06.10.06 13:11 Uhr
 6.113
 

Nordkorea feiert vor dem Atomtest: "Menschliche Kugeln und Bomben"

Mit einer inszenierten Feier lässt sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il vor dem angekündigten Atomtest seines Landes feiern. "Menschliche Kugeln und Bomben" riefen die Menschen begeistert nach Berichten der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA.

Man habe ein unbesiegbares Militär geschaffen, wird Kim Jong Il zitiert. Der UN-Sicherheitsrat ist unterdessen bemüht, Nordkorea zu einem Verzicht auf den Atomtest aufzurufen.

Es wird vermutet, dass der Test bereits am kommenden Sonntag, am Jahrestag der Ernennung Kim Jong Ils zum neuen Parteichef vor neun Jahren, stattfinden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Bombe, Nordkorea, Kugel
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 13:29 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einmarschieren: und dem Gesindel ein jähes Ende bereiten...dieses Land (bzw. die Machthaber) sind ein eklatantes sicherheitsrisiko...
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:32 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem ist eines beängstigend ! das kim da unten die bevölkerung voll hinter sich hat.
da fragt man sich doch was in den köpfen vorgeht !

und wenn der sich dann wirklich am sonntag noch mit ner atomexplosion feiern lässt.... also ich weiss ja ned... aber das is einfach nur noch krank !!
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:42 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
max: "das kim da unten die bevölkerung voll hinter sich hat.
da fragt man sich doch was in den köpfen vorgeht !"

Du glaubst doch nicht wirklich, dass er die Bevölkerung hinter sich hat?
Die Leute die ihm zujubeln werden dazu gezwungen!
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:48 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unbesiegbar mit einem Millionen-Heer + Atombombe!
Hier hilft nur Abschreckung und abwarten bis das System
von innen zerfällt.
Falls die USA einmarschieren, wird China darauf reagieren.
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:52 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Max: Wenn dir das komisch vorkommt, dann frage dich mal, wie Goebbels es geschafft hat, die deutsche Bevölkerung auf ´den totalen Krieg´ einzuschwören? Alle, ALLE haben damals mitgejubelt...

Propaganda, permanent und ausschliesslich, Ausschluß von anderen Informationsquellen usw. usw..heisst das Zauberwort. Wenn man nur lange genug mit Lügen bombardiert wird, glaubt man die irgendwann.
Das ist somit auch nichts anderes wie das, was in orientalischen Staaten praktiziert wird, wenn irgendwo auf der Welt wieder Mal ´der Islam "beleidigt" wird: die Massen werden aufgepeitscht und angestachelt - man muss als Machthaber nur wissen,welche ´Knöpfe man drücken muss´.
Die Mittel totalitärer Staaten ändern sich niemals, höchstens die Art, wie sie angewendet werden...
Kommentar ansehen
06.10.2006 14:02 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf nicht vergessen das das Volk nicht an die Informationen herankommt, an die wir herankommen. Jahrelange Isolation und Gehirnwäsche, gebündelt mit einer gottgleichen Verehrung des Anführers.

Daher sprach ich in dem Artikel auch explizit von "inszenierter Feier" um das deutlich zu machen. (Wie es ja auch aus de Quelle ersichtlich ist)
Kommentar ansehen
06.10.2006 14:11 Uhr von discipulus-md
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte man am jahrestag gleich eine squad-team vorbeischicken und Kim Jong als Reaktion auf "Menschliche Kugeln und Bomben" umnieten.

Das wäre der Weltgemeinschaft sicherlich auf Dauer dienlicher, als diese perverse, absolut zeitlose Existenz weiter ein Volk unterdrücken und quälen zu lassen. Ähnliche Argumentationen fanden sich auch im Umgang mit Saddam Hussein, nur dass er augenscheinlich keine Massenvernichtungswaffen hatte. Nun fragt man sich, ob eine solche Argumentation hinsichtlich Kim Jongs nicht doch von Nöten wäre.Kommunistische Regime dieser Art haben in der heutigen Zeit einfach ausgedient. Das Gefahrenpotential Nord-Koreas ist für unsere westliche Welt unabsehbar und ein Dialoggesuch hat bisher keinen Erfolg gerbacht und wird wohl auch in Zukunft vSd koreanischen Regimes verneint werden! Also kurzen Prozess?!
Kommentar ansehen
06.10.2006 14:26 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja na supper: der test geht nach hinten los und dann leidet die welt drunter
ja supper ich freu mich schon
Kommentar ansehen
06.10.2006 14:55 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann nicht mal irgendeiner dem das licht ausknipsen? einfach nur weil er so sinnlosen schwachsinn dahin brabbelt??
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:23 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woohoo, Atombombe als ob das die Probleme Nordkoreas lösen würde.
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:40 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: Findet der Test im eigenem Land statt!
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:43 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Die Welt von von Dummen regiert. Und wenn die Dummen
fleißig werden, wirds gefährlich!
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:47 Uhr von Holti2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich nicht lustig!

Schaut euch mal "Team America" an, da kommt der Typ auch drin vor. Sehenswert.
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:54 Uhr von Baxxxter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu welcher Uhrzeit (MESZ) ? Die Gelegenheit möchte ich mir doch nicht entgehen lassen, solch einem Test live beizuwohnen. Die o.g. Frage bezieht sich auf den etwaigen heranzug eines Weckers...
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:05 Uhr von Leporidae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Menschliche Kugeln und Bomben": hört sich für mich nach kamikaze an.
lassen wir uns überraschen was denen noch alles einfällt
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:29 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler lässt grüßen: Ist genau dasselbe System das er verwendet. Ständige Propaganda, abgeschottete ausgewählte Informationen, Terror und Angst zur Einschüchterung der Gegner und nun auch noch die Atombombe ...

