02.10.06 14:41 Uhr
 972
 

Entdeckung: Tumorwachstumsblockade durch Aspirin

Der in Aspirin enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure ist seit jeher als vielfältiger Wirkstoff bekannt, der neben seiner fiebersenkenden Wirkung vor allem auch schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften hat.

Nun stießen Forscher bei ihren Bemühungen einen Wirkstoff gegen Krebstumore zu finden auf diesen alt bekannten Wirkstoff und stellten fest, dass dieser auch das Wachstum von Tumoren hemmt.

Studien haben unterstrichen, dass Acetylsalicylsäure einen Schutz vor verschiedenen Krebsarten bietet. Zudem sorgt der Wirkstoff in hohen Dosen dafür, dass keine neuen Tumorversorgungsadern entstehen können, sodass der Tumor quasi verhungert.


WebReporter: einz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entdeckung, Tumor
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 14:38 Uhr von einz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal sind die altbekannten Wirkstoffe auch heute noch die wirksamsten. Mal schauen, ob da noch weiter geforscht wird und was dabei rumkommt.
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade. Ich werd davon nicht profitieren, falls ich´s mal bräuchte, da ich auf Acetylsalicylsäure allergisch reagiere. Eine Aspirin reicht, und ich kotze wie ein Reiher...
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:18 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ist das jetzt was definitives? Wann gibt es vorbeugende Tabletten mit einen ganzen Haufen Acetylsalicylsäure? Oder anders gefragt, wieviel Aspirin müsste man am Tag konsumieren?
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:46 Uhr von einz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torrix: Mmm, ne Packung pro Tag dürfte reichen *gg*, aber erst wegen Nebenwirkungen den Arzt oder Apotheker fragen ;-) Nicht dass Dus an den Nieren oder so kriegst!!!
Kommentar ansehen
02.10.2006 18:03 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Aspirin verdünnt aber unter anderem auch das Blut... wenn du dir also jeden Tag 10 Tabletten reinhaust und dich dann irgendwo verletzen solltest bist du in ein paar Minuten ausgeblutet, und eine einfach Beule kann zur schweren inneren Blutung mutieren. Ob das allerding durch besagte Säure oder einen anderen Wirkstoff im Aspirin selbst ausgelöst wird, ist mir nicht bekannt...
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:04 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@coke1984: aspirin hat nur in niedrigen dosen eine wirkung als thrombozytenaggregationshemmer. in hohen dosen steht die wirkung als schmerzmittel und fiebersenker und entzündungshemmer im vordergrund.
Kommentar ansehen
02.10.2006 19:07 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich hatte schon Angst, dass ich irgendetwas bekomme, weil ich fast nur Aspirin bei Schmerzen nehme.
Kommentar ansehen
02.10.2006 20:57 Uhr von connydach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: das bedeutet für mich noch mehr hinlegen für paar kopfschmerztablentten -.-
Kommentar ansehen
02.10.2006 22:46 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinlegen? Asperin sind doch sowas von Rezeptfrei. :) Für was das Mittel alles gut ist, ist schon erstaunlich.
Kommentar ansehen
02.10.2006 23:44 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch mal ne gute nachricht.wie der autor schon sagt: warum in die Ferne schweifen, denn das gute ist so nah ?
Kommentar ansehen
03.10.2006 00:22 Uhr von sds-donnergott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht Ganz so ist es dann doch nicht. Man sollte solche Meldungen vorsichtig betrachten diverse Marketingabteilungen könnten sonst Halbwahrheiten streuuen :) keine Ahnung kenn mich in der Medizin nicht aus Fakt ist aber, dass auf dem Gebiet schonmal was war:

http://www.cbgnetwork.org/...

http://service.spiegel.de/...

>>SPIEGEL ONLINE - 08.01.2004 [Dieser Artikel ist als Pdf abrufbar.]
Langzeitstudie : Aspirin gerät unter Krebsverdacht
Wer regelmäßig Aspirin schluckt, erhöht das Risiko für Krebs in der Bauchspeicheldrüse. Das Ergebnis einer amerikanischen Langzeitstudie unter 88.000 Frauen kratzt am Nimbus des Schmerzmittels, das bislang als eine Art Wundermittel der Medizin galt.<<

--> Nun gilt es rauszufinden wo die Wahrheit liegt
Kommentar ansehen
03.10.2006 05:33 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@donnergott: Also deine erste Quelle ist eine Kampfgruppe gegen Bayer, die es mit rationalen Argumenten offensichtlich nicht genau nimmt.

