03.10.06 11:21 Uhr
 267
 

Lindlar: Ausstellung zeigt Mausefallen von damals bis heute

Unter dem Titel "Aus die Maus - Mäuse, Menschen, Mausefallen" findet ab Dienstag im Freilichtmuseum Lindlar eine Ausstellung über die menschlichen Fangmethoden von Mäusen statt. Die Sammlung zeigt u.a. kuriose, hinterlistige und komplizierte Fallen.

Auch die Beziehung zwischen Mensch und Maus wird in dieser Ausstellung dem Besucher näher gebracht. Galten Mäuse früher als eine Gefahr wegen der Verschmutzung der Getreidevorräte, sind Mäuse heute eher vom Menschen gehaltene Haustiere.

Viele der historischen Exponate sind aus der privaten Sammlung Frank Dähling-Jüttes. Die Ausstellung läuft noch bis zum dritten Dezember.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 11:14 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon interessant denke ich, in Augenschein zu nehmen, mit wieviel gedanklichem Engagement ein Mensch an das Einfangen von Mäusen geht. Zumal dieses Thema uns allen ja irgendwie mal begegnet ist.
Kommentar ansehen
03.10.2006 11:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: als haustier halten ich weiss nicht. unser nachbar hat weisse ratten als haustiere....ich bin fuer die mausefalle....sorry
Kommentar ansehen
03.10.2006 12:49 Uhr von Der_Wasserhahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen: sind immernoch eine gute und effektive Methode.
Der Dreck danach ist das einzigste Übel.
Kommentar ansehen
03.10.2006 19:09 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde: sind immer noch eine gute und effektive Methode gegen Katzen.

....ach es geht ja über mäuse....sorry


:D
Kommentar ansehen
03.10.2006 21:19 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elefanten: sind immernoch super gegen hund... moment, es geht ja um katzen...äh auch net...um mäuse`?! ne.... verdammt... elefanten haben angst vor mäusen
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:49 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drachen: Und gegen Elefanten gibt es ja noch Drachen

...ach es geht ja über Mäuse...sorry
Kommentar ansehen
04.10.2006 01:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch Maus-Rechner wenn jeweils 2 Mäusen gleichzeitig auf den Schwanz getreten wird, hört dies jeweils eine Katze in 5 meter Entfernung (eine Maus alleine wäre zu leise für die Katze).
Bei 4 oder 6 oder 8 Mäusen wird das Quieken von 2 oder 3 oder 4 Katzen wahrgenommen, was wiederum dazu führt, dass 10 meter entfernte Hunde die freudig miauenden Katzen wahrnehmen.
Dadurch lässt sich ein Maus-Rechner bauen - wenn auch noch in der Entwicklung.

Ach ja - um meinen Maus-Rechner zu bauen, brauch ich noch mehr Mausefallen.
Kommentar ansehen
05.10.2006 23:55 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mausefalle: Naja, Mäuse sind ja heute kaum noch das Problem, eher Ratten so groß wie kleines Nutzvieh...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?