02.10.06 19:40 Uhr
 172
 

Offenbar Durchbruch bei Gesundheitsreform

Nach der heutigen Sitzung der Fachleute der Regierungsparteien zum Thema Gesundheit scheint offenbar ein Durchbruch in den Verhandlungen erzielt worden zu sein.

Der CSU-Experte Zöller und seine Kollegin von der SPD Ferner gaben zu Protokoll, dass man sich auf eine Empfehlung für die Spitzen der Koalition geeinigt habe, die den Risikostrukturausgleich und die Zusatzprämie beträfen.

Am kommenden Mittwoch sollen dann die Spitzen der Koalitionspartner über die Ergebnisse des heutigen Treffens sprechen und Details ausdiskutieren.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesundheit, Durchbruch, Gesundheitsreform
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 20:02 Uhr von gunnarcologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat hier wer eine Idee worum es bei dieser Reform geht? Abgesehen davon, daß der Verbraucher mal wieder die Zeche zahlen soll??
Lauterbach ist einer der ganz wenigen Politiker, die sich die Mühe gemacht haben, erstens alle Anträge und Vorlagen zu dieser "Reform" zu lesen und zweitens die Angaben des Bundesgesundheitsministeriums auch noch nachzuprüfen. Das sich die angegebene Quelle sehr mit Kritik zurückhält, nehme ich mal an, das "man" dort nicht wieder bei Ulla "nachsitzen" will. Denn die Gesundheitsministerin nimmt die Presse und kritische Politiker aus den eigenen Reihen ganz schön an die Kandare.
Der Bedarf zu "schönen" ist bei dieser Reform sicher da, aber sollte Mensch dazu so gedrängt werden?
Lange Rede, kurzer Sinn:
Fast niemand hat den Durchblick bei dieser Reform. Und jetzt kommt die Lösung über Nacht...
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Kommentar ansehen
02.10.2006 21:22 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das blöde dabei ist dass die ganz umsonst sich zusammenraufen.
Mehrere Politwissenschaftler haben diese Gesundheitsreform schon als Gesetzwidrig abgekanzelt.
Verstößt gegen das Grundgesetz und gegen Eurogesetze.
Aber was macht diese Regierung schon richtig?
Nichts!
Was haben wir da nur gewählt!
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
03.10.2006 09:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gunnarcologne: Es geht bei dieser "Reform" einzig und allein darum, daß "unsere" (nicht meine) Regierung von der Pharma- und der Ärztelobby den Auftrag hat, uns Beitragszahler noch mehr a b z u z o c k e n!

Der (zweifelhafte) Erfolg der Reform wird sein:

1) Die Medikamente werden teurer.
2) Die Aufwendungen für ärztliche Leistungen werden steigen.
3) Um das alles zu finanzieren werden die Steuern für Arbeitnehmer noch weiter erhöht, damit zusätzlich noch mehr Steuergeschenke für die Wirtschaft möglich werden.

Ach, das habe ich noch vergessen:
4) Bei der nächsten Wahl wird uns wieder vorgelogen, daß es uns durch die ach so arbeitnehmerfreundliche Politik der Regierungsparteien ja nach der Reform so viel besser geht.

Und das geht so weiter, bis wieder ein kleiner Österreicher mit Bärtchen kommt und die von der Lobby gesteuerten Politiker mitsamt der Lobby zum Teufel jagt.
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Durchbruch: nur die Einigung dieser Idioten auf einen Konsenz, der unser Gesundheitssystem in den Abgrund stoßen wird. Tausende von Gesundheitsexperten verweisen auf dieses Szenario, aber Frau Merkel bleibt hart, weil sie einfach beratungsresistent ist und ihren Dummkopf durchsetzen will. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:17 Uhr von gunnarcologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Naja, es ist ja eigentlich Ulla Schmidt, die beratungsresitent ist. Und dazu, ich erwähnte es bereits, versucht, die Presse auf Linie zu bringen. Tatsächlich auch mit der Androhung von Sanktionen, wie "DIE ZEIT" zu berichten wußte.

Das klingt schwer nach Zensur...

Aber die findet ja nach Grundgesetz nicht statt, oder?? Oder...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?