02.10.06 20:42 Uhr
 526
 

Fußball: Thomas Häßler ist wieder beim 1. FC Köln

Thomas Häßler ist wieder beim 1. FC Köln. Dem Nachwuchsbereich des 1. FC Köln steht er nun als Techniktrainer zur Verfügung.

Thomas Häßler hat für den 1. FC Köln 149 Bundesliga-Spiele gemacht. In dieser Zeit schoss er für den Verein 17 Tore.

Nach der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien wechselte er zu Juventus Turin. Deutschland wurde mit ihm 1990 Weltmeister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Köln, 1. FC Köln
Quelle: de.sports.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 20:34 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, hat wohl nicht zum richtigen Trainer gereicht. So kann er aber der Jugend was beibringen in Sachen Technik und Dribbeln.
Kommentar ansehen
02.10.2006 21:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
he is back: er kehrt zu seinem verein zurueck und wird hoffentlich einige jugendspieler so richtig herausbringen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 22:44 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
icke mochte ich noch nie: ich möchte mal wissen, was er als technicktrainer verdient, und was er sich persönlich von dem job verspricht.
kommt mir ziemlich wie eine abm vor.
Kommentar ansehen
03.10.2006 02:36 Uhr von rubbledi.cats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die zweite gute Fussballnachricht: dieses Jahr.
Eine sehr wichtige Entscheidung mit langfristigen Folgen in den nächsten 5-10 Jahren.
Wieviel Podolskis wird der Verein wohl hervorbringen?

Die erste gute Fussballnachricht dieses Jahres wollt ihr wissen?

Klar: Ballack spielt auf Glatteis in Chelsea.
Kommentar ansehen
03.10.2006 04:26 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super. Häßler war einer der besten Mittelfeldspieler deutschlands.
Spieler dieser Klasse (Ballack, Effenberg usw.) die das Spiel wirklich leiten und gestalten finde ich sehr wichtig. Schade, dass Häßler in seiner guten Zeit oft verletzt war.
Dass er es nicht zum Richtigen Trainer geschafft hat, liegt wohl an seinem Bildungsgrad.
Kommentar ansehen
03.10.2006 04:49 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ studiumfreak: dann hätte das andi brehme auch nicht geschafft.

ich hätte ja mal gerne andi brehme und trappatoni bein vfb stuttgart erlebt. wenn brehmes sprachqualitäten in italienisch derer in deutsch ähneln, dann könnten das lustige gespräche gewesen sein.
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbar: Icke ist ein super-Techniker und kann der Jugend sicher einiges vermitteln. Er wird keine Ronaldinhos hervorbringen, aber der deutsche Fußball könnte technisch schon was besser sein.
Kommentar ansehen
03.10.2006 19:38 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kimmsen: Ich glaube ums Geld gehts ihm nicht wirklich mehr! Davon hat er genug. Was er sich davon verspricht? Vielleicht dem Nachwuchs was von seinem Können zu vermitteln um so bessere Spieler aus ihnen zu machen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?