03.10.06 13:19 Uhr
 1.110
 

Entwicklerstudio DICE geht für 19 Millionen Euro an Electronic Arts

Der schwedische Entwickler Digital Illusions CE (DICE) wurde nun für 19 Millionen Euro komplett von dem Publisher Electronic Arts übernommen.

Digital Illusions CE hat die beliebte "Battlefield"-Serie entwickelt und Electronic Arts hat diese auf den Markt gebracht. DICE-Chef Patrick Soderlund sagte, dass diese Übernahme ein großer Schritt nach vorne sei.

Die Zusammenarbeit zwischen DICE und Electronic Arts hält bereits fünf Jahre an. Der Sitz des Unternehmens wird weiterhin in Stockholm sein.


WebReporter: SnOOp87
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Entwickler, Electronic Arts, Electro
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 12:40 Uhr von SnOOp87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Entwicklerstudio weniger. Electronic Arts macht jedes Studio kaputt. Man sieht es an Westwood (Command & Conquer Serie).
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:15 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss ich dem Autor leider recht geben... EA ist eine Schande :/
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:46 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jup: Command and Conquer ist das beste Beispiel.
Der neue Battlefield-teil wird wohl ebenso den Bach runtergehen...bugs bugs bugs.

Wirtschaftlich gesehen machen sie ihre Sache ja gut...aber für die Spieler ist es immer wieder ein Graus.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:51 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Battlefield war immer das einzigste gute und realistische Strategie / Egoshooter Spiel ... und jetzt ??! Gehen die da auch in die Zukunft ... ich glaube es wohl verdammt ...
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:06 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser als wenn die firma pleite geht
ist doch ne fusion gut
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:41 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenn man eetwas anchdenkt kann man es auch fusion nennen
wollte eigentlich auch nur sagen das ich es besser finde das die firma aufgekaut wurde als das sie pleite geht und denn ganz verschwindet
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:53 Uhr von KonT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso, die Need for Speed Reihe ist doch auch gut, ok ab NFS Underground. Ich spiel kein Battlefield(PC zulangsam) daher kratzt es mich wenig das die jetzt mit dem Spiel in die Zukunft gehen. Command and Conquer finde ich auch geil, dabei fäält mir ein, das Command and Conquer auch in richtung zukunft geht. hmm, vielleicht gibt es in dem neuen NFS schwebene Autos :-)
Kommentar ansehen
03.10.2006 17:25 Uhr von notrouble11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... off topic: also wenn bf2 nicht läuft, dann läuft auch kein nfs most wanted vernünftig
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:55 Uhr von kooya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und noch einer schonwieder einer weniger.
wenn ea was anpackt geht es shcief ;(
mit command and conquer ist das echt ne sauerei...
das der letzte alarmstufe rot teil ist 6 jahre (!) alt, (und immernoch gut), was dann unter ea passiert ist, is nicht so das wahre... und ich hab ja immernoch einen funken hoffnung dass RA3 irgendwann erscheint (vllt gleichzeitig mit duke nukem 4ever? ;) )

aber @kont was heisst "ab nfs underground"?
ich fand schon den ersten teil damals ziemlich geil.
@notrouble11: hm also bf2 erstma zum laufen zu kriegen ist schwieriger als bei nfs:mw :D
und ich kann es mit allen details nicht so gut spielen wie nfs... ;P

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?