04.10.06 19:19 Uhr
 312
 

Neues Verlagsprojekt: Trauern im Internet

Drei deutsche Verlage haben sich für ein neues Internetprojekt zusammengeschlossen: Das "Trauer-Portal" wird am 26.11. unter http://www.trauer.de seinen Betrieb starten.

Als "Weiterentwicklung der Todesanzeige" soll das Portal trauernden Menschen eine neue Plattform bieten. Auch Kondolenzen, Friedhofssuche und andere themennahe Dinge würden geboten.

Obwohl keine großen Gewinne zu erwarten seien, sei das Projekt kommerziell doch interessant, da man die Möglichkeit habe, Unternehmen aus dem Branchenumfeld beispielsweise in Friedhofsnähe für Werbung gewinnen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Trauer, Verlag
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher
Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Studie: Diesen Kunden reichen Eisverkäufer eine besonders große Kugel Eis
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?