07.10.06 11:18 Uhr
 326
 

UN-Vetomächte und Deutschland beraten über Sanktionen gegen Iran

Nachdem sich bereits am Freitagmorgen (ssn berichtete) andeutete, dass die Geduld der Weltgemeinschaft mit dem Iran bezüglich seines Urananreicherungsprogramms zu Ende gehen würde, wurde am Abend diese Entwicklung handfest bestätigt.

Die britische Außenministerin Beckett kündigte an, dass die fünf UN-Vetomächte und Deutschland nach ersten Beratungen beschlossen haben, über konkrete Sanktionen gegen den Golfstaat zu sprechen. Irans Gesprächsverweigerung sei sehr enttäuschend.

Die Gruppe hatte mehrere Monate, auch nach Ablauf eines Ultimatums an den Iran, versucht, die Verhandlungen zu einem Ergebnis zu bringen, war jedoch gescheitert. Der Iran lehnt die Einstellung seiner Urananreicherung nach wie vor ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Iran, UN, Sanktion
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2006 12:12 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAR nur eine Frage der Zeit: Na endlich bald haben WIR es hinter uns.

Also wie schon einmal geschrieben (glaube ich).

Der Krieg gegen den Iran hat schon längst begonnen. Die beiden alten Links braucht man wohl nicht mehr erwähnen. Aber dafür einen neuen von einem anderen "Gutmenschenportal" ( http://www.Indymedia.org ).

:: Der geheime Krieg gegen den Iran hat begonnen ::
http://www.indymedia.ch/...

Und auch noch mal, um Revue passieren zu lassen.

Drohender Krieg gegen den Iran
http://www.arbeiterfotografie.com/...

Kleiner Auszug.
WDR leugnet die Existenz Dortmunds
AF, 14.6.2006 -- Am Morgen des 14. Juni 2006 ist es soweit. Der WDR leugnet in einem seiner Hörfunkprogramme, im WDR2-Morgenmagazin, die Existenz der Ruhrmetropole Dortmund. Tatsächlich: Moderator Helmut Rehmsen spricht vom Mythos Dortmund. Hätte er nicht von Dortmund, sondern vom Holocaust gesprochen, würde ihm jetzt eine empfindliche Strafe, vielleicht sogar eine Haftstrafe drohen. Der 14. Juni ist der Tag, an dessen Abend im Rahmen der Herren-Fußball-Weltmeisterschaft die deutsche gegen die polnische Nationalmannschaft spielt - und zwar in Dortmund. Und in Dortmund habe die deutsche Nationalmannschaft noch nie verloren - der Mythos Dortmund. In Zusammenhang mit den Äußerungen des iranischen Präsidenten war uns suggeriert worden: wenn etwas als Mythos bezeichnet wird, dann ist damit die Behauptung verbunden, daß es dieses ´Etwas´ nicht gibt. In Zusammenhang des Holocaust vom Mythos zu sprechen - ist uns wieder und wieder weiß gemacht worden - bedeutet, den Holocaust als Märchen zu bezeichnen, ihn zu leugnen. Diese Logik hat nun zur Leugnung der Existenz Dortmunds geführt.

-----------------------------------------------------------------------

Tja, wenn es ja nicht so traurig wäre, könnte man über alles nur noch lachen, was passiert, obwohl, das ist eigentlich besser so.

Und auch mal dran erinnern (obwohl Bush, ja nur ein Fehlgelenkte Marionette ist)

Chavez Rede gegen den Teufel
http://de.indymedia.org/...

Tja, wenn der nich schon Präsident wäre, würde ich ihn glatt dafür vorschlagen. :-) :-(

Und sonst zum Thema ist schon alles gesagt worden, bzw. wir haben uns mit dem Ausgang schon abgefunden. Nächstes Ziel ist dann Libyen und der Zeitpunkt ist auch schon schön vorhersagbar. Einfach die Halliburton Aktie beobachten. Wenn sie in Gefahr ist, anders gesagt; fällt. Gehts dann in/mit Libyen los. (Übrigens Insider tipp ;-)). Immer Auge.

---------------------------------------------------------------------------
Neu.

Hier der wirre Brief von Irans Präsident Ahmadinedschad an Bundeskanzlerin Merkel (Und Ja. Wenn ich auch so gesteuert wäre wie die, könnte ich auch nicht darauf Antworten. Wie denn auch, wenn man irgendwo bis zu den Schuhen drinsteckt.)

http://www.president.ir/...

Und ja. Mann ist der Wirr, denn würd ich sofort in die Klapsmühle einliefern lassen, und wer so was schreibt hat nichts auf so einem hohen Posten verloren. Nehmt ihm (seinen Bürgern) alles, damit sie ja keine Zukunft haben.

Anmerkung.
Übrigens für den Tesla Roadster http://www.wiwo.de/... braucht man Strom, mit Öl fährt der nicht weit, nur so am Rande erwähnt. Und wofür braucht der "Idiot" eigentlich Kernkraftwerke, kennt der Perendev nicht http://www.perendev-power.com/... also ist der auch nicht würdig ein ganzes Land zu leiten, denn wer kein wissen hat, darf auch keine Macht haben (alles rare Persönliche Meinungen). :-(
Kommentar ansehen
07.10.2006 13:15 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar aus Amerika kommt "Widerstand": George W. Bush ist nicht Amerika

Warum wir hier in den USA unsere Menschenrechte verlieren, sich alles um das Geld für Bushs Freunde dreht und warum manche Amerikaner Hitler für anständiger halten als ihren eigenen Präsidenten. . .

Mehr...? (in der Quelle)
http://www.saar-echo.de/...
Kommentar ansehen
07.10.2006 14:03 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Geduld geht zu Ende?? Iran macht ja nichts, was es rechtlich nicht machen dürfte...
US-RAel und Gefolge wollen ja nur das Iran etwas nicht macht, was es rechtlich gesehen absolut machen darf.

Iran geht sogar soweit, das es seine Atomanlagen für Touristen öffnet...Kann das die USA oder Israel auch???
Kommentar ansehen
07.10.2006 15:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt das heute Beratung? Früher sagte man doch immer Befehlsempfang dazu!

Und wenn Bush meint, er könne noch ein Land überfallen, dann hat diesmal Nordkorea noch mal Glück gehabt, weil der Iran früher dran ist.

Es wird Zeit, daß mal in USA ein vernünftiger Präsident gewählt wird!
Kommentar ansehen
07.10.2006 19:46 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann: beraten die UN-Vetomächte über Sanktionen gegen
Deutschland weil es den Terrorismus der Islamisten
hier fördert.Fängt damit an,das eine Türkin hier politisches
Asyl beantragt,weil sie in öffenlichen Berufen kein Kopftuch
tragen darf und hört damit auf das die Polizei auf Druck
der Regierung mutmaßliche und mit internationalen
Haftbefehl Gesuchte wieder laufen läßt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?