06.10.06 20:38 Uhr
 566
 

Student kreiert neue akustische Warnsignale für Autos

Ein Student aus Chemnitz will mit einem neuen akustischen Warnsystem dem nervigen Piepen der bisherigen Systeme den Garaus machen. So sollen Schreckmomente und Orientierungsprobleme im Auto für Autofahrer künftig der Vergangenheit angehören.

Das System soll mit Geräuschen arbeiten, die denen realer Situationen nachempfunden sind. Beispiel: das Einsteckgeräusch der Gurtverankerung. Erste Tests hätten hervorragende Ergebnisse erzielt.

Nach Aussagen des Mannes hätten schon zwei deutsche KFZ-Hersteller Kontakt mit ihm aufgenommen, um seine Erfindung eventuell in neue Fahrzeugmodelle einfließen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Student
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien plant Verbrennungsmotorenverbot ab dem Jahr 2040
Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 21:37 Uhr von riddick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon Soundprozessor, dann bitte mit Sprachausgabe. Am besten von einer angenehmen weiblichen Stimme. Ich will nicht so´n Reifenquietschen hören - das kann ich schon selbst produzieren, wenn ich will. Lieber eine Stimme wie "Achtung! Stauende voraus."

Wenn man mit einer Boeing senkrecht auf den Boden zu fliegt, kommt auch kein Geräusch des Aufpralls (sozusagen als Vorgeschmack), sondern eine Stimme, die energisch "Pull up!" sagt.
Kommentar ansehen
06.10.2006 23:56 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Angstschreie meiner Frau sind die Geräusche die mich nerven.
Kommentar ansehen
07.10.2006 00:50 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonor: tiefe sonore töne/stimmen sollten es sein.
einen mega starken bmw m5 laufen lassen im stand und sich dann daneber stellen, habt ihr schon mal dieses erlebnis gehabt das sich der ganze körper wohltuend sich der vibration des motorensounds hingeben kann, das ging durch mark und knochen und das alles bei standgas, das sind angenehme sounds.
das übertragen etwas lauter oder leiser für warn oder erinnerungshinweise.
das schickt.
ich probiere es mal selbst mit nem proggi.
Kommentar ansehen
07.10.2006 12:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: wie unnötig. haben studenten nix anderes zu tun?? da kann man sich erstmal eine "symphonie" anhören bevor man losfährt....
Kommentar ansehen
07.10.2006 23:55 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..soll nun sogar eine Forschung am laufen sein, die Geräusche beim WC Besuch vortäuscht. Ekelhafte sollen per Player übertönt werden. Ich schreie immer dabei.
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:40 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso ich denke nicht, dass das so eine wichtige Sache ist ....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?