06.10.06 21:28 Uhr
 522
 

Technische Universität Dresden: Versuchsfahrer für ein Forschungsprojekt gesucht

Die Technische Universität Dresden sowie das Fraunhofer-Institut für Verkehrssysteme arbeiten zurzeit an einem Forschungsprojekt. Man will Erkenntnisse darüber gewinnen, was man bei Landstraßen in der Gestaltung verbessern könnte.

Testfahrten per PKW und Simulator sollen durchgeführt werden. Dazu sucht man nun Personen, die einen Führerschein besitzen und auch schon Erfahrung im Straßenverkehr gesammelt haben.

Zwei Stunden wird eine Testfahrt andauern. Für den Aufwand bekommt man eine Entschädigung ausgezahlt. Wer mitmachen möchte, kann sich bei der TU Dresden unter der Telefonnummer 0351 463 36516 anmelden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dresden, Forschung, Universität, Versuch
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 20:12 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was man dafür bekommt, steht nicht in der Quelle. Aber es ist bestimmt auch interessant dabei einen Testfahrer zu machen.
Kommentar ansehen
06.10.2006 21:43 Uhr von Der_Wasserhahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei sowas: würde ich keine Entschädigung verlangen, wenn ich nicht mein PKW nehmen müsste.

Allein an so etwas teilzunehmen ist interessant und macht bestimmt auch Spaß.
Kommentar ansehen
06.10.2006 23:52 Uhr von Spöröt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: coole sache... würde gerne mitmachen wenn es nicht so weit weg wäre :) super idee
Kommentar ansehen
07.10.2006 01:04 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ´ne landstraße: klar und ansprechend gestaltet sein sollte, kann ich denen auch so sagen, die forschungsgelder sollte man lieber in den vierspurigen ausbau von
landstraßen stecken.
Kommentar ansehen
08.10.2006 15:58 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann erst ab drei Pils: richtig fahren. Darf man da was trinken? Radeberg ist ja gleich um die Ecke.
Kommentar ansehen
08.10.2006 20:44 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja echt ne News wert. Niveau bei ssn läßt echt nach. Schade drum.
Kommentar ansehen
08.10.2006 23:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nessy: 100% ig ist diese Meldung eine News wert. Fraunhofer-Institut für Verkehrssysteme bei der Arbeit hat schon was.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?