02.10.06 19:02 Uhr
 452
 

Rennauto RS Spyder von Porsche

Beim Bau des RS Spyder hat Porsche sich an die von der A.C.O. (Automobile Club de´l Ouest) gestellten Vorgaben gehalten. Der Wagen darf somit am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilnehmen.

Auch für die Rennen der europäischen Le Mans Series und der American Le Mans Series ist das Auto startberechtigt. Die Karosserie besteht aus Kohlefaser und ist mit Hilfe des Windkanals optimiert worden.

Den 775 Kilogramm schweren Wagen treibt ein 90-Grad-V8-Motor an. Das Aggregat hat eine Leistung von 503 PS.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Spyder, Rennauto
Quelle: de.cars.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 18:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht ja gut aus der Rennschlitten. In der laufenden Saison, hat das Penske-Motorsportteam (fahren mit RS Spyder) alle Titelchancen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?