03.10.06 08:06 Uhr
 362
 

Laut Studie können Jugendliche durch zu viele Softdrinks hyperaktiv werden

Forscher der Universität Oslo befragten über 5.000 Jugendliche über ihren Konsum von Softdrinks. Den 15- bis 16-Jährigen wurde auch zur mentalen Gesundheit ein Fragebogen gegeben.

Die Ergebnisse wurden im "American Journal of Public Health" gedruckt. Die meisten Befragten gaben an, pro Woche eine bis sechs Flaschen oder Dosen Softdrinks zu trinken.

Ein Ergebnis ist, dass Jugendliche, die vier und mehr Gläser trinken, oft hyperaktiv sind. Die Zuckermengen und das Koffein sollen Schuld daran sein. Ganz auf Softdrinks zu verzichten ist aber auch falsch. Das würde zu mentalen Störungen führen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Jugend, Jugendliche, aktiv
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 22:08 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine wegen dem Zucker sollte man nicht soviel Cola trinken. Wobei Kaffee in dem Alter wohl eh nicht viel konsumiert wird.
Kommentar ansehen
03.10.2006 08:57 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich trinke keine Softdrinks- habe ich jetzt eine psychische Störung zu erwarten?
"Abstinenzler leiden nämlich wieder öfter an mentalen Störungen als diejenigen, die ab und zu ein Glas von einem Softdrink trinken..."- na klar, das liegt an den fehlenden Softdrinks und kann mit genügend Cola leicht behoben werden!
Kommentar ansehen
03.10.2006 09:02 Uhr von ven()m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber ja doch cola als allheilmittel, aber dann muss der preis noch schnell angepasst werden
Kommentar ansehen
03.10.2006 10:56 Uhr von saíx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter Hut: Das Koffein, ist es noch nicht mal, wenn du einem Kind oder einem Teenanger nur genug süßes gibst reicht das schon. Kinder zwischen 7 und 14 haben doch ohnehin schon einen starken Bewegungsdrang, wenn man da dann noch unmängen von Nahrungsenergie aufnimmt, können die ja nur hyperaktiv werden.
Kommentar ansehen
03.10.2006 12:55 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Mist: Wenn ich das schon lese geht mir der Hut hoch!
Ich was als Kind selbst hyperaktiv und das liegt nicht an der Ernährung sondern an einem anderen Stoffwechsel. Da kann man mit kontrollierter Ernährung gegenwirken, aber die Ernährung ist nicht der Grund dafür!
Diese Behauptungen erinnern mich an den Zusammenhang zwischen globaler Erwärmung und Rückgang der Piraterie...
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch bekannt: aber Psychiater nennen das vor allem im Kindesalter gerne ADS auf "Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom", welches nicht existiert und damit nur Ritalin verkauft werden soll. 99% der Kinder nehmen zu viel Zucker zu sich oder bereits Koffein in Cola oder anderen Getränken. Außerdem kommt dazu, dass sich die Kiddies heute kaum bewegen. Kein Wunder dass sie aufdrehen und unausgelastet sind.
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:02 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch ne sinnlose Studie . ist doch klar dass zuviel Zucker und Koffein hyperaktiv machen..
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:21 Uhr von saíx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ seehoppel: Mag ja sein, das du aus einem anderen Grud hyperaktiv warst. Ich habe allerdings auf einem Gymnasium für Ernährungswissenschaften Abitur gemacht und ich bezweifle doch stark, dass das was ich dort gelernt habe alles schwachsinn ist. Ich meine die Erkärung ist doch eine ganz einfache und zudem noch äußerst nachvollziehbar :
Nahrung ist u.a. Energie, wenn man also viel Energie aufnimmt muss man damit halt irgendwo hin und da ist es doch naheliegend, dass man diese Energie verbrauchen muss. Kinder kompensieren dies eben duch eine art Hyperaktivität, da die in einem bestimmten Alter sowieso einen starken Bewegungsdrang.
Kommentar ansehen
03.10.2006 15:35 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das böse Cola schonwieder: Menschenfeind Nr. 1 verführt Jugendlich zu Hyperaktivismus.

Ich denke mal sollte dem Bush weniger Cola zu trinken geben, vielleicht will er dann weniger Krieg spielen...
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:59 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das böse Cola schonwieder #2: Staatsfeind Nr.1

Bush sollte mal alle einen Kreuzzug gegen die Cola starten.

Jedes Land welches Cola trinkt kommt nun auf die Achse des Bösen, da die Cola die Nationale Sicherheit gefährdet!
Kommentar ansehen
05.10.2006 21:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die böse cola: sorgt ja nciht nur für schlechte zähne oder hyperaktivität.
diabetes, nierenschäden usw.
Kommentar ansehen
07.10.2006 20:38 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht: nur Jugendliche oder ??? Außerdem was ist mit Red Bull und so ???
Kommentar ansehen
08.10.2006 06:27 Uhr von kathrin 123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder: Ist doch klar das Cola ungesund ist unser Lehrer zeigte uns mal mit einem Stueck Fleisch das er in Cola legt........und das Ergebnis danach.
Darum trinke ich keine Cola.
Kommentar ansehen
08.10.2006 09:36 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kathrin 123: Hast du schonmal ein Stück Fleisch in Mineralwasser gelegt? ;-)
Wenn du konsequent bist, solltest du das mal ausprobieren...
Cola (wie auch Mineralwasser) kann außerdem unseren Schleimhäuten nichts anhaben, weil die für weit stärkere Säuren konzipiert sind. Cola ist NICHTS gegen Magensäure. Die Säure greift durchtrennte Muskelfasern an, die man da bei so einem Stückchen Fleisch hat. Aber durchtrennte Muskelfasern und intakte Schleimhäute sind zwei Paar Schuhe.
Wenn eurer Lehrer so blöd ist und es selbst nicht besser weiß hat er eindeutig seinen Beruf verfehlt!
Kommentar ansehen
08.10.2006 23:49 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Zufall: Haben die noch nie was von nem Zuckerhoch gehört? Ballert euch mal 5 Mars nacheinander rein und dann sitzt still: Das geht nicht.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?