04.10.06 15:46 Uhr
 2.446
 

Mercedes-Werkstätten getestet: Ernüchternde Ergebnisse

Bei einem verdeckten Test wurde an einer A-Klasse der letzten Baureihe in insgesamt acht Vertragswerkstätten ein Service-Umfang B (großer Kundendienst) durchgeführt.

Ernüchterndes Ergebnis dabei: Zwar liegt der letztplatzierte Betrieb mit "bedingt empfehlenswert" noch im akzeptablen Bereich, aber selbst die bestplatzierte Werkstatt konnte nicht alle eingebauten Fehler korrekt ausbessern.

Aufgrund der teuren Wartungskosten zwischen 276,44 und 405,41 Euro sollte dabei eigentlich ein korrektes Ergebnis erzielt werden. Damit ist Mercedes vom "Null-Fehler-Ziel" weit entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Geater125
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Ergebnis
Quelle: www.automotorundsport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2006 15:42 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen? Wenn man keine Vertragswerkstatt aufsucht verliert man die Gewährleistungsansprüche. Und für diesen Preis eine Inspektion, ist schon ziemlich happig.
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:04 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Ich habe gerade von Mercedes wegen einer Mangelhaften Reparatur 111 Euro zurückerstattet bekommen.

Auf folgende Anmerkung zur Höhe des Preises:
-------------------------------------
...Der Wagen wurde um 11:30 in die Werkshalle geschoben und um 15:00 aus der Halle heraus gefahren. Während der Reparatur stand zeitweise hinter meinem PKW ein weiterer PKW, mit geöffneter Motorhaube, an dem ebenfalls gearbeitet wurde. Es arbeiteten daran ein Angestellter und ein Auszubildender.

Selbst wenn ich davon ausgehe das nur an meinem PKW gearbeitet wurde und keine Mittagspause gemacht wurde komme ich auf einen Stundensatz von rund 100 €.
...
------------------------------------------------------

Erhielt ich folgende Antwort:

...Die von Ihnen errechneten Stundensätze sind richtig. Die Abrechnung unter zugrundelegung von Arbeitswerten hat für den...
Kommentar ansehen
04.10.2006 17:09 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: weiss ja nicht was ne stunde bei mercedes kostet aber bei alfa hier bei uns 79€, als vergleich.
Kommentar ansehen
04.10.2006 17:42 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe von mercedes werkstätten gehört, die, wenn sie fehler nicht lokalisieren können auch gute teile tauschen, diese aber dem kunden in rechnung stellen. so also z.b. das steuergerät. sind sie sich nicht sicher, ob dieses defekt ist, so wird aufs gratewohl getauscht. da dies aber einer programmierung bedarf, kann dieses nicht mehr zurückgenommen werden. fast 2000 euro kosten und manchmal for nothing. ich sag da, wer seinen job nicht kann, der soll brötchen backen. aber auch das muss gelernt sein.

übrigens kenne ich eine werkstatt, die hat bei einem defekten steuergerät nicht die ursache entfernt. der reparaturbetrieb, der dieses gerät erfolgreich repariert hat, stand nachher als pfuscherladen da, weil die zu blöde waren. aber sie konnten dem kunden dadurch ein nagelneues verkaufen. so was sind gangster. zu blöde zum job und dann auch noch abzocken.
Kommentar ansehen
04.10.2006 17:48 Uhr von ~L~U~M~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pit - Stop: ist eine gute alternative, wenn man nen älteren Wagen hat und was reparieren lassen will. Die sind schnell und preisgünstig
Kommentar ansehen
04.10.2006 20:02 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lob ich mir Do - it - yourself....

Ich könnte Stunden über die Neulackierung unserer damaligen E - Klasse bei Mercedes erzählen, von den Beulen und Kratzern, die sie reingehauen haben. Kein Wunder, dass wir die Sitzheizung mit "Sollbruchstelle" selbst repariert haben - und ein Mechaniker nur im Notfall die Autos zu Gesicht bekommen...;-)
Kommentar ansehen
04.10.2006 22:27 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur: bei Mecedes-Werkstätten ist das so, leider

Bedingt empfehlenswert finde ich übrigens ganz und gar nicht tolerabel.
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:37 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar kann man zu einer freien Werkstatt gehen. Mercedes besteht nur auf die Vertragswerkstatt ansonsten lassen die auch alle Ansprüche auf Gewährleistung verpulvern
Kommentar ansehen
05.10.2006 01:41 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm.... rund 600,-DM für eine grosse Inspektion? So viel ist das nun auch wieder nicht.
Wenn ich mal so die Jahre die Audi Werkstattrechnungen durchschaue, wären da in den letzten lediglich 70,- EUR dazugekommen - eine moderate Preissteigerung, wenn man zum Vergleich andere Preise anschaut.

Allerdings sollten sie dann auch alle Fehler finden und beheben.
Kommentar ansehen
05.10.2006 07:54 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pitstop ist der letzte: @~L~U~M~
Pit Stop ist der allerletzte Dreck! Da war ich einmal notgedrungen und nie wieder!
Die haben mir sogar in der Werkstadt (!) meine Metallventilkappen geklaut und sie gegen Plastikkappen ersetzt und als ich fragte was das sollte waren da natürlich nie welche drauf! Bodenlose Frechheit!!!!
Kommentar ansehen
05.10.2006 10:01 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl dem, der selber schrauben kann oder so wie ich nen Kumpel hat, der auch mal für Lau meine Zylinderkopfdichtung wechselt!
Mit meinem W 124 gehe ich gar nicht erst zur Mercedes-Werkstatt, weil die eh nur versuchen würden, mir nen neuen Kübel anzudrehen anstatt meinen zu reparieren.
Das Problem ist halt, dass man bei neueren Autos kaum noch was selber machen kann, was über einen Reifenwechsel hinausgeht.
Und wer kann als Laie schon im Nachhinein wirklich feststellen, ob die wirklich alles repariert oder ausgetauscht haben, was sie sagen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?