen- oder monatelang allein...wieviel Scheidungskinder gibt es, wo die Kinder einen Elternteil nicht zu sehen bekommen, weil sich die Eltern verkracht haben und die Streitigkeiten auf dem Rücken der Kinder austragen, die darunter leiden, wenn sie, wie es oft so ist, den Vater nicht sehen dürfen, weil die "Mutter" es nicht will...solche Leute gehören bestraft (damit sind jetzt nicht die Karriere-Frauen gemeint)! Es wird ihr sicher nicht leicht fallen, ihre Kinder über Wochen bzw. Monate nicht zu sehen, aber wenn der "Lebensgefährte", der evtl. ja auch der Vater der Kinder ist aufpasst und ebenso die Schwester, dann ist das schon i. O.!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?