02.10.06 14:12 Uhr
 314
 

B-Klasse-Mercedes kommt nicht in die USA

Trotz der in den Vereinigten Staaten anziehenden Nachfrage nach Kleinwagen wird Mercedes seine B-Klasse nicht auf den amerikanischen Markt bringen. Dies wurde mit dem Image der Marke Mercedes in den USA begründet.

Vertriebschef Maier schloss auch einen Verkauf von Mercedes-Kleinwagen unter dem Chrysler-Label aus. Zudem lohne der derzeitige Wechselkurs zum Dollar ein solches Handeln nicht.

Stattdessen überlegt Mercedes wieder die lange vernachlässigten Diesel-Modelle in die USA zu bringen, da auch dort die Nachfrage nach spritsparenden Fahrzeugen steige.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Mercedes, Klasse
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?