04.10.06 19:56 Uhr
 106
 

Keine Kooperation zwischen General Motors und Renault-Nissan

Lange dauerten Spekulationen und Gespräche über eine mögliche Kooperation zwischen dem amerikanischen GM-Konzern und Renault-Nissan, doch seit heute steht fest, dass es dazu nicht kommen wird. Eine Stellungnahme der Konzerne dazu gab es nicht.

General Motors habe von Renault-Nissan hohe Ausgleichsgelder dafür verlangt, da es in eine Kooperation erheblich mehr einbrächte als die potentiellen Partner. Dies sei die Hauptursache des Scheiterns der Gespräche, schreibt das "Wall Street Journal".

Initiiert wurden die Fusionsgespräche von GM-Großaktionär Kerkorian. Er hatte sich von einer Kooperation eine erfolgreiche Sanierung des GM-Konzerns versprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Renault, Nissan, Kooperation, General Motors
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?