06.10.06 11:01 Uhr
 5.834
 

Gangschaltung defekt - Australier wollte 500 Kilometer im Rückwärtsgang fahren

In Sydney hatte ein 23-Jähriger Probleme mit der Gangschaltung seines Autos und der Weg nach Perth, seinem Zuhause, betrug noch 500 Kilometer. Daraufhin wollte er rückwärts den Weg bewältigen, jedoch kam er nicht weit.

Nach 50 Kilometern wurde er in der Nähe von Kalgoorlie auf dem Highway von der Polizei angehalten und bekam einen Strafzettel aufgrund seines rücksichtslosen Fahrens.

Die Polizei erklärte nicht, ob der Mann nun an einer Halsverrenkung leidet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Holti2001
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kilometer, Australier, Gangschaltung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 11:17 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Sei doch nicht gleich so "böse" ;-)

Die "News" stammt doch aus dem Express und da arbeiten ja bekanntermaßen nicht gerade die hellsten Köpfe.
Mit Maßeinheiten und Längenangaben haben die es nicht so.
Und mal in einen Atlas zu gucken oder vielleicht einen Routenplaner zu konsultieren fällt bei der Express-Redaktion doch in die Rubrik "überflüssiger Schnick-Schnack" :-))
Kommentar ansehen
06.10.2006 11:36 Uhr von Meinzelmännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Man könnte es auch dahin interpretieren, dass er in Sydney die ersten Probleme mit der Gangschaltung verspürt hatte und diese dann erst 500km vor Perth den Geist aufgegeben hat.
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:08 Uhr von Gregor Deisen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelte Belastung! Nicht nur mit dem Kopf nach unten ;-)
sondern auch noch nach hinten!

Das ist echt ne tolle Leistung!!!
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:15 Uhr von dummeGesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich das er überhaupt so weit gekommen ist, den nach meine Erfahrungen her, wird der Motor verdammt heiß, weil ja die Kühlung nicht wie vorgesehen funktioniert.

Bin mal auf Parkplatz 500 Meter zügig rückwärts gefahren, das Thermostat sprang von 90 auf 110 °C, also robustes Auto hat der Junge ;)
Kommentar ansehen
06.10.2006 15:56 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer daf faehrt, siegt: ein daf, qualitaetsprodukt aus holland, hat ein fast
unkaputtbares riemengetriebe, dass es zulaesst rueckwaerts
genauso schnell zu fahren wie vorwaerts.
lenkverhalten unberuecksichtigt.
also, 50 km sind schon mal ganz gut. respekt
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:00 Uhr von Leporidae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: lustige aktion ;D
aber der hat bestimmt die ganze zeit in die spiegel geguckt...ich hätte das sonst jedenfalls keine 5 minuten ausgehalten
Kommentar ansehen
06.10.2006 16:43 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ? Werkstatt ? Ist ihm nicht eingefallen das man eine Werkstatt anruft die einen abholt.
Denn dann wäre er immernoch schneller zu Hause als Rückwärts zu fahren. Erstens war das recht dumm und besonders schnell kommt man auch nicht voran.
Was den Leuten in Stresssituationen so alles einfällt.
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:08 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische überschrift: ich dachte, dass es sich bei der gangschaltung um ein fahrrad handelt...ich verzichte auf ne entsprechende bewertung....
Kommentar ansehen
06.10.2006 19:15 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hämorrhoidenkönig: Ein Fahrrad? Dann zeig mir mal wie du auf einem Drahtesel den Rückwärtsgang einlegst!
Mein Auto hat jedenfalls auch eine Gangschaltung. Und da bin ich bestimmt nicht alleine.
Aber es ist nett von dir, dass du deine unqualifizierte Bewertung stecken lässt!
Kommentar ansehen
07.10.2006 03:31 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erfindung des expresses? es ist jedenfalls keine agentur meldung.

glauben kann ich die news aber trotzdem nicht so ganz. kann mir vorstellen, dass da zumindestens die zahlen übertrieben sind.
ich hätte jedenfalls hier in deutschland sofort die polizei gerufen, wenn da so ein idiot im rückwärtsgang über die autobahn eiert.
Kommentar ansehen
08.10.2006 11:06 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es soll fahrräder geben, bei denen es geht....wenn ich an gangschaltungen denke, denke ich automatisch an fahrräder....
und wenn du meine meinung als unqualifiziert betrachtest, ist das dein problem....
Kommentar ansehen
08.10.2006 11:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müsste sich der motor da nicht in rauch auflösen. der ist ja sicher keine schrittgeschwindigkeit gefahren...
Kommentar ansehen
08.10.2006 13:11 Uhr von exzar44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gangschaltung vs. Getriebe / @borgir: Zum Thema Gangschaltung: Bei Kraftfahrzeugen redet man eher vom Getriebe, als von einer Gangschaltung. Zwar haben Fahrräder in der Regel keinen Rückwärtsgang, aber der Ausdruck Gangschaltung ist hier eher geläufig. ;)


> müsste sich der motor da nicht in rauch auflösen.
> der ist ja sicher keine schrittgeschwindigkeit
> gefahren...

Nein, nicht zwangsweise?! Der R-Gang ist in den meisten PKW-Getrieben _ähnlich_ übersetzt, wie der erste Gang. Da der Motor natürlich nicht rückwärts läuft, stellt sich für den Motor die gleiche Belastung ein, als würde er dauerhaft im ersten Gang fahren. Das ist laut, führt durch die dauerhaft hohen Drehzahlen ohne Belastung zu erhöhten Temperaturen, die auf Dauer u.U. den Kühlkreis an seine Grenzen bringen könnte. Je nach Geschwindigkeit könnte man hier am Getriebe Schäden durch dauerhaft zu hohe Temeraturen erwarten (schnell drehende Teile im 1./R-Gang) - aber das Getriebe war ja wohl ohnehin defekt... ;)
Kommentar ansehen
08.10.2006 14:16 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MUAHAHAHAAAAa: "bekam einen Strafzettel aufgrund seines rücksichtslosen Fahrens"

Rücksichtsloses Fahren im Rückwärtsgang ist natürlich etwas problematisch... wenn man gar nicht sieht, wohin man fährt... lol

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?