06.10.06 14:31 Uhr
 1.767
 

Airbus-Krise: Rolls-Royce stoppt Bau von Triebwerken

Die Krise bei Airbus um den A380 hat nun auch anderweitige Auswirkungen: Der britische Turbinenhersteller Rolls-Royce hat die Produktion des für den A380 gedachten Trent-900-Triebwerks zunächst für ein Jahr auf Eis gelegt.

Ein Unternehmenssprecher gab bekannt, dass man die Mitarbeiter über diesen Schritt informiert habe. Rolls-Royce beliefert außer Airbus auch Boeing mit Flugzeug-Turbinen. Man erwarte keine Stellenstreichungen oder Ergebnisveränderungen.

Der Vertrieb von Triebwerken bringt deren Herstellern normalerweise keinen Gewinn. Dieser wird erst bei den später anfallenden Servicearbeiten erzielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Bau, Airbus, Triebwerk, Trieb
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 15:55 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Donnervogel



zum Geiersturzflug


etwas anderes fällt mir langsam bei der ganzen Airbus Geschichte nicht mehr ein.

Boing wird es freuen......mehr als das .....
Kommentar ansehen
06.10.2006 18:10 Uhr von ~L~U~M~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziemlich peinlich wenn das ehemalige "Vorzeigeobjekt" so abstürzt.
Kommentar ansehen
06.10.2006 18:26 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yepp: runter kommen sie alle :)
Kommentar ansehen
06.10.2006 22:10 Uhr von polake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten die mal lieber: ihre Maschinen in Polen produziert - da hätte das bestimmt geklappt ! :-)

Wieso geht denn eigentlich bei Airbus alles so den Bach runter ? Die Auftragsbücher sind doch mehr als voll... ???
Kommentar ansehen
07.10.2006 00:09 Uhr von sadra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boeing und was sie alles können Könnte ja sein das Boeing mit in diese Krise verwickelt ist.
Und damit rede ich nicht von der gesunden Marktkonkurenz und ihre eigentlich legitimen Folgen.

Ich rede von Räumen ohne Kameraüberwachung und von dicken Scheckbüchern.

Wie gesagt....KÖNNTE sein....

Gruß Sadra

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?