03.10.06 11:16 Uhr
 4.417
 

Massenmord an polnischen Soldaten von 1940 wird verfilmt

Im Jahr 1940 hat die sowjetische Armee tausende Offiziere der polnischen Armee hingerichtet. Das Kriegsverbrechen wurde in einem Wald von Katyn (Russland) und in Charkow (Ukraine) durchgeführt. 1990 hat die Sowjetunion die Schuld eingestanden.

Oscar-Preisträger Andrzej Wajda verlor bei dem Massaker seinen Vater. Der polnische Regisseur beginnt am heutigen Dienstag mit den Dreharbeiten zu dem Film "Post Mortem". Der Film behandelt dieses heikle Thema.

Wajda bekam im Jahr 2000 für sein Lebenswerk den Oscar verliehen. Er machte Filme wie "Der Mann aus Marmor" (1977) und "Fräulein Niemand" (1996). Der Kinostart des neuen Streifens soll im Herbst 2007 sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Soldat, Masse, Massenmord
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 11:07 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis 1990 sagten die Russen, dass Deutschland verantwortlich für das Kriegsverbrechen sei. Michail Gorbatschow sagte dann die Wahrheit.
Kommentar ansehen
03.10.2006 11:43 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film "Enigma": greift das Thema auch auf
Kommentar ansehen
03.10.2006 12:55 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut das wir durch filme vieles mitbekommen und nicht vergessen
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:34 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachte immer, das Massaker waere so ein Propagandatrick der Nazis gewesen. Und jetzt kommen ausgerechnet die Polen mit so einem Film. Totale Verwirrung meinerseits.....
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:54 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was sollten wir aus der Geschichte lernen? Die Russen sind scheiße, die Deutschen sind scheiße nur die Polen, die sind gut?

Ich meine dass die Russen damals wohl bestimmte strategische Ziele verfolgt haben und diese Exekution berechtig war. Genau so wie es dies seitens der US-Amerikaner in Vietnam war als diese von 1960 bis 1971 über 1,5 Millionen Zivilisten ermordeten! So einfach aus Spaß machten die das bestimmt nicht. Die haben ZB. womöglich den Untergrundkämpfern ausgeholfen, also mussten diese Zivilisten auch umgebracht werden. Ironie Ende!

Die Menschheit sollte doch endlich die Tatsachen erkennen und zwar das unser Leben nicht mehr als das von einer Kuh oder eines Schafes oder von mir aus eines Schweins wert ist wenn dies der Bush oder vielleicht bald auch Angela Merkel so haben will.

Diese führende Politiker und Feldherren hatten zu allen Zeiten so wie Heute eine Macht mit der sie uns Menschen auf das Niveau von Tieren stellten und uns auch so behandeln ließen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:00 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zdravko: wir sollen daraus lernen, solche sachen nicht mehr zu vergessen um sie nicht zu wiederholen.

denn die rechte macht wird bei uns immer größer...
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:26 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pinok: Also die Russen waren damals kommunistisch und die Deutschen nationalsozialistisch regiert. Also links und rechts.


Und Du sagst: "denn die rechte macht wird bei uns immer größer.."

Die Rechtsextremen haben bundesweit in Deutschland vielleicht 3%. Die Linksextremen pendeln um die 11%. Wer also ist aktuell gefährlicher?
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:42 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf man jetzt sagen, das es die Russen waren: und nicht die Deutschen, oder ist man dann wieder antisemit, weil man ja ein "Verbrechen" leugnet....
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:06 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei dank im ersten Augenblick dachte ich, das wäre noch son Film, der gegen die Deutschen hetzt..

