02.10.06 15:34 Uhr
 107
 

Irak: Wieder 14 Menschen Entführungsopfer in Bagdad

In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind heute wieder 14 Menschen entführt worden. Die Entführung fand in der Nähe der technischen Universität statt, ausgeführt mit Fahrzeugen, die auch irakische Sicherheitskräfte verwenden.

Auch Bombenanschläge gab es erneut, die diesmal fünf Todesopfer forderten.

Das irakische Parlament hat gegen die Stimmen der Sunniten die Notstandsverordnungen verlängert. Damit will man die ständig anwachsende Gewaltwelle eindämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Irak, 14, Entführung, Bagdad
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 17:10 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bombenanschläge sind neuerdings Mittel der Politik: Auch net schlecht. Ich hätte ja die Erstrubrik Brennpunkte|Delikte|Entführungen ganz passend gefunden. Denn das Parlamentsgeschichtchen ist ja nur ein Nachklapp, hätte ja auch niemals ausreichend Klickgeilheit erzeugt...
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:10 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ethnische Säuberungen unter Aufsicht der USA, teile und herrsche

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?