04.10.06 11:25 Uhr
 2.059
 

USA: Verdächtiger im Pädophilen-Skandal gibt zu, schwul zu sein

Der republikanische Kongressabgeordnete Mark F., der derzeit beschudigt wird, sexuell motivierte Mitteilungen an Minderjährige verschickt zu haben, hat zugegeben, dass er homosexuell ist.

Außerdem berichtet er von sexuellem Missbrauch in der Kindheit durch einen Priester. Anfangs hatte F. darauf bestanden, die Vorwürfe seien eine "schmutzige Verleumdungskampagne", jetzt ist jedoch bekannt, dass die Partei seit 2005 davon wusste.

Auch das FBI, das jetzt die Ermittlungen aufgenommen hat, wusste bereits seit letztem Juli von den Vorwürfen, hielt sich aber mit Untersuchungen zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TennesseeTitans
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Skandal, homosexuell, Verdächtige, Verdächtig, Pädophil
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2006 14:55 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias: Das eigentlich Skandalöse ist die Doppelmoral dieses feinen Herrn. S. http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:09 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: schwul is doch jeder irgendwie ;-)
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:16 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja halt usa das land wo nix unmöglich ist aber auch das land wo alles unmögliche da ist

Kommentar ansehen
04.10.2006 19:17 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwul und auch noch Pädophil, das wird teuer. kann er sich gleich die Kugel geben.
Schreibt man nach der Neuen Rechtschreibreform jetzt pädofil`?
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Bewertung: <<...Verdächtiger......"gibt zu".......>>, klingt so, als ob er ein Verbrechen gesteht; "gibt an" wäre passender.

Außerdem fehlt in KA1 ein "l".....
Kommentar ansehen
05.10.2006 02:04 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle passt nicht zur überschrift: die quelle bezieht sich doch eher auf den gesamten skandal im wahlkampf.
hier wird das coming out als eigentliche news genommen.
Kommentar ansehen
05.10.2006 03:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intressant aber passt zu amerika, irgend wie wird mir dieser staat immer unsympatischer....die reden von demokratie.........die kennen demokratie gar nicht.........

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?