03.10.06 14:22 Uhr
 280
 

Australien: Sprinter Peter Norman verstorben

Bei der Siegerehrung der Olympischen Spiele 1968 in Mexico-City streckten der Erst- und Drittplatzierte je eine mit einem schwarzen Handschuh bekleidete Faust in den Himmel. Diese Geste sorgte seinerzeit in den USA für eine Empörung in der Politik.

Unter dem Motto "Black Power" hatte sich in den 50er und 60er Jahren eine soziale Bewegung für die Gleichberechtigung der Afroamerikaner in den USA eingesetzt. Der Sieger und der Drittplatzierte wurden wegen ihrer Geste von den Spielen ausgeschlossen.

Der damalige australische Gewinner der Silbermedaille, Peter Norman, trug bei der Zeremonie ein Abzeichen für Menschenrechte und wurde dafür vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) verwarnt. Er verstarb nun mit 64 Jahren.


WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tod, Australien, Sprint
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 13:46 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild ist weltbekannt und einer der populärsten Protagonisten dieser Bewegung war zu dieser Zeit Martin Luther King jr., der 1968 durch ein Attentat getötet wurde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?