05.10.06 16:46 Uhr
 193
 

Nordindien: Tropenkrankheit forderte bisher 38 Todesopfer

Im Norden Indiens erkrankten durch das Dengue-Fieber, eine durch Mücken übertragbare Tropenkrankheit, rund 2.900 Menschen. 38 Menschen sind bis jetzt daran gestorben.

Unter den Erkrankten befinden sich laut den indischen Gesundheitsbehörden auch Familienmitglieder des Ministerpräsidenten Manmohan Singh.

Das Dengue-Fieber tritt zusammen mit hohem Fieber, Schmerzen im Kopf, in den Gelenken und Gliedmaßen, sowie in den Muskel auf und kann vereinzelt auch innere Blutungen auslösen. Zurzeit ist keine Impfung möglich.


WebReporter: michael-fischer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesopfer, Tropen
Quelle: www.heute-online.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
USA: Ex-Manson-Jüngerin Leslie van Houten wird keine Bewährung gewährt
China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2006 18:11 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: Letzte Satz is ein bisschen beunruhigend...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?