05.10.06 22:51 Uhr
 473
 

Chemotherapie teilweise auch zehn Jahre später am Gehirn nachweisbar

Durch die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) zeigte sich Wissenschaftlern, dass sich die Anwendung einer Chemotherapie bis zu zehn Jahre nach Einsatz noch auf das Gehirn auswirkt. Sie untersuchten 16 Frauen, die damit gegen Krebs behandelt wurden.

Als Symptome verweisen sie auf Beeinträchtigungen in der Konzentrationsfähigkeit und dem Erinnerungsvermögen, zugrunde liegen diesen ein geänderter Blutfluss und Stoffwechsel im Gehirn, insbesondere in einem Teil des Vorderhirns.

Zur Bestätigung wurden die Werte von 13 gesunden Studienteilnehmerinnen und fünf Frauen, deren Krebswucherungen durch eine Operation entfernt wurde, herangezogen. Mittels weiterer Untersuchungen sollen die Zusammenhänge weiter ergründet werden.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Gehirn, Chemotherapie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2006 23:07 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nurr mid chemo: uff de demo
Kommentar ansehen
05.10.2006 23:27 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: Ich glaube, du solltest schlafen gehen. Deine Beiträge heute abend sind so etwas von sinnlos und kaum verständlich...

vielleicht solltest du dir noch einen Duden unters Kopfkissen legen... mal sehen, vielleicht hilft es ja?!?
Kommentar ansehen
06.10.2006 01:45 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey mondelfe: du benutzt einen zungenschaber, das ist ja niedlich
*kicher* - und alle 6-8 wochen ´ne neue zahnbürste, wow, also ich bekomme etwa alle 6-8 jahre ´ne neue zahnbürste und habe immer total viel zahnstein im mund - und natürlich gelbe zähne, weil ich nur einmal die woche zähne putze, dafür dann elektrisch - da fliegen die fleischfasern und essensreste dann nur so durch die gegend - und seit ich meinen zungenbelag ignoriere, ist er auch weg gegangen . also ich weiß nicht, zunge schaben fühlt sich nicht gut an....(smile:-))
Kommentar ansehen
06.10.2006 10:17 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: Und wieder ein Beispiel was Alkohol alles anrichten kann.
In kürze werden wir ein Spendenkonto eröffnen um die armen Alkohol-Opfer angemessen entschädigen zu können, also spenden auch sie und helfen sie und ssn vor solchen Kommentaren zu schützen.
Kommentar ansehen
07.10.2006 00:58 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry jamall: habe die anzeigefunktion (ausrufezeichen im kästchen) ausversehen (kein alkoholbedingter scherz) geclickt, weil mir das wort "anzeigen" hier in dem zusammenhang nicht klar war.
wollte deinen kommentar natürlich nicht anzeigen.
spenden könnte ich gut gebrauchen :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?