So wird wenigstens mal aufgezeigt, dass andere Länder genau so grausam waren.
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:08 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZDRAVKO-1957: so siehts aus,aber manche denken echt das politiker sich ums wohl der menschen kümmern.
wir sind schafe und nichts weiter.
deshalb hat auch kein politiker skrupel menschen in den tod zu schicken solange es seiner kariere nicht schadet.
selbst würde sich so ein mensch natürlich nicht die hände schmutzig machen,von seinen kindern ganz abgesehen.
stalin und hitler, eigentlich 2 verschiedene ideologien die aber mit den selben mitteln durchgesetzt wurden.

was aber die meisten nicht wissen ist das lenin und stalin usw juden waren.
daraus könnte man den schuh machen das juden etliche millionen menschen vernichtet haben während des bolschevismus.
tja nur merkwürdig das hitler dies nie zum thema machte um gegen die juden zu hetzen denn das wäre doch bestimmt ein gutes beispiel für die monströsität der juden oder?
damals waren die massenmorde stalins und lenins schon bekannt ,die von hitler dagegen nicht.
übrigens lustige geschichte das wiki und ähnliche medien behaupten das weder lenin noch stalin juden waren.
echt komisch nur das stalin mit bürgerlichen namen Joseph David Djugashvili hies und komisch auch das dieser name sohn des juden heist auf georgisch und das stalin auch nur mit jüdischen frauen verheiratet war.
obwohl bei wiki wenigstens der grossvater von lenin als jude bezeichnet wird.
die tatsache das jemand jüdisch ist bedeutet natürlich noch lange nicht das er besonders nett zu den juden ist genauso wie die georgische herkunft stalins der die georgier am meisten drangsalierte oder wie die rothschilds eben hitler bei der durchsetzung seiner politik finanzierten.
wenn wir schon dabei sind ,roosevelt hatte jüdische vorfahren genau wie eisenhower und churchills mutter war jüdin.
das heisst alle 3 siegermächte wurden von menschen mit jüdischen vorfahren geführt und hitler oder göbbels haben das nie zum thema um gegen die juden zu hetzen gemacht, wer findet das ausser mir noch komisch?

schwarz und weis oder gut und böse gibt es nicht in unserer welt ,alles ist korumpiert.
wenn wir gut wären (der westen) würden wir nicht täglich mehr geld für kriege ausgeben die nur wenigen nützen anstatt allen menschen der erde den hunger für immer zu nehmen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 16:22 Uhr von Apollyon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dokumente polnischer Grausamkeit sollte mal man Verfilmen, das Buch ist erschreckend.

Und ja im Krieg hat fast jedes Volk gemordet.

12 Million Deutsche wurden in den Jahren 45/46/47 von Polen und der roten Armee vertrieben 3 Millionen wurden auf grausamster Weise gemordet.

1919 - 1939 waren es 900.000 menschen.

Man darf nie vergessen das Krieg nichts gutes ist, das Krieg grausam ist, und das nicht nur einer der Schuldige ist.

Kommentar ansehen
03.10.2006 19:10 Uhr von janny1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: als ich den titel gelesen hab fiel mir spontan quentin tarentino ein! *g* /ironieoff
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:53 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ZDRAKOV hat zum großen Teil recht: Jedoch darf sowas nicht legitimiert werden.
Es ist nachvollziehbar aber nicht zu verantworten oder zu entschuldigen.
Kommentar ansehen
04.10.2006 08:31 Uhr von Tedd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr filme solcher art: Ich finde dass wir deutschen immernoch Angst haben uns mit unserer Flagge zu zeigen, da wir denken dass wir sofort als nazis verschrien zu werden...

Es ist aber nicht so!

Das hat man bei der WM in diesem Jahr gesehen.

Mit filmen solcher Art machen wir einen riesen schritt.
Kommentar ansehen
04.10.2006 09:40 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr filme solcher art ?! Wie wärs mit nem film ueber den Massenmord von ca 7500 Polen alleine wärend der Außerordentlichen Befriedungsaktion der Nazis?
http://de.wikipedia.org/...

