03.10.06 15:46 Uhr
 400
 

Wes Craven wird einen neuen Film namens "Bug" machen

Wes Craven wird nach dem 1994 erschienenen Film "New Nightmare" erstmals wieder ein eigenes Drehbuch für einen Film verwenden. Der neue Film soll "Bug" heißen.

Es soll sich dabei um einen Thriller handeln. Craven beschreibt den Film als "mehr wie 'The Sixth Sense' als ein Slasher-Film".

Wes Craven hat mit Rogue Pictures einen Vertrag abgeschlossen und hofft, kommenden Frühling mit den Dreharbeiten von "Bug" anfangen zu können. Rogue Pictures wird auch Remakes zu "The Last House on the Left", "Shocker" und "The People under the Stairs" machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Bug
Quelle: www.joblo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2006 15:16 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Slasher sondern ein Thriller, wie schade. Da Remakes mich selten überzeugen konnten, erwarte ich auch nichts von den drei geplanten Remakes.
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:53 Uhr von janny1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: die stelle mit dem zitat is nicht ganz gelungen sonst gute news! =)
was is denn bitte ein "slasher"!?
Kommentar ansehen
04.10.2006 08:24 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Stimme (bedingt) zu, was die Remakes angeht - nämlich dann, wenn ein Autor denselben Stoff nochmals verfilmt, wie im vorliegenden Fall. Warum nochmal - um noch mehr Effekte einzubringen, eine noch rasantere Schnitttechnik anzuwenden...ich weiss nicht.
Ich versteh´s ja, wenn´s ein Stoff ist, der 30 und mehr Jahre auf dem Buckel hat, das man sich dann an eine Neuinterpretation wagt, vor allem dann, wenn es ein anderer als der Originalregisseur tut.
The Thing von Carpenter war z.B. ein Film, bei dem das wunderbar funktionert hat. Auch auf das Remake von Das Omen mit Liev Schreiber darf man gespannt sein, aber das hier...?

Ich mag Craven und seine Filme und habe auch die meisten auf DVD, The People under the Stairs habe ich mir gerade vor ein paar Tagen wieder angeschaut - ich wüsste nicht, was an dem Film unbedingt verbesserungswürdig sein soll, ebenso an Shocker: zu befürchten ist, das die Balance aus Schockelementen und rabenschwarzem Humor, die das Original auszeichnet, bei einem Remake verloren geht.

Also, Skeptik ist angesagt...
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Slasher Film kommt aus dem englischen to slash=schlitzen oder zerschneiden Meistens Film über Sereienkiller

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?