03.10.06 13:33 Uhr
 327
 

Nordkorea plant Atomtest

Nordkoreas Außenministerium hat erklärt, in nicht näher definierter Zukunft einen Atomtest zu beginnen. Man wolle dabei seine eigene Abwehrkraft stärken, vor allem wegen der Kriegsdrohungen der USA, heißt es aus Pjöngjang.

Nordkorea hatte bereits mehrfach behauptet, Atombomben zu besitzen. Jedoch fand sich bisher kein durch eine Explosion fundierter Beweis dieser Behauptung.

Aus Japan kam eine harsche Reaktion auf die Ankündigung, die schlimmer gewertet wird als die Raketentests Nordkoreas. Man werde die Herausforderung "entschieden" erwidern, sagte Japans Außenminister Aso.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 13:59 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das land ist doch sowas: von am arsch.
100% Anti-US aber der Chef schaut gerne US-Streifen usw..

Habt ihr von Nordkoreas Hauptstadt schonmal ein Nachtbild gesehen? Das einzige was beleuchtet ist, sind die Propagandastatuen, dafür gibts ja Geld.
Da sollte echt mal jemand einreiten um die arme Bevölkerung zu retten, solang es noch eine gibt
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:00 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA: zwingen Nordkorea zu solchen Tests indem sie einen Krieg androhen. Davon abgesehen kann ich nicht verstehen, warum Ländern vorgschrieben wird, ob sie Atomwaffen haben dürfen oder nicht. Die USA sind nur auf die alleinige Herrschaft der Welt aus, das zeigen sie immer wieder. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion können die machen was sie wollen. Die EU kann sich nciht über die Farbe von Schei*e einigen und macht sich immer wieder lächerlich. Genauso die UN.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:20 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"NORKOREA" ? = Neuer Staat in Asien? lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:24 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl norkorea *g*: naja... n kleines fehlerchen :)

nordkorea is aber wirklich blöde ständig provozieren zu müssen.
würden sie sich ruhig verhalten und klare absichten zeigen den frieden zu fördern, gäbe es diese ganze geschichte gar nicht.
aber nee... lieber mal noch n atomwaffen test ankündigen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:38 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA zwingen N-Korea.. So ein Gelabere wie: vom Erstposter ist echt zum kotzen...

Da ist quasi ein Massenmörder mit Hi-Tech-Waffen vor deiner Grenze und bedroht dich andauern und du sollst dich nicht beschützen...
Nein Jungchen, solange es die USA gibt in der heutigen Form, solange wird es freie Staaten geben die sich schützen müssen...Leider..
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:28 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle mal allen: sich zu informieren wie es in Nordkorea zugeht.

Nordkorea ist ein Land dem man schnell helfen muß. Und zwar indem man die dortige Diktatur entfernt. Das Problem ist nur das die Menschen dort total Gehirngewaschen sind.

Allerdings bin ist strikt dagegen das die USA dies in einem alleingang macht. Entweder die Staatengemeinschaft kann das in der mehrheit lösen oder es wird nicht funktionieren.
Auf jeden Fall ist schon viel zu lange zugeschaut worden. Die jetztige Politik hat ja nichts gebracht.

Alle die immer auf der Seite Nordkoreas sind und gegen die USA hetzen und vor allem es toll finden das Nordkorea A-Bomben baut und womöglich noch toll finden das Nordkorea schon zig mal Raketen über Japan geschoßen hat (von denen einige in Japan "abgestürzt" sind und nur mit Glück niemand verletzt/getötet haben) sollen doch bitte dorthin auswandern um dem armen bedrohten Nordkorea zu helfen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 16:11 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: Geh mal in das "freie" Nordkorea...
Wie wärs, wenn Du mal mit Südkoreanern, Japanern oder mit Nordkoreanischen Flüchtlingen sprichst.

Du bist echt extrem.
Der Feind meines Feindes ist mein Freund.
Es ist immer Klasse zu sehen, wenn man sich die Welt so einfach erklären kann.
Es gibt gut und böse.

USA == böse
alle die gegen die USA sind == gut

Nur leider stimmt die Rechnung nicht immer!
Kommentar ansehen
03.10.2006 16:29 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spaßbürger: Das ist ja unter anderem das Problem... die USA wird NK nicht angreifen.
Nicht weil es nicht nötig wäre dort zumindest einen Grössenwahnsinningen Diktator abzuschaffen oder weil das Volk dort in Armut lebt.

Die USA sind mit dem Irak an ihre Grenzen gestossen. Sie haben sich in Afghanistan und Irak so verausgabt das der Etat fürs Militär alle Grenzen gesprengt hat.
Reguläre Soldaten sind alle "verbraucht"... sogar die passive Reserve wurde inzwischen mobil gemacht. Das dürfte auch u.a. ein Grund sein warum dem Iran bisher noch nichts passiert ist... die USA können im Augenblick einfach nicht.
Es sind zuviele militärische Kräfte gebunden.

Ein weiterer Grund dürfte sein das die USA sich gegenüber Staaten ohne Massenvernichtungswaffen ziemlich sicher fühlen.. aber wie man sieht geht auch da schon nicht alles so einfach wie geplant.
Fakt scheint zu sein das die USA sich einfach nicht dazu ind er Lage sieht einen Staat der Atomwaffen besitzt anzugreifen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 20:01 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde ja mal interessieren, wo sie diesen Test durchführen wollen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 21:07 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ganz einfach, sie werden die Bombe zünden !
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:39 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China wird wohl kaum ruhig sitzen bleiben und Tee trinken, wenn
auf dem Reisfeld nebenan eine ABombe gezündet wird.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?