02.10.06 18:37 Uhr
 1.115
 

Fußball: Asamoah erwägt wegen rassistischer Beleidigungen Rücktritt aus DFB-Elf

Der Schalker Gerald Asamoah, der sich im Spiel gegen Nancy das Bein brach, erklärte gegenüber dem "kicker", dass er auch abseits des Spielfeldes mit rassistischen Beleidigungen zu kämpfen hat.

Asamoah erwägt sogar einen Rücktritt aus dem DFB-Team, sollten die Beleidigungen auch während eines Länderspiels fortgesetzt werden. "Macht es dann noch Sinn für Deutschland zu spielen? Die Frage stellt sich dann. Sehr ernsthaft sogar", so Asamoah.

Der 27-Jährige wurde im Pokalspiel gegen die Amateure von Hansa Rostock von den Fans auf rassistische Weise beleidigt. Der Verein musste daraufhin 20.000 Euro Strafe zahlen und erhielt eine Platzsperre.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Rücktritt, Nationalmannschaft, Beleidigung, Rassist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 18:15 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also für das nächste halbe Jahr wird er sowieso nicht mehr für Deutschland spielen, danach muss er sich es wirklich überlegen, ob er weitermacht oder nicht! Ich bin der Meinung, dass er noch eine Zukunft in der DFB-Elf hat.
Kommentar ansehen
02.10.2006 18:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal wie er sich entscheidet, seine leistung war und ist abhaengig von den umstaenden. schade das es so enden muss......aber die rassisten machen weiter da gibt es keinen ruecktritt.
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:06 Uhr von tuba44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weitermachen, denn nur so kann diesem Pöbel entgegengetreten werden.
Ich kann nicht beurteilen, wie Leute mit nicht weißer Hautfarbe in Deutschland behandelt werden, da ich nun einmal Weißer bin. -
Es gibt blöde Gags bzgl. Farbiger im Fussball, schon Badesalz hatte da einen Track auf einer CD -und denen unterstelle ich keinen Rassismus - aber etwas mehr Stil bitte.
Brasilianer sind ja auch nicht immer die Hellsten....kann man auch schon wieder falsch auslegen...und sind doch recht begehrt bei den Vereinen.- Ich wünsche mir, dass beide Seiten - Spieler und Fans - entspannter mit diesen Situationen umgehen. Es gibt fantastische Fussballspieler jeder Hautfarbe und leider fantastisch viele Idioten auf der Welt. Ein Tipp für die Leute in den Stadien: Zeigt doch mal einfach auf den, den ihr neben euch solche Sprüche brüllen hört....sie werden es schnell lassen, wenn die Anonymität sie nicht mehr schützt. Ausserdem wäre es hilfreich bei der Videoüberwachung.
Mach weiter Gerald Asamoah, es gibt Millionen, die dich als Deutschen und Nationalspieler schätzen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:14 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre doch schade: wegen ein paar hirnlosen Trotteln aus dem DFB-Team auszutreten. Ich dachte immer beim Fussball gibt es keine Hautfarbe oder sollte es zumindest nicht geben!!!
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:42 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asamoah sollte auch trotz solcher Vorfälle weiter machen und vor allem sollten sich die echten Fußball-FANS zusammenraufen und gemeinsam Flagge zeigen und etwas gegen solche Idioten organisieren, wie etwa eine 1A-Choreo mit Bannern und Plakaten gegen rassistische Äußerungen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 20:03 Uhr von Fairbanks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix für ungut: Nix für ungut, aber nach den zuletzt gezeigten Leistungen im Verein und der Nationalmannschaft, und bei den Alternativen, die sich Löw bieten, kommt Asamoah damit doch nur seiner Nicht mehr Berufung zu vor. Meineserachtens ziemlich durchsichtiges Manöver. Ich finde die Beleidigungen und rassistischen Pöbeleien definitiv nicht gut und für Deutschland peinlich, Asamoahs Spielweise und Leistungen allerdings auch...
Kommentar ansehen
02.10.2006 20:26 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asamoah: Dass Asamoah von manchen nicht als Deutscher anerkannt wird, mag ja sein. Aber zumindest komisch ist es, dass Owomoyela und Odonkor nicht als Deutsche anerkannt werden, die haben ja zumindest eine deutsche Mutter.

Wo bleiben denn die ganzen Trolle?
Kommentar ansehen
02.10.2006 22:32 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ne Logik....? <<"Macht es dann noch Sinn für Deutschland zu spielen? Die Frage stellt sich dann. Sehr ernsthaft sogar", so Asamoah.>>
Was ist das denn für ne Begründung für einen Rücktritt?
Wenn er zurücktreten würde, weil er sich solche Beleidigungen nicht mehr anhören will, könnte ich es allerdings verstehen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 22:57 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Tschüüüüsssss !!!
Kommentar ansehen
02.10.2006 23:57 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nimmt dem Löw die Arbeit ihn aus der Mannschaft zuwerden ,denn mal ehrlich wir haben viel bessere Leute die gerne auch seinen Platz einnehmen werden.
Kommentar ansehen
03.10.2006 00:03 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stadionverbote: Warum schaffen es die Vereine nicht, mit Hilfe der Fanclubs die Spinner zu finden und mit Stadionverboten zu belegen?
Kommentar ansehen
03.10.2006 01:22 Uhr von Kamikazepanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: der eine wird halt beleidigt weil er krumme beine hat, der andere weil er schielt, asamoah wird beleidigt, weil er schwarz, was noch weniger schlimm ist ,als eine optische behinderung..
Kommentar ansehen
03.10.2006 02:33 Uhr von Imperial_Glory
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weichei: Kahn ist ja auch nicht zurückgetreten nur weil man ihn nicht als Deutschen sondern als Affen anerkannt hat. ^^
Kommentar ansehen
03.10.2006 02:46 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man versucht ja die "Täter" ausfindig zu machen. Schuldige werden auch mit Stadionverbot belegt.

Zum Thema: Menschlich (wg. Rassismus zurückzutreten) ist eine Schande (nicht für Asamoah sondern für die Deppen die da brülle)

Sportlich ist er aber kein Verlust, war während der WM nur Auswechselspieler und in letzter Zeit...naja, nicht wirklich gut
Kommentar ansehen
03.10.2006 22:07 Uhr von MeinBACdeinBAC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Kahn: mit Bananen beworfen hat und zwar öfters...
Jedenfalls Bye Bye Asamoah sogut warst auch net...
Kommentar ansehen
04.10.2006 23:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll er bloß nicht machen - dann hätten die Nazis ihr Ziel erreicht!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?