06.10.06 08:29 Uhr
 230
 

Atomstreit: Vetomächte beraten über weitere Vorgehensweise

Das britische Außenministerium bestätigte, dass sich am Freitag Vertreter Deutschlands und der fünf Vetomächte in London treffen, um über die weitere Vorgehensweise im Irankonflikt zu diskutieren.

Da die Gespräche zwischen dem EU-Chefdiplomaten Javier Solana und dem iranischen Abgesandten Ali Laridschani keine nennenswerten Erfolge verzeichnen konnten, werden immer häufiger Sanktionen gegen den Iran gefordert.

Auch der Sicherheitsrat wird sich laut dem britischen UN-Botschafter Emyr Jones Parry in den nächsten Tagen erneut mit dem Thema auseinandersetzen und über mögliche Resolutionen beraten.


WebReporter: Schlonzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Atomstreit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2006 23:05 Uhr von Schlonzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich sollte die brd mal jeden diplomatischen kontakt mit staaten die atombomben haben abrechen... also auch zur usa, isreal und so.

ps.: dies ist meine erste news also bitte nicht so streng sein ;)
Kommentar ansehen
06.10.2006 09:35 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Schlonzy- aber der Kommentar ist Kappes. Auch wenn ich dir bedingt Recht gebe, würde sich Deutschland in der Welt Isolieren, da fast alle größeren Handelspartner Atommächte sind.

Allerdings verstehe ich nicht, wie lange sich der Weltsicherheitsrat noch an der Nase herumführen lassen will. Gibt es in der Vergangenheit nicht genug Negativbeispiele darüber, was zu langes zögern auslösen kann?
Die sollen denen endlich die Lanze auf die Brust setzen und das Treiben dieser Fanatiker beenden.
Kommentar ansehen
06.10.2006 09:47 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja Politiker reden reden reden usw .... und dann wundern die sich am Schluß wieder das ein Militärschlag draus wird, wenn keiner was tut.

Und weil viele hier immer sagen Europa wäre der Spielball der USA. Sehts mal so .. die versuchen immer Lösungen zu finden (denn alle sind gegen den Iran, nicht nur die USA), finden keine und dann lassen sie einfach den militärischen Arm des Westens die Arbeit erledigen. Europa ist militärisch einfach nicht stark genug, aber die USA ist es.

Ist mir letztendlich aber immer noch lieber, als wenn die ganzen Staaten im arabischen Raum Atomwaffen hätten und uns dann verstreute Terroristengruppen mit sowas bedrohen würden. Da die keine Langstreckenraketen haben, hätten wir dann Spaß in Europa wenn sowas auf uns zufliegt...

Wobei ich persönlich der Meinung bin solange man sich da unten raushält würden sich die Länder gegenseitig zerfleischen. Iran und Irak haben ja auch schon Kriege vor uns geführt, so ist es ja nicht. Einfach ne Mauer bei den ganzen Leuten drumrum die eh nichts von der westlichen Kultur halten und dann sind sie ganz unter sich und können schauen wie sie ihre Terroristen in den Griff bekommen. Mitterweile greifen die sich ja sogar untereinander an ... Hamas und Fatah z.B. ;) wie doof muss man sein, aber was will man von solchen Menschen schon erwarten.
Kommentar ansehen
06.10.2006 09:51 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade natürlich um die Menschen da die unter Diktaturen leiden müssen ... Nordkorea und Co. lässt grüßen, grausam was da los ist, aber wenn man einschreitet gibt es nur Ärger und wegschauen tun die Menschen eh lieber. Solange es nicht in den Nachrichten kommt ist doch alles ok oder? tja....
Kommentar ansehen
06.10.2006 09:57 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ summertime: "Wobei ich persönlich der Meinung bin solange man sich da unten raushält würden sich die Länder gegenseitig zerfleischen."

... das dachten se damals bei Adolf auch...

Fakt ist doch, kommt da einer an die Macht, der die Staaten vereinigt - ob per Militärschlag oder Angliedern sei mal dahingestellt, haben wir ein Problem.

Schaut euch mal die Meute daunten an - Volksaufstand wegen einer Strichzeichnung - was kann da noch alles kommen wenn erst mal geziehlte Propaganda gemacht wird ? Dann geht der Punk ab.

Es sollte so schnell wie möglich an Globaler Befriedung gearbeitet werden - nicht nur die starken sollten mit den Räbeln rasseln- sondern auch den schwachen muss klar werden, dass die Welt ohne Krieg für alle besser sein würde.
Kommentar ansehen
06.10.2006 10:33 Uhr von ~L~U~M~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: Da stimme ich dir vollkommen zu, wenn die UN nicht mal langsam etwas Stärke demonstriert machen die sich in der Welt nurnoch lächerlich. Was soll denn der Iran davon halten wenn nur halbherzige Reden geschwungen werden und die meisten Länder schon von Vorneherein einen Militärschlag ausschliessen und somit jede Drohung in diese Richtung unglaubwürdig wirkt..
Kommentar ansehen
06.10.2006 13:47 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wass´soll der Quatsch? Bush hat doch offensichtlich beschlossen, auch den Iran zu überfallen, weil die amerikanische Ölindustrie nur an hohen Erdölpreisen verdienen kann und der Preis wieder sinkt.

In den nächsten Wochen wird Bush dann wieder die dreistesten Lügen über den Iran erfinden und versuchen, eine Allianz der Willigen herzustellen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?