02.10.06 16:53 Uhr
 217
 

Fußball/UEFA-Cup: Deutsch-deutsches Duell in Gruppenphase ausgeschlossen

Die beiden einzigen im UEFA-Cup verbliebenen deutschen Vertreter, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt, können in der Gruppenphase nicht aufeinandertreffen, obwohl sich beide in unterschiedlichen Lostöpfen befinden.

Die in Lostopf eins gesetzten Leverkusener haben gar das Glück, nicht auf einige der schwereren Gegner, darunter der FC Sevilla, AC Parma, Newcastle United, AJ Auxerre und Ajax Amsterdam, zu treffen, da diese sich auch im Lostopf eins befinden.

Die in Lostopf fünf eingeordneten Frankfurter gehen dagegen Duellen mit Odense BK, Tottenham Hotspur, Maccabi Haifa und den AS Nancy aus dem Weg. In der Gruppenphase wird es acht Fünfergruppen geben mit je zwei Heim- und Auswärtsspielen pro Team.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutsch, Cup, Gruppe, Duell, Gruppenphase
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 16:49 Uhr von Atlantis2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, die Leverkusener werden das insgesamt leichtere Los erwischen, denn die größten Brocken liegen ja in ihrem Topf, während Frankfurt sicherlich das eine oder andere Hammerlos treffen wird.
Kommentar ansehen
02.10.2006 17:35 Uhr von beika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn sie doch dazugelost werden was dann? Wird dann Frankfurt rausgenommen und nochmal in den Topf geschmissen, oder wie?
Kommentar ansehen
02.10.2006 18:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
koennte schwer werden: aber was ist heute noch leicht oder schwer.....leverkusen koennte in einer gruppe die leicht eingestuft ist schneller ausscheiden als frankfurt in einer schweren gruppe.
Kommentar ansehen
02.10.2006 20:43 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beika: Also wenn ich das jetzt richtig mitbekommen habe, dann wird Frankfurt einfach in die nächste Gruppe gesteckt.
Aber du hast schon Recht. Der Titel hat ja mal gar nichts mit der News zu tun.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?