03.10.06 14:01 Uhr
 362
 

Windenergiepark in der Nordsee

Einen so genannten "Off-Shore"-Park, einen Park von Windenergieanlagen im Meer, wollen die Unternehmen Vattenfall, E.on und EWE vor der Küste Niedersachsens als Testanlage bauen.

Durch das Testfeld soll herausgefunden werden, wie sich die zwölf Anlagen á fünf Megawatt auf die Umwelt, den Schiffsverkehr und den Tourismus auswirken.

Bundesumweltminister Gabriel (SPD) sieht in der Anlage den Grundstock für weitere "Off-Shore"-Parks. Davon sind bereits sieben weitere vor der niedersächsischen Küste in Planung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordsee
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 14:29 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Landschaftsverschandelung: nenne ich sowas. Für die paar MW werden ganze Küstengebiete mit Windmühlen zugepflastert.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:57 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: Landschaftsverschandelung ich weiß ja nicht, was ist wenn es kein gas/öl/kohle mehr als energieträger gibt. iste es da nicht besser als luft stron zu machen ???? oder einfacher für so leute wie dich bauen wir noch ein paar atomkraftwerke und alles ist gut :)
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:08 Uhr von Flatmaxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll Ich halte das Vorhaben von den Energieversorgern für sinnvoll.
Ich bin zu frieden, dass man sehen kann wo unser Geld aus den überzogenen Strompreisen hinfließt und nicht irgendwo im Sumpf versickert.

Allerdings könnte man solche Windkrafträder auch vermehrt in Gebirgen (Alpen, Harz usw.) bauen, denn dort weht häufig eine frische Brise.
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:09 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: In der Quelle steht was von 45Km vor der der Insel Borkum. Also in 45Km Entfernung ist so ein Windpark sicherlich recht klein im Auge des Betrachters.
Oder warum denkst Du das die Windparks evtl. die Fischerei stören könnten? Weil sie in Steinwurfweite vom Strand aufgestellt werden?

Einfach mal mit Denken anfangen und nicht immer gleich das Stammtischniveau zum besten geben.

Aber danke erstmal, wenigstens konnte ich jetzt mal herzhaft lachen!
Kommentar ansehen
03.10.2006 16:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: Hast du die dinger dennnliber in deinem garten stehen?
Kommentar ansehen
03.10.2006 23:02 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windräder: @ sukulum88

Kohle als Primärenergieträger reicht noch hunderte von Jahren. Wir haben übrigens die größten Braunkohlevorräte Europas. Kernenergie sollte man auch nicht aus dem Auge verlieren.

@ Spaßbürger

Wir groß die dann noche rscheinen weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es nirgendwo so viele Windräder gibt wie in Deutschland und das die Reperatur auf offener See bestimmt nicht billig wird.

@ ciaoextra

Hier in NRW stehen doch an fast jeder Ecke so Dinger rum. Hab welche 2km vom Elternhaus entfernt. Zum Aussehen kommen ja auch noch die schönen Windgeräusche, die die Dinger verursachen hinzu.

Und als Gegenleistung erhalten wir unregelmäßig überteuerten Strom. Das ist es nicht wert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?