04.10.06 22:12 Uhr
 1.064
 

Die "Pink Ribbon"-Barbie im Kampf gegen den Brustkrebs

Die Barbiepuppe erhält jetzt eine neue Aufgabe, denn sie soll bei der Brustkrebsaufklärung eingesetzt werden. Wie die Spielzeugfirma Mattel bekannt gab, soll diese neben dem rosafarbenen Abendkleid auch ein rosafarbenes Band tragen.

Dieses Band soll als Kennzeichen beim Kampf gegen den Brustkrebs stehen. Die "Pink Ribbon"-Barbie steht für Stärke, Schönheit und Widerstandsfähigkeit.

Auch will die Spielzeugfirma Mattel 100.000 Dollar für den Kampf gegen den Brustkrebs spenden.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kampf, Brust, Brustkrebs, Pink, Barbie
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2006 22:40 Uhr von tabbenbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann, hätten die nicht einfach ne spende machen und ansonsten die fresse halten können? ist ja grauenhaft, solche themen in die kinderzimmer zu treiben! *sarkasmus on* naja, verhungert sieht sie eh schon aus, eine hommage an die dritte welt ist also überflüssig *sarkasmus off*. aber vielleicht gibts auch bald eine hiv-positiv- oder eine methadon-barbie?! klassischer fall von übers ziel hinaus...
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:44 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube den 4 /5jährigen (und älteren) Mädels ist das so etwas von egal, ob ihre Barbie ein rosa Band trägt oder nicht...

Ich hab jetzt ehrlich gesagt gedacht, die Barbie hätte einen Busen, den mal "aboperieren" könnte... DAS wäre doch mal etwas und so würden sich die Kinder mit dem Thema beschäftigen. Weil so würden sie (vielleicht) Fragen stellen, warum dies so ist... und nicht wenn die Barbie ein (Mädchen-) rosafarbenes Kleid und ein Band in der selben Farbe trägt...
Kommentar ansehen
05.10.2006 18:14 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondelfe: Ja den 4 oder 5jährigen mag es noch egal sein. Aber wenn du dich bei älteren mal nicht vertust. Die Kids von heute sind anders. Sie interessieren sich für solche Themen durchaus schon. Was die in der Schule oft schon für Projekte starten diesbezüglich ist erstaunlich.

Aber dennoch muss ich sagen, dass ich die Sache einfach nur für einen Verkaufstrick von Mattel halte. Und das ist ganz schön übel. Jeder soll doch jetzt diese Barbie kaufen und die von Mattel reiben sich die Hände über den Profit. Da fallen die lächerlichen 100 000 Dollar Spende doch gar nicht ins Gewicht, wenn man mal bedenkt in wievielen Ländern Barbies verkauft werden. Das zahlen die locker aus der Portokasse. Das ist der gleiche üble Trick mit dem auch Krombacher seinen Umsatz enorm gesteigert hat: Verkaufe den Menschen ALLES unter dem Deckmantel der Wohltätigkeit. Ich warte noch auf die Drogenbosse, dass die ihren Shit noch legal an den Mann/die Frau bringen können, wenn von jedem Piece 1 Euro in die Kinderkrebsforschung geht, oder so. Meine Güte, heut ist aber auch alles möglich.

Ich erinnere mich im übrigen noch an RTL Samstag Nacht, mit Mirko Nontschew, Esther Schweins, Wigald Boning und Co. Die haben da immer so einen Sketch gemacht mit Barbie und Ken. Einmal haben sie einen Epileptik Ken und Asthma Barbie gebracht. Wenn man da jetzt diese News hier liest, dann ist das wohl bald kein Witz mehr. Kranke Welt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?