05.10.06 19:45 Uhr
 261
 

Vodafone trennt sich von zwei Arbeitsbereichen

Vodafone wird sich von zwei seiner Arbeitsbereiche, nämlich der Entwicklung von Anwendungen und dem Wartungsdienst, trennen und diese an externe Unternehmen vergeben.

In nächster Zeit sollen die Verträge dazu mit IBM und EDS geschlossen werden, die die beiden Sparten dann weiter betreuen. Vodafone will dadurch einen Teil der geplanten Kostensenkung von bis zu 30 Prozent abdecken.

Laut Vodafone sind die Mitarbeiter der entsprechenden Abteilungen von der Maßnahme nicht betroffen, da sie entweder zu den neuen Vertragspartnern wechseln oder im Konzern verbleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Vodafone
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2006 09:19 Uhr von AgenturSklavin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja natürlich werden die mitarbeiter übernommen. Genau wie in all den anderen Firmen. Und zack weg sind sie. Und wir haben wieder zich Arbeitslose mehr, aber ist schon ok, wir sind ja auch gerade welche los geworden.
Ich versteh die Firmen nicht. Erst werfen sie alle raus und wundern sich dann, dass sie mit der arbeitn icht nachkommen und die Kunden reihenweise abspringen. Ich nenn sowas absolutes missplanung.
Hey ich sollte zur Managerin Umschulen. Den ganzen Tag nur mist labern und dafür mal eben 100.000 im Jahr einstecken, das bekomm ich auch locker hin. Ok ihr Firmen, wer will mich haben????
Kommentar ansehen
06.10.2006 10:44 Uhr von ~L~U~M~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der arbeitsbereich wird nicht geschlossen er wird nur an extrene Unternehmen abgegeben. Dort müssen auch MENSCHEN ARBEITEN. Also werden sicherlich nicht alle Mitarbeiter aus den Vodafone Sparten die Arbeitslosenstatistiken erhöhen. Das nicht jeder mitarbeiter übernommen wird ist klar, Mitarbeiter die ständig krank feier oder den ganzen Tag nur rumgammeln werden auf diesem Wege dann natürlich "elegant" "entsorgt". Aber dafür werden dann andere Mitarbeiter wieder eingestellt..weil ganz ohne Personal kann der Support auch nicht gewährleistet werden °_°

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?