03.10.06 21:53 Uhr
 1.212
 

Duschanbe: Das goldige Lächeln eines Lehrers - Präsident reformiert Beamtenrecht

Eine kurze Informationsreise von Präsident Emomali Rachmonow aus Tadschikistan zu staatlichen Schulen sorgte in seinem Land für eine Änderung des Beamtenrechts. Von nun an dürfen Beamte des Staates keine Zähne aus Gold im Mund tragen.

Grund des Besuches war die Beschwerde der Lehrer über ihr niedriges Gehalt. Beim Besuch der Schule in Duschenba wurde dem Staatsoberhaupt ein Lehrer vorgestellt, dessen Lächeln viele Goldzähne offenlegte und den Präsidenten wütend werden ließ.

Aufgrund dieser goldigen Tatsache lehnte der Präsident eine Gehaltserhöhung ab und äußerte sich besorgt: "Wie können internationale Organisationen noch an unsere Armut glauben, wenn der Mund eines Lehrers voller Gold ist?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Präsident, Lehrer, Beamte, Lächeln
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 20:27 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So schnell kann das gehen. Man sagt, ein Lächeln bewirkt manchmal Wunder - und ich denke schon, das gerade der Lehrer mit den Goldzähnen sich tierisch gewundert hat.
Kommentar ansehen
04.10.2006 01:54 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da packt endlich mal ein politiker das übel bei der wurzel.

ohne hintergrundinformationen einfach mal ein neues gesetz erlassen.
vielleicht hat der goldzahn ja vorher geerbt, oder die eltern haben die zähne finanziert. oder dieser eine lehrer macht irgendwelche illegalen geschäfte.

das ist so, als wenn man wegen eines dicken rentners, die renten aller kürzt.
Kommentar ansehen
04.10.2006 14:27 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, der eine kann es sich nicht leisten und gönnt es dem anderen auch nicht...

...und weil der eine eben mächtiger ist, erlässt er mal so mir nichts, dir nichts ein Gesetz, dass es dem anderen verbietet, sich etwas zu leisten...

ARME WELT kann ich da nur sagen...
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:51 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@USA: Machtsmissbrauch - los Universum Polizei USA angreifen hop hop

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?