So langsam sollte man sich wirklich Gedanken machen. Die Frage ist nur wer steht bei dem auf der Abschußliste und wie weit fliegen seine Atombomben...

Das Volk verhungert dort, er baut fleißig Waffen und die Welt schaut zu...
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:35 Uhr von Taikido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bevölkerung Nordkoreas jubelt jetzt ihrem Kim Jong II zu, dabei hat warscheinlich nicht mal 30% eine Ahnung was so eine Atombombe für Folgen hat.
Man kann nur hoffen, dass der UN-Sicherheitsrat was erreichen kann. Aber so fanatisch und *geil* auf die Atombombe wie die Regierung Nordkoreas momentan ist, glaube ich da nicht im geringsten dran.
Kann es sein, dass Nord -und Südkorea immer noch etwas verfeindet sind? Falls ja, dann hoffe ich nicht, dass sie den Test in Südkorea starten.
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:43 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atombombe der einzig logische Schritt: Schon im Koreakrieg hatte der amerikanische General den Einsatz von Atombomben gefordert. Seit über 50 Jahren wird von den USA Druck auf Nordkorea ausgeübt. Die Atombombe ist das einzige Mittel um NK vor einen Angriff der USA wirksam zu schützen sollte China seine Ünterstützung eines Tages einstellen.
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:44 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einmarschieren: Einmarschieren? na hoffentlich machen die USA nicht mit- bin gespannt wer sich sonst noch traut... (an alle die gegen die usa sind!)
Kommentar ansehen
06.10.2006 17:10 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was liebe ich diese Menschen die zu DOOF sind: koreanisch korrekt zu übersetzen !

Und für die lautschreienden Angsthasen hier, die immer zu fordern das man in NordKorea einmaschieren müsste, nehmt euch eine Waffe und tut es selbst, aber dazu fehlt euch wahrscheinlich der Mut !
Kommentar ansehen
06.10.2006 18:57 Uhr von Space-tiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logische Konsequenz: Die logische Konsequenz müsste ein Eingreifen Buschs sein, wenn er den Irak schon wegen des Verdachts auf A-Bomben angreift, oder?
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:07 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kapiert denn keiner das dass alles nur wegen der: USA ist?

USA bedroht die Welt und die Welt muss reagieren damit sie nicht so endet wie Afghanistan, Serbien oder Irak...

Kein Staat würde freiwillig Miliarden in Waffen investieren, aber solange die USA die Welt bedroht ist sie gezwungen..

Nochmal zur Erinnerung...
Wer hat wehrlose, militärisch unwichtige, deutsche Städte in Schutt und Asche gelegt
Wer hat 2 Atombomben auf Grosstädte geworfen nur um Stärke zu zeigen????
Wer hat mit Lügen ung gefälschten Argumenten Staaten angegriffen und versucht sie auszurauben??

NEIN, nicht Nord-Korea...
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:15 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Space-tiger: du glaubst doch nicht wirklich, dass bush den irak angegriffen hätte wenn saddam atomwaffen gehabt hätte ?
sollte der test am sonntag gelingen dann wird kim-jong-ill erst mal ruhe vor den usa haben. nordkorea wird international noch weiter geächtet und isoliert und es verhungern noch mehr menschen.
leider fehlt in einer diktatur jegliche form von opposition. darauf zu warten, dass sich die nordkoreaner von ihrem führer befreien hat deshalb auch keinen sinn.
ein militärisches eingreifen oder ordentlich druck vom verbündeten china ist die einzige möglichkeit, dass sich dort was zum guten ändert.
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:41 Uhr von Svenö
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt auf einmal soll die USA eingreifen?
Ich habe gedacht ihr hasst die USA so sehr.
Ich hoffe das die USA nie wieder in ein Land einmarschieren muss. Sobald die verkorksten Europäer und der Rest der Welt Hilfe braucht sollen die USA aushelfen.

[Ironie ein]
Diese bösen Amerikaner. Sie marschieren in den Irak ein. Der Irak hat ja nix verbrochen. Saddam hat eh nur eine kleine Diktatur aufgebaut und die Hälfte der Bevölkerung hat in Armut gelebt. Und Kurdendörfer hat er mit Giftgas attackiert. Aber sonst is alles gut.
[Ironie aus]

Die Welt wird auf Knien die USA um Hilfe bitten, wenn es einmal wieder ein Problem geben sollte. Und genau dann sollte die USA nicht aushelfen. Dann werden wir sehen wie sich die Welt alleine ausw der Patsche helfen will.
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:43 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: nochmal zur Erinnerung:
außer Dresden ist war die Bombardierung keiner deutschen Stadt umstritten.
Die Bombardierung deutscher Städte durch Britten und Amerikaner war eine logische Reaktion auf den Bombenhagel, den die Nazi-Luftwaffe auf alliierte Städte wie London, Coventry oder Rotterdam eröffnet hat.
Die beiden Atombomben waren keine Demonstration militärischer Stärke, sondern sollten primär den Krieg schnellstmöglich beenden und eine verlustreiche Invasion von Honshu verhindern. Ob Japan schon nach der ersten Bombe kapituliert hätte, ist allerdings umstritten.

Glaubst du Japan oder Nazi-Deutschland hätte keine Atombombe auf Moskau, London oder Los Angeles geworfen, wenn sie diese vor den Amerikanern gehabt hätten ?

Der aktuelle „Anti-Terrorkrieg“, den die USA untet Bush führen, hat aber keine moralische Rechtfertigung und bringt die Welt tatsächlich in Gefahr.
Darin spiegeln sich nur die Interessen des militärisch-industriellen Komplexes in den USA wieder und Bush sein Glaube er sei der von Gott berufen und müsste die Welt demokratisieren.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?