04.10.06 10:55 Uhr
 1.421
 

USA: Eltern entführen Braut, um Hochzeit zu verhindern

Eine 21-jährige Braut wurde von ihren Eltern in Utah (USA) fast 400 Kilometer weit nach Colorado entführt. Als sie wieder zurückkehrte, war der Hochzeitstermin verstrichen. Die Eltern wurden nun wegen Entführung angeklagt, es drohen 15 Jahre Haft.

Doch ihr Ziel, die Hochzeit zu verhindern, konnten die Eltern nicht erreichen: Die schwangere Studentin und ihr Bräutigam starteten vier Tage später erneut einen Heiratsversuch, diesmal erfolgreich.

Der zuständige Staatsanwalt vermeldete, so etwas hätte er noch nie erlebt und es sei äußerst merkwürdig, dass Eltern ihre erwachsene Tochter mit solchen Aktionen daran zu hindern versuchen, ihren Geliebten zu heiraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: michael-fischer.ch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Eltern, Hochzeit, Braut
Quelle: www.heute-online.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2006 10:44 Uhr von michael-fischer.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibts eben auch so was. Wirklich skurril. Aber so ist das 21. Jahrhundert. Früher wurden die Töchter von ihren Eltern verheiratet, heute sind sie eben selbstständiger.
Kommentar ansehen
04.10.2006 11:39 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selten bescheuert! Allein die Idee sein eigenes Kind zu entführen, um dessen Hochzeit zu verhindern, ist dermaßen hirnlos, dass man ernsthaft an der geistigen Gesundheit der Eltern zweifeln muss.

Es wäre nur gerecht, wenn sie für die Entführung mit einer Haftstrafe belegt werden.
Kommentar ansehen
04.10.2006 13:06 Uhr von Wildchild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sind denn das für Eltern?! Sorry, aber die sind echt nicht mehr normal. Alle normalen Eltern dieser Welt würden sich für ihre Tochter freuen. Ich finde auch, dass die Eltern eine gerechte Strafe verdient haben.
Kommentar ansehen
04.10.2006 15:00 Uhr von a.maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verantwortungsbewuste? Naja diese Sache wegen einem Familienstreit durchzuziehen verstehe ich auch nicht, aber wenn die Eltern mit dem Mann nicht einverstanden sind und mit der Tochter nicht zu reden ist kann ich es mir als Kurzschlußreaktion gut vorstellen. Manche Eltern vertragen es nicht wenn Ihre kleinen Kinder Selbständig werden, Die angedrohten 15 Jahre sind zuviel!
Kommentar ansehen
04.10.2006 15:06 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt da gewisse Zeitgenossen (aus südlichen Kulturkreisen) die hätten das geschickter angestellt.
Sie hätten die Tochter umgebracht und den 5 -Jährigen Sohn damit beschuldigt.
Damit wäre die Tat strafffrei.
Und mit bleibenden Effekt. :-)
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas passiert nur dort: Schön mal wieder was von diesen merkwürdigen amis zu hören. Wir lachen uns hier jedesmal kaputt über diese Idioten.
Und sowas kann es auch nur da drüben geben.
Manche Eltern begreifen es halt nie.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Kiloweise Kokain in Bananenkisten entdeckt
Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?