Wenn weniger als 30.000 Menschen pro Jahr in den USA an Bauchspeicheldruesenkrebs erkranken, dann sind Studien ueber 160 Faelle aus 88.000 Untersuchten statistisch relativ irrelevant da die Fehlerbandbreite bei rund 300 liegt. Trotzdem ist es ein Hinsweis.

Nur ist die Krebsrate sehr gering und koennte mit der direkten Wirkung von Aspirin auf die Magenschleimhaut in Zusammenhang stehen...

Der Kommentar von Bayer, dass es bei anderen Krebsarten offensichtlich hilfreich ist, laesst sich wahrscheinlich wesentlich besser belegen.

Uebrigens: Aspirin als Schmerzmittel aus der Salizylsaeure entwickelt, die im Weidenbast enthalten ist, nur in der Form (Weidenbasttee) zu viele negative Nebenwirkungen hatte...

Noch was: Die Hilfreiche Wirkung von Aspirin bei Herzinfarkten wurde auch erst Jahrzehnte nach der Einfuehrung von Aspirin entdeckt.

Und zum letzten: Man kann auch Generika kaufen, die dem Aspirin identisch sind, z.B. ASS 500 von R..., kostet weniger als die Haelfte.

Aspirin ist nicht mehr geschuetzt, und jeder darf es nachmachen und unter anderem Namen verkaufen.
Kommentar ansehen
03.10.2006 14:30 Uhr von xsiriusx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ibuprofen war auch vor wenigen Monaten als Tumorhemmer in den News.
Da kann man sich ja schon richtig abwechslungsreich ernähren.
Kommentar ansehen
05.10.2006 21:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ XsiriusX: dafür macht ibuprofen magengeschwüre usw. also direkt ein negatives. ass zwar auch, aber das wirkt so gut und gegen so viel, dass man das risiko eingehen kann. (mit magenschutz geht das schon)
Kommentar ansehen
05.10.2006 23:27 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnung? Können sich nun tatsächlich Millionen Krebspatienten Hoffnungen machen, nur durch Aspirin-Schluckerei geheilt zu werden??? Öffnen solche Meldungen nicht auch ein bisschen Tür und Tor für diejenigen, die sich beharrlich chemotherapeutischer Therapie verweigern für alternative Heilmethoden???
Kommentar ansehen
06.10.2006 14:11 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat für diese: Forschungsergebnisse gezahlt?
Kommentar ansehen
06.10.2006 23:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Aspirin ist ja ein echtes Wundermittel :-))))))))))))))))))))))))))
Kommentar ansehen
08.10.2006 12:18 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studien Ich bin sogenannten Studien immer etwas skeptisch gegenüber, weil ich mal aus relativ sicherer Quelle gehört hab wie so eine Studie abläuft:

Studien werden in Auftrag gegeben von jemandem, der sich daraus evtl. einen Vorteil erhofft, da sowas ja auch Geld kostet. Der Beauftragte führt die Studie dann durch und übermittelt die Ergebnisse dann dem Auftraggeber, welcher wiederum diese Ergebnisse dann veröffentlicht (oder auch nicht). Allerdings gibt es kein Gesetz das verbietet, diese Ergebnisse auch in irgendeiner Richtung zu färben, dh. wenn Firma F ein Produkt P auf dem Markt hat und Organisation O von Firma F beauftragt wird Produkt P zu testen und dabei herauskommt, dass P unter Umstand U für Zweck Z (nicht nur auf Heilwirkungen bezogen) gut sein könnte, und diese Tatsache für F von Vorteil sein könnte, dann wird man wahrscheinlich bald irgendwo lesen: "P kann Z !!" Und die Details werden weggelassen.

Studien haben mit Forschung im wissenschaftlichen Sinn herzlich wenig zu tun, deshalb sollte man sie mit Vorsicht geniessen und stets mal schauen, wer da dahintersteckt.
Kommentar ansehen
08.10.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aspirin: Das ist für ne Menge gut, wirkt auf Tiere, Mensch und Pflanzen. Eigentlich so ziemlich das nützlichste in 200 Jahren Gesundheitschemie.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?