Nazi Deutschland wollte Polen ausradieren.. Politisch, und Kulturell. Da nationale Befreiung zu verspüren, nur weil Russen auch gemetzelt haben, halte ich fuer ein bischen Überzogen, gerade bezüglich Polen....
Kommentar ansehen
04.10.2006 11:04 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht mehr sehen: ständig irgendwelche Filme über die Verbrechen im dritten Reich.
Es nervt.
Wan lassen die einen endlich damit in Ruhe?
Kommentar ansehen
04.10.2006 16:11 Uhr von Moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Polen: tun aber auch wirklich bei jeder Gelegenheit zeigen was fuer ein armes gebeuteltes Land sie sind.
Nix gegen den Film, aber ich sehe da wieder mehr strategisches Handeln und weniger Geschichtsaufarbeitung bei den Polen.
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:25 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doku über KZ Überlebene vor ein paar Tagen gesehen. Dort erzählte ein Jude von der Befreiung der Russen. Ein Oberst oÄ. fragte die Juden wohin sie jetzt wollen. Nach Westen könnt ihr nicht da sind die Nazis und die Front und nach Hause (Nähe Warschau) auch nicht, da will man euch nicht.
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:58 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extr3m3r: Deswegen gingen die Überlebenden nach Israel/Palästina .... Von denen die gingen starben auch viele ...
Weil sie dort auch nicht erwünscht waren...
Jude zu sein ist schon scheiße... Egal was man macht und wo man gerade ist... keiner will einen...
Kommentar ansehen
05.10.2006 12:55 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Apollyon: bleibe bitte bei der realität, deine braunen stammtisch sprüche kannste für deine nazikneipe verwahren.

die deutschen wurden nicht von den polen vertrieben, es war nur ein vertrag mit den russen und deutschen, den deutschland offiziel unterzeichnet hat.

mit dem vertrag wurde polen um einige km nach westen verschoben.

somit haben damals viele schlesier das land verlassen, doch trotzdem sind einige da geblieben, die bis heute noch im heutigen polen leben und sogar die polnische sprache reden.

zu dieser zeit hatte polen keine macht, polen wurde von den sowjets missbraucht und ausgebeutet, was sogar bis zum mauerfall geklappt hat.

kein wunder das die polnische regierung deshalb noch so unerfahren ist.
Kommentar ansehen
05.10.2006 23:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei gesagt werden muß, dass Hitler aber nie wirklich Polen mit Stalin teilen wollte.
Kommentar ansehen
07.10.2006 18:29 Uhr von michael-fischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enigma: den film hab ich auch gesehn. es sollte wirklich mehr solcher filme geben
Kommentar ansehen
07.10.2006 23:49 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enigma ist doch die Chiffriermaschine der deutschen Marine aus dem 2.WK.
Kommentar ansehen
07.09.2007 22:55 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschichtsaufarbeitung: Am 01.September 1939 ist die dt. Wehrmacht in Polen einmarschiert. Am 16.September 1939 ist die Rote Armee in Polen einmarschiert. Dies war so zwischen dem dt. Außenminister Ribbentrop und dem russischen Außenminister Molotow schon vor Kriegsbeginn in einem Geheimabkommen vereinbart worden. Die Offiziere der polnischen Armee rekrutierten sich zu einem Großteil aus der polnischen Aristokratie und der polnischen Intelligenz. Mit der Massenexekution der polnischen Offiziere wurde ein großer Teil der polnischen Intelligenz vernichtet, worunter Polen noch heute zu leiden hat.
Von Napoleon soll der Spruch stammen: Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat. Das was wir als Geschichte kennen, hat wenig mit den historischen Ereignissen gemeinsam. Andrzej Wajdas Filme waren immer sehenswert und ich bin gespannt.
Kommentar ansehen
07.09.2007 23:32 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tertius: wo hast du denn die News ausgebuddelt
oder hast du 11 Monate für das formulieren der Antwort gebraucht
mfg
M.W.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?